und kompetenzbezogener Misfits in - E



This is eyeglasses arlington texas and chrootssh public key us to flashlights lantern and doris h lzemer and downlink gay for edwaedsville gun club. Goldfishaufkleber wünschen klinischen Forschungpatienten. Finde ich gut das du deine möglichen Geschäftspartner vor Ort besuchst, das schafft eine gute Basis zur Zusammenarbeit.

Ask a Question


Bei jeder Finanzierung von Eigenheimen kommt irgendwann die Frage auf: Und welche öffentlichen Förderungen kann ich erhalten? Natürlich wird auch der Bereich der Riester-Förderung erläutert. Alle Themen werden durch Praxisbeispiele erläutert. Das Trauercafe "Haltende Hände" ist am Sonntag, Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Hospizbewegung St. Brictius am kommenden Samstag in der Vorabendmesse. Sie beginnt ausnahmsweise bereits um 18 Uhr und wird von einigen Jugendlichen in bewährter Weise mitgestaltet.

Alle Neugefirmten erhalten eine Schmuckurkunde mit dem Text des Glaubensbekenntnis und eine offizielle Teilnahmebescheinigung von Weihbischof Hegge. Eingeladen sind alle interessierten Familienmitglieder und Freunde sowie die gesamte Gemeinde. Die Jugendlichen treffen sich am März bereits um Drucksachen w w w.

Eckhardt, seines Zeichen Hofmarschall des Förderkreises, übergab dann unter Beifall der anwesenden Karnevalisten ein Scheck in Höhe von 2. Auch eine Abordnung des Emsdettener Karnevalsvereins, bei der Dr. Eckhard Senator ist, nahm an diesen Karnevals-Frühstück teil. Die Bürger sollen den an der Marke haftenden Nachweis -mit der individuellen Nummer- sorgfältig aufbewahren. Die Stadtverwaltung Gronau weist alle Hauseigentümer und Mieter darauf hin, die jeweils richtigen Müllplaketten spätestens bis zum März auf die Behälter zu kleben.

Die Entsorgungsfirma Stenau wird die nicht oder falsch markierten Abfallbehälter aus betriebsorganisatorischen Gründen nicht nachfahren.

Um die Kontrolle durch den Müllfahrer zu erleichtern sind alle alten Falsch markierte Mülltonnen bleiben ungeleert stehen.

Marken werden kontrolliert Samstag, Unser Bild zeigt den Förderkreis mit Bankdirektor Dr. Peter Eckhardt bei der Spendenübergabe in der Sparkasse. Bernhard Schulze Johann Staatl. Zugelassen für alle Kassen! Marien-Krankenhaus Ahaus, Wüllener Str. Sie steigt am Samstag, Zahlreiche Servicekräfte bemühen sich um tensystem.

Sicherheit ist ein besonders wichtiges Thema. Dabei bringen sie nicht nur angesagte Musik mit, sondern auch ein Paket an Lichteffekten. Für sechs Euro Eintritt ist sie zu erleben. Für alles ist gesorgt: Während eine starke Videoshow läuft, werden Partybilder gemacht und teilweise bereits auf die Leinwand gebeamt. D Hohenstein Mit Gürtel! Beige oder Schwarz Stück ab 1 5.

I Nephrolepis Verschiedene Sorten: Dieser Artikel kann bereits am ersten Angebotstag ausverkauft sein. Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Dieser Artikel ist nur vorübergehend in unserem Sortiment und nicht in allen Filialen erhältlich. Sollte dieser Artikel trotz sorgfältiger Planung ausverkauft sein, wenden Sie sich bitte an unseren Filialleiter.

Hilfe erhalten Sie auch über unsere Hotline: Die nächste Filiale finden Sie im Internet unter www. Das nächste Treffen der Mitarbeiterinnen der kfd St. Antonius Gronau findet am Donnerstag, März, in Gronau angeboten wird. Im Rahmen der Auch können bereits Termine, Preise und weitere Informationen zu der ab Oktober startenden neuen Konzertsaison erfragt werden.

Auch wenn sie während der Fahrt nervös war - in Heek angekommen zeigte sie sich als Voltigierpferd von ihrer besten Seite. Durch das Erfolgserlebnis kann mit Triga die neue Turniersaison mit einem ruhigen Gewissen in Angriff genommen werden, waren sich die Beteiligten einig. Personalausweis muss mitgebracht werden Seit 10 Jahren für Sie da! Nicht nur für die sechsjährige Tschechenstute war die Reise von der heimischen Anlage am Nienborger Damm zum Lehrgang für Voltigierausbilder ein besonderes Erlebnis.

Das gilt aber nicht für die musikalischen Fähigkeiten und Leistungen. Wer Blut spenden Frühjahrsputz für Ihren Garten u. Karneval mit Folgen I mmer wieder werden Karnevalsveranstaltungen zum Desaster, insbesondere wenn es unter Alkoholeinfluss zu Schlägereien und damit einhergehend zu mehr oder minder schweren Körperverletzungen kommt. Dabei sind die Folgen nicht nur für das Opfer, sondern auch für den Täter häufig dramatisch.

Müller feiert wie jedes Jahr ausgelassen Karneval. Zu fortgeschrittener Stunde begibt er sich aus dem Festzelt. Weil es sehr eng ist, rempelt er versehentlich Schulz und Schmidt an. Obwohl er sich sofort dafür entschuldigt, wird er von Schulz angegangen, da dieser sich infolge des genossenen Alkohols angegriffen fühlt. Schulz schlägt Müller mit der Faust ins Gesicht. Hierdurch fällt Müller zu Boden. Schulz tritt noch einmal nach und trifft Müller erneut im Gesicht. Währenddessen steht Schmidt daneben und feuert Schulz dabei an.

Müller erleidet einen Nasenbeinbruch, einen Bruch des Oberkiefers und den Verlust zweier Schneidezähne. Auch Mittäter und Gehilfen werden bestraft.

Hierfür reicht schon ein eher unbedeutender Tatbeitrag, wie etwa ein Anfeuern, wie es hier durch Schmidt erfolgte. Wenn Meier bei der Polizei Anzeige erstattet, wird diese die beiden strafrechtlich verfolgen. Schulz erhält im vorliegenden Fall eine Gefängnisstrafe von ca. Zusätzlich macht die Krankenkasse gegen die beiden sämtliche Behandlungskosten im Krankenhaus geltend.

Diese werden sich auf einen Gartenmöbel Die neuesten Trends auf über m2 Fläche zu Tiefstpreisen! Das bedeutet, dass jeder für den gesamten Schaden einzustehen hat. Der Abend kostet die beiden also ca. Müller kann seine Ansprüche entweder sogleich im Strafverfahren als "Adhäsionsverfahren" verfolgen. Dann wird durch den Strafrichter neben der Strafe auch über den Schadensersatz und das Schmerzensgeld entschieden.

Er kann Schulz und Müller jedoch auch in einem gesonderten Zivilprozess verklagen. Im übrigen haben weder Schmidt noch Schulz einen Anspruch auf Leistungen einer Versicherung, etwa der Haftpflichtversicherung oder aber ihrer Rechtsschutzversicherung, denn beide haben vorsätzlich gehandelt, so dass die Versicherungen nicht eintrittspflichtig sind.

Die Folgen von solchen Misshandlungen sind also für alle Beteiligten katastrophal! Der Donnerstag hat viele gute Seiten! März Seite 5 Angebote vom Breite , , cm Höhe 1.

Der Frack war ihr Markenzeichen. Die Geschichte heute das Live-Erlebnis wieder der legendären Comedian klar, lag alleine in der Musik, in Harmonists ist eine Zeitreise jener unmerklichen Mischung zurück in die 20iger und 30iger Jahre. Begeben Sie sich auf diese Reise am Sonntag, Start ist das Theater Note funkelt der Obergrafschaft in Schüttorf. Ihr kometenhaf- liefern gleich die ironischen ter Aufstieg machte die fünf Anmerkungen dazu.

Seit der Uraufführung im Jahr hat es mehr als 25 Inszenierungen von "Veronika, der Lenz ist da" gegeben. Im Jahr hat der Projekten ist eine WanderausLandschaftsverband Westfalen- stellung erarbeitet worden, die Lippe in Kooperation mit der am Sonntag um 14 Uhr in der Stiftung und dem Verein Bürgerwerkstatt an der Weiner- Baukultur steht im Mittelpunkt der Ausstellung, die am verkaufsoffenen Sonntag, März, in der Bürgerwerkstatt eröffnet wird.

Im Zuge der Aufstellung des Stadtentwicklungskonzeptes ist diese Wanderausstellung ein weiterer Baustein, um die Diskussion zum Thema moderne Stadtentwicklung und Architektur anzuregen", erläutert Bürgermeister Hutzenlaub die Intenti- on der Austellung und lädt alle Interessierten zum Besuch ein. Die Ausstellung ist vom März zu folgenden Zeiten geöffnet: Am Eröffnungstag von Es will sich nen Blätter mehr. So gewann der Schlagzeuger bewusst nicht in eine Kategorie Schöppinger Rüdiger Wolbeck bereits zweimal einordnen.

Jahren zwei goldene SchallplatJasmin Hagemanns Stimme zieht ten, tourte als Big Band-Sängerin sich dabei als roter Faden durch durch Südostasien und Osteurodas Repertoire und überrascht pa und ist trotz ihrer 27 Jahre mit klanglicher Vielfalt.

Dank der Ruben de Wilde doziert ebenfalls verschiedenen musikalischen an dieser Musikhochschule nahe Hintergründe der Musiker von der deutschen Grenze, gründete an der Muziekschool Twente die Pop- und Rockabteilung und hat sich als Bassist einen Namen weit über die holländische Grenze hinaus gemacht.

Rathaus beginnt um 20 Uhr. Einlass ist ab ist Haarjanweg 1, Gildehaus-Bardel www. Lila Eule Ab dem Freitag, Samstag, Sonntag ab Deutsche Evangelische Kirchentag in Dresden findet vom 1. Auch der Evangelischer Kirchenkreis SteinfurtCoesfeld-Borken bietet wieder die Möglichkeit, durch die Organisation der Evangelischen Jugend gemeinsam dorthin zu fahren.

Der Anmeldeschluss dafür ist am Wer mit dem Evangelischen Kirchenkreis Steinfur t-Coesfeld-Borken zusammen nach Dresden fahren will, sollte sich jetzt schnellstens anmelden", lädt Andrea Jung vom Amt für Jugendarbeit alle Interessierten ein. Anmelden können sich noch Einzelpersonen und Gruppen. Jugendliche unter 18 Jahren und Gruppen sollten sich dazu auf jeden Fall über ihre Kirchengemeinde anmelden, erwachsene Einzelpersonen können sich auch direkt über die Homepage der Evangelischen Jugend anmelden: Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, in der Sammelunterkunft, einer für den Kirchenkreis reservierten Schule zentral in der Dresdener Neustadt, zu übernachten.

Selbstverständlich besteht auch wieder die Möglichkeit, Privatquartiere zu buchen. Die Übernachtungspauschale ist dabei für alle teilnehmenden gleich: Da mehrere Busse eingesetzt werden, werden Abfahrten in verschiedenen Orten des Kirchenkreises sein.

Die genauen Abfahrtszeiten und -orte werden nach den Anmeldungen festgelegt und später bekannt gegeben.

Deutsche Evangelische Kirchentag vom 1. Juni nach Dresden ein. Superintendent Joachim Anicker li. Auch der von Bernhard Greitenevert gestiftete Glas-Wanderpokal wird wieder unter den ehemaligen Brooker Schützenkönigen und —kaisern ausgeschossen. Den Auftakt Der Samstag, Die Stadt Ochtrup lädt Sie recht herzlich zu den Veranstaltungen ein. Emker herausgegeben, der diese Briefe als amerikanischer Soldat aus den Trümmern der Reichskanzlei geborgen hat. Der Intendant der Burghofbühne Dinslaken, Thorsten Weckherlin, hat mit Mitgliedern seines Ensembles aus diesen Briefen eine szenische Lesung erarbeitet, die Ausgangspunkt für ein Publikumsgespräch über die Anziehungskraft von Macht ist.

Döner, Machos und Migranten das ist nicht nur ein Buchtitel, sondern das ist die Welt, in der sich Betül Durmaz tagtäglich bewegt. Ihr Lebensmittelpunkt ist Gelsenkirchen, was eh schon nicht einfach ist. Das fordert die ganze Frau und ist weit entfernt von scheinheiligem Multikulti-Ringelpiez, vielmehr ist es die nackte und manchmal auch brutale Realität, und zwar nicht nur im gebeutelten VorzeigeBrennpunkt Gelsenkirchen.

Die, die nicht stehen bleibt! Im Anschluss findet die Medaillenverleihung statt. Unter den anwesenden jugendlichen Teilnehmern bei der Preisverleihung werden auch Freikarten fürs Kino ausgelost. Die Erwachsenen können dann bis 21 Uhr ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen. Neben den Mitgliedern können ebenso die Frauen ihr Können zeigen und gezielt ins Schwarze treffen. Der Abend klingt in gemütlicher Runde im Vereinslokal Doetkotte aus.

Und eine Woche später, am Sie leistet nunmehr zum Mal in der Stadt einen wichtigen Beitrag zum gegenseitigen Respekt der Geschwisterreligionen. Die Folgen des Counterfeiting Chronische Krankheiten haben oft nicht nur eine, sondern gleich mehrere Auswirkungen auf das Körpersystem des Menschen.

Das Gleiche gilt für die Produkt- und Markenpiraterie. Counterfeiting hat im Wirtschaftssystem multiple Effekte. Es verletzt die Rechte von Herstellern, Verbrauchern und Regierungen und hat für Unternehmen, Käufer und die betroffenen Staaten mehrfache wirtschaftliche Folgen, die bei der Bewertung des Phänomens in ihrer Summe gesehen werden müssen. Verlust von Geschäft und Arbeit Die Schäden, die den westlichen Volkswirtschaften durch Counterfeiting entstehen, können nur vage geschätzt werden.

Die kumulierten Zahlen, die von den mit Counterfeiting beschäftigten Organisationen veröffentlicht werden, sollten deshalb nur zur groben Orientierung verwendet werden. Sie sind lediglich ein Indiz dafür, dass das Problembewusstsein bei den Behörden zugenommen hat und die Exekutive die Fälscher aufgrund der verschärften Gesetze intensiver verfolgt.

Die publizierten Zahlen zur Produkt- und Markenpiraterien verdeutlichen aber die gewaltige Dimension des Phänomens. Die Vereinigung zur Bekämpfung von Produktpiraterie V. Die Dunkelziffer soll jedoch bei etwa Millionen Produkten liegen. Zwischen und verdoppelte sich die Zahl der Zolloperationen im Zusammenhang mit Fälschungen, sie beläuft 44 Piraten, Fälscher und Kopierer sich nun auf über Auch die deutsche Volkswirtschaft ist von der Produkt- und Markenpiraterie massiv betroffen.

Schäden in einzelnen Branchen Hinweise darauf, welche Dimensionen die wirtschaftlichen Folgen der Produkt- und Markenpiraterie heute haben, kommen auch von den diversen Branchenverbänden. Obwohl auch hier viele Zahlen nur grob geschätzt werden können und bei weiteren Analysen deshalb nur mit Einschränkungen verwendet werden sollten, geben sie doch deutliche Anhaltspunkte.

Weltweit ist jedes zehnte Computerprodukt gefälscht. Der Verlust, der durch die Beschädigung der Marken entsteht, kommt noch dazu. In ganz Deutschland wurden im Jahr insgesamt Millionen Stück unversteuerte Zigaretten beschlagnahmt, davon allein Millionen in Hamburg.

Am häufigsten betroffen sind die Entwicklungsländer, hier wird rund ein Viertel der Medikamente illegal produziert.

In manchen Ländern, beispielsweise in Nigeria, ist sogar jedes zweite Mittel falsche Ware. China und Südostasien sind vom Handel mit gefälschten Medikamenten ebenfalls stark betroffen. Berichten des internationalen Musik-Verbands zufolge sind mehr als ein Drittel aller weltweit erworbenen CDs Raubkopien, die zusammen einen Marktwert von insgesamt 4,6 Milliarden Euro haben.

Produktpiraterie und illegale Importe drücken zunehmend auf den chinesischen Handymarkt. Im Jahr soll sich die Zahl gesetzeswidrig verkaufter Mobilfunkgeräte in China auf 15 Millionen summiert haben, im Jahr war etwa jedes dritte in China verkaufte Handy illegal.

Wirtschaftskriminalität als Indikator Eine Vorstellung von den Dimensionen des wirtschaftlichen Schadens, der durch Produkt- und Markenpiraterie entsteht, vermittelt auch die Studie Wirtschaftskriminalität der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers PWC. Insgesamt beläuft sich der bezifferbare materielle Verlust durch Wirtschaftskriminalität bei den befragten deutschen Unternehmen in den Jahren und auf Millionen Euro.

PWC schätzt, dass die Dunkelziffer der tatsächlich betroffenen Unternehmen deutlich höher liegt. Die Studie zeigt deutlich, dass die Täter meist aus den eigenen Reihen kommen. Gut die Hälfte der Delikte wird von Mitarbeitern begangen.

Viele Täter erkennen mit der Zeit Schwachstellen in der Unternehmensorganisation und nutzen sie aus. Die Folgen des Counterfeiting 47 Wirtschaftsdelikte werden oft nicht durch systematische Kontrollen, sondern durch Hinweise oder Zufälle bekannt.

Interessant ist der Vergleich von Unternehmen mit niedrigen und hohen Kontrollstandards. Denn bei einem niedrigeren Entdeckungsrisiko ist der Anreiz zur Straftat für den potenziellen Täter höher. Damit droht den betroffenen Unternehmen der Eintritt in einen Teufelskreis trügerischer Sicherheit. Wegen des lückenhaften Kontrollsystems werden nur wenige Delikte aufgedeckt, der Täter fühlt sich sicher. Aus diesem fatalen Kreislauf kommen Unternehmen nur schwer wieder heraus.

Die Hälfte davon sind mit einem Federscharnier ausgestattet. Insgesamt verliert das Ispringer Unternehmen wegen des chinesischen Produktpiraten rund 15 Millionen Euro pro Jahr, das sind 50 Prozent des jährlichen Gesamtumsatzes.

Die Fälscher treten als Wettbewerber auf den Markt, die das Angebot an Konkurrenzprodukten erhöhen und gleichzeitig die Nachfrage nach den Produkten des etablierten Herstellers senken.

Sie etablieren einen neuen Billigmarkt, der den Absatzmarkt des Herstellers der Originalprodukte bei einer preiselastischen Nachfrage schrumpfen lässt. Dieser Effekt resultiert in einem Druck auf den Marktpreis für die Originale. Die China Anti-Counterfeiting Coalition berichtete in einer Studie, die in der amerikanischen Zeitschrift Authentication News zitiert wurde, von einer etablierten und bekannten Marke, die von chinesischen Piraten innerhalb von weniger als drei Jahren fast völlig übernommen wurde.

Die Piraten hatten das Schiff geentert. Die Dimension dieser Schadenskategorie wird sichtbar, wenn man berücksichtigt, dass viele Unternehmen heute Markenwerte besitzen, Übernahme einer Marke Marktanteil 45 40 35 30 25 20 15 10 5 Marktanteil in Beijing Counterfeit Exposed, S. Diese drei Marken werden in China massiv kopiert.

Wird der Erosionsfaktor höher angesetzt, verlieren die Marken durch die Verwässerung aufgrund von Produkt- und Markenpiraterie noch sehr viel mehr an Wert. Unternehmen können auch dann materielle Verluste erleiden, wenn getäuschte und enttäuschte Käufer persönlich geschädigt werden oder unter massiven Qualitätsmängeln der Produkte leiden. In diesen Fällen können bei den Rechteinhabern Fälle von Garantieforderungen auftreten. Im Extremfall können auf den Hersteller der Originale sogar Produkthaftungsklagen von Verbrauchern zukommen, die durch mangelhafte gefälschte Produkte zu Schaden kamen.

Diese Prozesse sind zum einen sehr kosten- und zeitintensiv, zum anderen haben sie eine imageschädigende Wirkung für das betroffene Unternehmen. Besonders weitreichende Fälle sind dann gegeben, wenn Käufer gefälschter Waren oder Nutzer von Dienstleistungen, die mit gefälschten Produkten in Zusammenhang stehen, gesundheitlichen Schaden nehmen oder sogar zu Tode kommen. Schlechte Erfahrungen mit einem falschen Produkt wirken meistens auf den Ruf des originären Markenunternehmens zurück, obwohl dieses nicht für die Fälschung verantwortlich ist.

Das Unternehmen wird in der Psyche des Kunden immer mit der Fälschung in einen engen Zusammenhang gebracht.

Mit gefangen, mit gehangen, lautet das psychologische Prinzip. Der Vertrauensvorschuss, den der Käufer der au- 50 Piraten, Fälscher und Kopierer thentischen Marke entgegenbringt, wird beschädigt, weil das Markenversprechen gebrochen wurde — wenn auch von einem anderen.

Der Konsument erhält nicht das, wofür er bezahlt hat. Einmal zerstört, ist es nur sehr schwer oder gar nicht mehr möglich, dieses Vertrauen wieder aufzubauen. Die Folge der gegenwärtigen Imageschädigung ist ein zukünftiger Umsatzverlust. Bei der Strategie der globalen Integration, bei der Teile der Wertschöpfungskette nach China verlagert werden, um von dort aus Vorleistungen für dritte Märkte zu erbringen, wirken sich Fälschungen besonders verheerend aus.

Ein kerngesundes deutsches Unternehmen mit hervorragenden Produkten könnte sich bei der Verlagerung von Wertschöpfungsstufen nach China dort gleichsam mit dem Fälschungsvirus infizieren und ihn über den Export in Drittländer verschleppen. Agfa, Aspirin, Osram — es waren die Marken, die vielen deutschen Produkten in den vergangenen Jahrzehnten neue Märkte in Übersee geöffnet haben.

Der Kampf um das geistige Eigentum wird dann auf weiteren Schlachtfeldern ausgetragen, der Schaden kann sich vervielfachen. Folgen für Konsumenten Auch die Käufer können durch gefälschte Produkte massiv geschädigt werden. Einer der tragischsten Unfälle im Zusammenhang mit gefälschten Ersatzteilen ereignete sich am 8.

September , als eine Convair auf dem Weg von Oslo nach Hamburg in über 8. Die norwegischen Ermittler kamen zu dem Ergebnis, dass das Heck der Maschine wegen der minderwertigen Qualität gefälschter Bolzen und Halterungen wegbrach.

Gefälscht waren auch jene Ersatzteile, die am Die Komponenten waren von einer Handelsgesellschaft in Rom bezogen worden, die auch eine Reihe europäischer Airlines versorgt haben dürfte. Experten schätzen, dass in der Volksrepublik jedes Jahr Die Volkszeitung sprach auf ihrer Webseite sogar von mehr als 50 Opfern.

Die Babys verhungerten, weil sie mit gefälschtem Milchpulver gefüttert worden waren, in dem sich so gut wie keine Proteine und Mineralien befanden. Das tödliche Pulver wurde hauptsächlich in der Umgebung der Stadt Fuyang verkauft, in der rund neun Millionen Menschen leben.

Selbst falsche Akkus können Menschen verletzen. In der finnischen Stadt Lahti bei Helsinki wurde eine jährige Frau durch ein explodierendes Mobiltelefon so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Einem Bericht der finnischen Zeitung Ilta-Sanomat zufolge hat es sich um ein hochwertiges Handy der Marke Nokia gehandelt, das mit einem gefälschten Akku bestückt war. Schwere gesundheitliche Folgeschäden werden beim Konsum falscher Zigaretten vermutet.

Manchmal enthalten falsche Markenzigaretten sogar Pestizide. Auch Spirituosen können gefährlich sein: In Manchester fand man Wodka, der zu Blindheit führen kann. Hochwertige Markenspirituosen waren schon immer im Blick krimineller Händler.

Das Spektrum der Straftaten reicht hier von der einfachen Markenvertauschung in Bars bis hin zur organisierten Produktfälschung. Ein Gesundheitsrisiko gibt es beim Tragen von Textilien und der Verwendung von Parfüm, die mit Allergien auslösenden Stoffen behandelt wurden. So manches Sportschuhimitat verströmt einen penetranten Klebstoff- und Lösungsmittelgeruch, und auch Spielzeuge sind oft mit verbotenen Stoffen behandelt.

Sie enthalten giftige Chemikalien, Bleichmittel, Fasern oder bleihaltige Farben, die bei den Kindern Allergien und Hautreizungen hervorrufen können. Nicht minder gefährlich sind imitierte Autoersatzteile oder Tuningteile. Plagiate von Bremsen, die versagen, führen zu schweren Unfällen mit Personenschäden, und bei Windschutzscheiben fehlt das Sicherheitsglas. In China werden jedes Jahr etwa Personen mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, die durch explodierende Bierflaschen mit gefälschtem Bier entstehen.

So gut wie immer leiden Käufer von Fakes an der verminderten Qualität der gekauften Produkte. Dass chinesische Plagiate von Markenuhren oft schon nach kurzer Zeit den Betrieb einstellen, hat sich unter den Touristen inzwischen herumgesprochen. Die Laufbahnen der Kugellager seien nicht gehärtet, der Korrosionsschutz fehle, und statt Spezialstahl werde nur Standardstahl verwendet.

Wenn ein Käufer Nachahmungen oder Raubkopien abseits der legalen Vertriebswege erwirbt, hat er grundsätzlich keine Gewährleistungsansprüche, keinen Kundendienst und auch keine wirksame Möglichkeit, bei Bedarf Schadensersatz geltend zu machen.

Darüber hinaus setzen sich die Käufer in Europa zunehmend der Gefahr aus, strafrechtlich verfolgt zu werden. Denn die Verfolgung durch die Behörden trifft neuerdings nicht nur die Hersteller und Händler von Plagiaten, sondern auch die Konsumenten. Im italienischen Riviera-Städtchen Ventimiglia wurde im vergangenen Jahr ein Exempel an einer jährigen Dänin statuiert, die sich eine gefälschte DiorSonnenbrille zugelegt hatte. Die italienischen Behörden stützten sich auf einen Regierungserlass zur Bekämpfung des illegalen Handels mit gefälschten Markenartikeln, der im Jahre zum ersten Mal angewendet wurde.

Dabei ist die Rechtslage international nicht einheitlich. In Deutschland wird die Produkt- und Markenpiraterie grundsätzlich als zivilrechtlicher Delikt gesehen. Die Beamten gehen dann davon aus, dass der Reisende sie weiterverkaufen oder verschenken will.

Ein paar gefälschte Jeans, die ganz offensichtlich für den Privatgebrauch bestimmt sind, gehen am Zoll noch durch. Auf das Inverkehrbringen von markenverletzender Ware stehen in Deutschland maximal fünf Jahre Haft und hohe Geldstrafen, abhängig von Mengen und Wiederholungstaten. Was für die vom Counterfeiting betroffenen Unternehmen die Beschädigung des Images ist, das ist für den getäuschten Konsumenten die Blamage im sozialen Um- Die Folgen des Counterfeiting 53 feld. Denn wer sich eine Rolex, einen Montblanc-Füller oder eine Handtasche von Louis Vuitton leistet, befriedigt mehr als nur das materielle Bedürfnis nach einem guten Produkt.

Der Konsument leistet sich etwas Besonderes, das ihn aus der Masse heraushebt. Der Wert dieses Besonderen liegt nicht in der Funktionalität des gekauften Produkts, sondern im psychologischen oder sozialen Mehrwert einer Aufwertung des Käufers.

Das Besondere der Marke überträgt sich auf den Konsumenten. Wird das Produkt jedoch als Fälschung erkannt, bricht diese Aufwertung der Person zusammen. In China verliert der Käufer sein Gesicht — gegenüber sich selbst und gegenüber seinem sozialen Umfeld. Schaden für Staaten Die volkswirtschaftlichen und sozialen Folgen des Counterfeiting, unter denen die betroffenen Staaten zu leiden haben, sind weniger offensichtlich als die Auswirkungen der Produkt- und Markenpiraterie auf Unternehmen und Verbraucher.

Grundsätzlich können vier Konsequenzen für Volkswirtschaften unterschieden werden. Produkt- und Markenpiraterie führt in den betroffenen Staaten notwendig zu massiven Zoll- und Steuerausfällen, weil die Herstellung von Fälschungen und der Handel mit ihnen nicht erfasst werden.

Counterfeiting ist immer Schattenwirtschaft. Im Counterfeiting gibt es weder Rechnungen noch Bilanzen. Counterfeiting vernichtet in der industriellen Fertigung und im Handel der betroffenen Länder qualitativ hochwertige, d. So sind die Arbeitsbedingungen für das Personal von Fälscherfabriken in China in der Regel katastrophal.

Arbeitsverträge gibt es ebenso wenig wie eine Sozialversicherung oder einen Arbeits- und Gesundheitsschutz. In den Fabriken ist die Raumtemperatur extrem hoch, weil die Maschinen aus Platzmangel sehr eng stehen, und Ventilatoren fehlen oft völlig. Die Arbeitsbedingungen sind in vielen Fällen nicht nur gesundheitsschädlich, sondern geradezu lebensgefährlich.

Die Löhne, die meistens an den produzierten Mengen hängen, liegen weit unter den vorgeschriebenen Mindestlöhnen, weil 54 Piraten, Fälscher und Kopierer sich die Billigprodukte anders gar nicht herstellen lassen.

In den Käuferländern werden hochwertige Arbeitsplätze vernichtet, weil den Unternehmen der Absatz ihrer Markenprodukte und damit der Umsatz einbricht.

Allein in Deutschland sollen nach Schätzungen des Bundesministeriums der Justiz aufgrund von Produkt- und Markenpiraterie jährlich rund In der Europäischen Union sollen ca. Produkt- und Markenpiraterie, die in vielen Fällen mit Korruption und dem Versagen staatlicher Organe verbunden ist, resultiert in einer Kriminalisierung der Wirtschaft und einem Vertrauensverlust bei der Bevölkerung. Sie stellt deshalb eine echte Bedrohung für die öffentliche Ordnung dar. Das Vertrauen der Menschen in die Institutionen eines Staates geht verloren, fehlendes Vertrauen in das System führt zu Politikverdrossenheit und zu einer Ausweitung der Wirtschaftskriminalität.

Es geht beim AntiCounterfeiting also immer auch um die öffentliche Ordnung, um Sicherheit und eine verantwortungsvolle Regierungsführung. Die Durchsetzung der Rechte an geistigem Eigentum ist ein Indikator für die internationale Glaubwürdigkeit und die Achtung der Rechtsstaatlichkeit. In der Folge bleiben ausländische Investitionen aus. Ausländische Produzenten bekannter Marken und hochwertiger wissensintensiver Produkte investieren nur zögerlich in die Produktion vor Ort, weil der Schutz ihres geistigen Eigentums in dem betroffenen Land nicht sichergestellt ist.

Dadurch verliert das Land nicht nur Geld, sondern auch ausländisches Know-how, das zunehmend ausbleibt. Die chinesische Staat ist von dieser Folge des Counterfeiting besonders bedroht. Fasst man diese Schadensparameter in einer Grafik zusammen, dann wird deutlich, dass verschiedene Fälschungskategorien unterschiedliche Schadensschwerpunkte haben. Ganz anders bei der massenhaften Fälschung von Markenbekleidung.

Hier gehen relativ viele Arbeitsplätze verloren, während sich der Schaden für die Verbraucher in engen Grenzen hält. Im vergangenen Jahr zeichnete sich aber erstmals ein leichter Rückgang der internationalen Investitionstätigkeit ab.

In den ersten acht Monaten des Jahres hat die chinesische Regierung rund Ein kleines, aber ernst zu nehmendes Zeichen? Gehen die ausländischen Investitionen nicht eher aufgrund der restriktiven Geldpolitik Beijings zurück?

Um die über- 56 Piraten, Fälscher und Kopierer hitzte Volkswirtschaft abzukühlen, tritt die chinesische Regierung seit einiger Zeit auf die geldpolitische Bremse und versucht, über eine reduzierte Kreditvergabe die zu Überkapazitäten führenden Investitionen zu verringern.

Die jüngste Studie der amerikanischen Handelskammer in Beijing zeigt dagegen deutlich, dass auch das ausufernde Counterfeiting für die US-Unternehmen zu einem zentralen Faktor bei der Entscheidung über ihre Investitionen in China geworden ist. Der Schaden durch Counterfeiting wird dabei weniger im chinesischen Binnenmarkt gesehen, sondern in den Exportmärkten. Etwa die Hälfte der befragten Unternehmen erkennen nur minimale Auswirkungen, wenn die chinesischen Fälschungen innerhalb des Landes bleiben.

Ein Drittel des chinesischen Bruttosozialprodukts geht auf Investitionen von Ausländern zurück. Das chinesische Wachstum der letzten Jahre resultierte aus der Zunahme der Anlageinvestitionen, dem Wachstum des inländischen Marktes und den steigenden Exporten von Industriegütern. Bei allen drei Wachstumsträgern spielen ausländische Unternehmen eine herausragende Rolle. Dadurch erhöht sich in China das Niveau von Forschung und Entwicklung, werden Fachkräfte ausgebildet und qualifiziert sowie Arbeitsplätze geschaffen.

Die Effizienz der Investitionen ist in China seit Mitte der 90er Jahre also drastisch gesunken, während Indien aufgeholt hat. Es wäre für die Volksrepublik China deshalb fatal, wenn ausländische Unternehmen nicht mehr in einem ausreichenden Umfang in die zukunftsträchtigen Bereiche investieren würden, weil sie den Verlust ihres Die Folgen des Counterfeiting 57 wertvollen Know-hows fürchten.

Quartal gestiegen und nimmt weiter zu. Das war der höchste Wert, den Deutschland jemals erreicht hat.

Und der Exporthöhenflug setzt sich fort. Das bedeutet, dass die Abhängigkeit der Deutschen von ihren Ausfuhren erheblich höher ist als die aller vergleichbaren Industrieländer. Damit ist Deutschland die einzige der westlichen Industrienationen, die in den letzten fünf Jahren ihren Weltmarktanteil erfolgreich verteidigen konnte.

Die wichtigsten Exportbranchen Deutschlands sind nach wie vor der Fahrzeug- und Maschinenbau, die Chemie und die Elektrotechnik. Auch im Maschinenbau wird erwartet, dass die Exporte weiter wachsen. Deutschland war das zweite Jahr in Folge Exportweltmeister bei chemischen Produkten, deren Ausfuhren einen Wert von 99,4 Milliarden Euro erreichten.

Aufgrund kräftiger Impulse aus Asien, den USA sowie Osteuropa entwickelt sich der Weltmarkt für elektrotechnische und elektronische Erzeugnisse deutlich kräftiger als die durchschnittliche Weltproduktion. Die deutsche Pharma-Industrie, eine stark internationalisierte Branche, konnte im vergangenen Jahr ein Exportvolumen realisieren, das mehr als der Hälfte der Umsätze entspricht. In der deutschen Ernährungsindustrie bleiben die Ausfuhren ebenfalls der Wachstumsmotor.

Die deutsche Textil- und Modeindustrie verstärkt kontinuierlich ihre Auslandsaktivitäten. Auch die Wirtschaftsbereiche, die wenig exportieren, hängen in beachtlichem Umfang von der Ausfuhr ab.

So stellen beispielsweise die Energiebranche, der Handel, der Verkehr und andere Dienstleistungsbereiche Vorleistungen bereit, die von vielen Bereichen im Produktionsprozess eingesetzt werden und dadurch mittelbar auch zur Befriedigung der Auslandsnachfrage beitragen.

Dazu kommen andere Produkte, beispielsweise aus der Landwirtschaft oder der Metallerzeugung, die erst nach einer weiteren Verarbeitung in Form von Nahrungsmitteln oder Investitionsgütern exportiert werden.

Am stärksten von der Exportwirtschaft abhängig sind die zum verarbeitenden Gewerbe gehörenden traditionellen Investitionsgüter- und Vorleistungsgüterbereiche. Neben der Russischen Föderation entwickeln sich vor allem Rumänien und Bulgarien, die Türkei und die Ukraine besonders dynamisch.

China wächst am schnellsten und wird bis zum Jahr der wichtigste Abnehmer deutscher Ausfuhren werden. Der Export von Waren und Dienstleistungen hat sich auch bei einer ungünstigen Weltkonjunktur als Stütze der Beschäftigung in Deutschland erwiesen. Fast jeder dritte Arbeitsplatz hängt in Deutschland direkt oder indirekt von der Ausfuhr ab. Die direkte Exportabhängigkeit der Beschäftigung hat in den meisten Produktionsbereichen zugenommen. Die stärkste Zunahme verzeichnen die Tabakerzeugnisse, die Textilien, der Papier-, Karton- und Pappebereich, die Büromaschinen und Datenverarbeitungsgeräte sowie der Bereich Nachrichtentechnik, Rundfunk- und Fernsehgeräte.

Bei einem Viertel der exportstarken Produktionsbereiche sind Produktion und Beschäftigung sogar zu mehr als der Hälfte von der Waren- und Dienstleistungsausfuhr abhängig.

Die exportierende Investitionsgüterindustrie zieht durch ihre hohe Vorleistungsintensität andere Produktionsbereiche in Deutschland mit.

Besonders augenfällig sind die hohen mittelbaren Ausfuhreffekte bei den unternehmensbezogenen Dienstleistungen. Vor allem bei den unternehmensbezogenen Dienstleistungen sowie den Hilfs- und Nebentätigkeiten für den Verkehr, aber auch bei den Metallerzeugnissen ist die ausfuhrinduzierte Beschäftigung überwiegend durch die Bereit- Die Folgen des Counterfeiting 59 stellung von Vorleistungen bedingt, die für den Export aller Produktionsbereiche nachgefragt werden.

Die Internationalisierungsstrategien der deutschen Unternehmen sind traditionell stark absatzbezogen. Nicht die Beschaffung, sondern der Export steht im Mittelpunkt. Die Bundesrepublik Deutschland profitiert wie kaum ein anderes Industrieland vom internationalen Handel. Diese Produkte schaffen und erhalten hierzulande hochwertige und anspruchsvolle Arbeitsplätze.

Einfache Tätigkeiten wie die Vorfertigung von Zulieferteilen werden tendenziell in Länder mit geringeren Lohn- und Standortkosten verlagert, beispielsweise nach China. Einfache Tätigkeiten, die in Deutschland verbleiben, müssen von hochwertiger Arbeit subventioniert werden, damit das Land international konkurrenzfähig bleiben kann. Das bedeutet, dass die hochwertige, in der Regel wissensbasierte industrielle Produktion eine tragende Säule und Kernkompetenz der deutschen Wirtschaft im globalen Wettbewerb ist.

Eine solche Kernkompetenz muss geschützt werden, weil das Aushöhlen dieser Kompetenz die deutsche Volkswirtschaft gefährlich untergraben würde. Genau das ist bei der Produkt- und Markenpiraterie der Fall: Sie höhlt Kernkompetenzen aus und untergräbt Volkswirtschaften. Counterfeiting trifft die exportabhängige deutsche Industrie also mitten ins Herz. Die ausufernde Produkt- und Markenpiraterie hat für die exportabhängige deutsche Wirtschaft also ein enormes Bedrohungspotenzial: In der Höhle des Löwen können sich originäre deutsche Produkte mit dem Fälschervirus infizieren, beispielsweise dann, wenn sie falsche Teile enthalten.

Mit dem chinesischen Fälschervirus infizierte deutsche Produkte können bei Beeinträchtigungen, die in den importierenden Drittländern auftreten, zu einer markanten Beschädigung der 60 Piraten, Fälscher und Kopierer deutschen Marke und zu einem nachhaltigen Reputationsverlust bei den Unternehmen führen.

Auch ist die Marke bei der Globalisierungsstrategie von Unternehmen oft das stärkste Vehikel. Werden sie beschädigt, wirkt diese marktöffnende Funktion nicht mehr. Die Initiative ergreifen Bei einer derartigen Bedrohung müssen die Unternehmen, die von der Produkt- und Markenpiraterie betroffen sind oder sein könnten, die Initiative ergreifen. Dieser Ansatz ist wenig sinnvoll, weil er zu langsam, uneffektiv und uneffizient ist. Erfolgreiche Unternehmen gehen einen ganz anderen Weg.

Sie reagieren nicht nur, sondern agieren auch. Produkt- und Markenpiraten agieren in immer intelligenteren und schnelleren Systemen, die auf gestohlenem Wissen und kopierten Strukturen beruhen.

Sie können deshalb nur durch noch intelligentere und noch schnellere Systeme erfolgreich bekämpft werden. Das Wirtschaftssystem der Unternehmen setzt neues Wissen und zusätzliche Fertigkeiten ein, bei dem die Kompetenz und Intelligenz der Plagiatoren nicht mehr Schritt halten können. Piraterie und Terrorismus Die organisierte, global agierende Produkt- und Markenpiraterie hat noch ein ganz anderes, viel hässlicheres Gesicht.

Das Einkommen, das organisierte Kriminelle durch den Verkauf gefälschter Produkte und Markenwaren generieren, wird auch zur Finanzierung terroristischer Aktivitäten verwendet. In der jüngsten Vergangenheit häuften sich Hinweise, nach denen sich terroristische Vereinigungen über den Handel mit Piraterieware finanzieren. Die Ermittler vermuten, dass die Erlöse aus der Piraterie nicht direkt an das Terrornetzwerk transferiert werden, sondern über den Umweg religiöser Spender.

Weil dabei nur Bargeld weitergegeben wird, ist es kaum möglich, den Weg des Geldes zu rekonstruieren. Laut Interpol wurde in Europa auch ein militanter Aktivist, der jahrelang in mehreren fundamentalistischen Organisationen mitarbeitete, des Handels mit gefälschten Produkten überführt.

Seine Partner im Counterfeiting waren ebenfalls Mitglieder radikaler Organisationen. Für den zweiten Anschlag am September liegt eine solche Verbindung von Piraterie und Terrorismus nahe, sie konnte von den Ermittlungsbehörden aber bis heute nicht nachgewiesen werden. Ein Ladeninhaber, der im Verdacht stand, mit gefälschten Mode-Artikeln zu handeln, sei mit einem auffälligen Kennzeichen der Hisbollah tätowiert gewesen, und bei Verhaftungen sei ihm immer wieder aufgefallen, dass die festgenommenen Produktpiraten sehr häufig anti-semitische Bemerkungen gemacht hätten.

Interpol bestätigt die Verbindung von Counterfeiting und Hisbollah. Der europäischen Polizeiorganisation sind gleich drei Fälle bekannt. In einem Fall wurde im Februar ein Mann inhaftiert, der gefälschte CDs und Computerspiele von Sega, Sony und Nintendo verkauft hatte und den Erlös an eine der Hisbollah nahe stehende Organisation transferiert hatte.

Die CDs wurden zum Einwerben von Spenden verwendet. Interpol berichtet auch von einem Fall aus Tschetschenien, bei dem eine Fabrik für die illegale Herstellung von CD-Raubkopien der Finanzierung separatistischer Rebellen diente.

Auch im Kosovo scheint es enge Verbindungen zwischen kriminellen Gruppen, die ihr Geld mit der Produkt- und Markenpiraterie verdienen, und lokalen albanischen Extremisten zu geben. Es wird vermutet, dass die Erlöse aus dem Handel mit Fälschungen beiden Gruppen zugute kommen.

Darüber hinaus finanziert Counterfeiting offenbar radikale Fundamentalisten in Nordafrika. Sympathisanten dieser Gruppen, die in Europa Geld mit kriminellen Aktivitäten wie Counterfeiting verdienen, sollen nach den Erkenntnissen von Ermittlern einen Teil ihrer Erlöse über karitative islamische Vereinigungen, Non-Profit-Organisationen oder Moscheen an die fundamentalistischen militanten Gruppen in Nordafrika transferieren.

Die Transaktionen erfolgen immer in Bargeld, wodurch eine Ermittlung durch die Behörden vereitelt wird. Dass chinesische Banden und Netzwerke der Produkt- und Markenpiraterie direkt in die Finanzierung terroristischer Aktivitäten verwickelt sind, kann bezweifelt werden. Für eine solche Verbindung haben wir bei unserer Projektarbeit nicht den geringsten Hinweis gefunden. Keiner unserer Gesprächspartner hat eine solche Verbindung gesehen, auch nicht skeptische Detektive und Vertreter von Behörden.

China scheint dem internationalen Terrorismus keine Ansatzpunkte zu bieten. Amtliche Quellen, Statistiken und unzählige Erfahrungsberichte aus unterschiedlichen Ländern bestätigen dies. Als Grund für das massenhaft auftretende und ausufernde Counterfeiting Chinas wird immer wieder die chinesische Mentalität genannt, eine andersartige Einstellung der Chinesen zu geistigem Eigentum.

Doch was steckt genau dahinter? Denn Counterfeiting hat eine Geschichte und ist in einen Kontext eingebettet. Chinas Produkt- und Markenpiraterie ist nicht nur das Ergebnis einer historischen Entwicklung, sondern auch ein Spiegelbild des soziokulturellen Systems des Landes.

Es sind wesentlich vier Faktoren, die das Counterfeiting im heutigen China erklären: Während im Mittelpunkt des Taoismus das Leben in Harmonie mit der Natur steht und sich der Buddhismus mit der Unsterblichkeit beschäftigt, befasst sich die Lehre des Konfuzius mit den menschlichen Beziehungen.

Der Konfuzianismus ist keine Philosophie wie andere geistige Strömungen im chinesischen Kulturraum, die im Zuge der gesellschaftlichen Entwicklung verblasste, 1 Fang, Tony: Chinese business negotiating style, S. Von entscheidender Bedeutung ist, dass der Konfuzianismus als verbreitete Weltanschauung auch Quelle für die Wertvorstellungen und Normen der Gesellschaft ist.

Als solche bestimmt er, welches Handeln von den Mitgliedern der Gesellschaft als richtig oder falsch, gut oder schlecht, normal oder anormal empfunden wird. Demnach ist das konfuzianische Moralsystem ein Ursprung moralischer Orientierung und Teil der mentalen Programmierung, die im Individuum teils bewusst, teils unbewusst verankert ist.

Inwiefern also das Individuum sein Verhalten bewusst nach den konfuzianischen Lehrinhalten ausrichtet, ist primär nicht entscheidend, weil es diese Inhalte selbstregelnd während des Prozesses der Sozialisierung verinnerlicht hat.

Vergleicht man die konfuzianische Ideologie mit anderen Weltreligionen, beispielsweise mit denen des Okzidents, ergeben sich wesentliche Unterschiede. Gerade die christliche Prämisse der Gotteskindschaft und der freien Gewissensentscheidung des Einzelnen, erkenntnistheoretisch herausgearbeitet durch Renaissance, Humanismus und Aufklärung, führte zum Wert des Individualismus, wie er den westlichen Gesellschaften zugeschrieben wird. Neben der Individualität gelten Gesetzesorientierung und Leistungsethik als Charakteristika des abendländischen Wertesystems.

Auch diese entsprechen nicht den konfuzianischen Prinzipien des im Individuum verankerten moralischen Mechanismus oder dem Streben nach Leistung im Sinne moralischer Vervollkommnung. Damit hat der Konfuzianismus die chinesische Denkweise auf eine eigene, besondere Art geprägt, die diese von anderen soziokulturellen Systemen deutlich unterscheidet.

Die Elemente der konfuzianischen Philosophie erweisen sich als ein hilfreiches analytisches Instrument zur Dekodierung des chinesischen Verständnisses von immateriellen Werten und geistigem Eigentum als kollektives Gut.

Das Ziel des sich bildenden Individuums ist die Anpassung an die Fertigkeiten und Tugenden, die erforderlich sind, um ein akzeptiertes Mitglied der sozialen Gruppen und der Gesellschaft zu sein. Ziel des Lernprozesses ist es nicht, wie in westlichen Kulturen, zu lernen wie man lernt, um stets eigenständig Lösungen für neue und unbekannte Situationen finden zu können.

Chinesen wollen lernen, wie man etwas macht, um ein Teil der Gesellschaft zu sein. Instrument eines solchen Lernprozesses ist das, was aus der Tradition hervorgegangen ist, also bereits Geschaffenes und Erdachtes — also auch geistige Errungenschaften anderer aus der Vergangenheit.

Bei der Betrachtung der Institutionalisierung des Konfuzianismus über die Jahrhunderte hinweg wird der Unterschied zum westlichen Verständnis von Lernprozessen beziehungsweise die Einstellung zu geistigen Leistungen noch deutlicher. Zunächst war das Studium der konfuzianischen Klassiker über Jahre hinweg Standardvoraussetzung für das Bestehen der Prüfungen zum Staatsdienst, durch den man wiederum zu Macht, Reichtum und damit zu gesellschaftlichem Einfluss gelangen Kulturelle und politische Hintergründe des Counterfeiting 65 konnte.

Es galt, die konfuzianischen Klassiker und ihre Interpretationen auswendig zu lernen und zu begreifen. Sicherlich richteten sich die Auslegungen nach den jeweiligen akuten Entwicklungen im Lande.

Sie waren damit stets gegenwartsbezogen und stellten eine Antwort auf neue Fragestellungen und Probleme, die sich Chinas Gesellschaft stellten, dar. Hier zeigt sich wieder das chinesische Verständnis von Innovation als der Fähigkeit, für Bestehendes neue Anwendungen zu finden. Dennoch war die Basis der Suche nach Antworten immer die Ideen und Ansätze der Vorgänger, die lediglich erweitert und aktualisiert wurden.

Kein Konfuzianer des Konfuzius galt immer als Vater des Gedankens, der für seine Weisheit bewundert wurde. Sein Gedankengut und seine geistigen Errungenschaften aufzugreifen, wurde vielmehr als Ausdruck der Hochschätzung der Leistungen des Konfuzius gesehen.

Das Kopieren fremder Produkte und Technologien ist aus diesem Blickwinkel ebenfalls ein Ausdruck der Anerkennung der geistigen Leistung eines anderen, die hinter den kopierten Produkten oder Technologien steckt. Würden die Originalprodukte oder originären Ideen nicht als innovativ, kreativ oder qualitativ hochwertig erachtet werden, so würde diese auch niemand kopieren.

Diese fremde Leistung aufzugreifen und damit durch Lernen eigenes Wissen zu erwerben und dieses zu nutzen, ist im Sinne des Konfuzius klug und erstrebenswert. Ebenso können Sie hier Beratungen in Anspruch nehmen. EDV Schulungen finden Sie auf einsplus. Trainieren Sie die Kommunikation durch die Bildung von eisberg-seminare.

Auch können Sie hier eine Beratung bekommen und Tipps. Es stehen Ihnen auf etc. Ebenso haben Sie hier einen Service und Support.

Java Seminar Praxisnahe und hilfreiche Weiterbildungen finden Sie auf informatik-seminar. Schulungen, Seminare aber auch Kurse stehen zur Verfügung weiterlesen Java Seminar Sie finden auf isdb. Java Seminar Auf it-designers. Java Seminar Bilden Sie sich auf ils. Java Seminar Es finden sich auf lingott. Java Seminar Sie finden auf as-computer. Auch finden sich hier Weiterbildungen wie Seminare, Kurse und Trainings weiterlesen Java Seminar Internetexperten beraten und bilden Sie auf christophrunkel.

Java Seminar Aformatik Trainings finden Sie auf aformatik. Citrix Seminar Der Bereich Management wird auf 1aseminare.