Wie man in Cannabis-Aktien investiert – der komplette Guide



BaFin beabsichtigt die Teileinstellung im Zwangsgeldverfahren gegen die Gesellschaft Uruguay legalisierte den Einsatz von Cannabis auf nationaler Ebene im Jahr Viele Marihuana-Aktien haben eine sehr hohe Bewertung was der Markt denkt, dass sie wert sind , die auf der Erwartung eines enormen Wachstums in den nächsten Jahren basiert. Cannabis Wheaton setzt genau dieses Streaming Modell, welches in der Bergbaubranche bereits riesigen Erfolg hatte, nun auch in der boomenden Marihuana Branche ein.

Verwandte Beiträge


Sie sollte nicht die einzige Liebhaberin des Rauschmittels bleiben. Gras ist Marihuana, und das wiederum ist eine Form von Cannabis. Gewonnen wird es aus einer der ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Welt. Und wo liegt jetzt das Geld? Für gut einen halben Monat Verweildauer in einem Depot sind diese Ergebnisse mehr als vorzeigbar, und es dürfte noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein.

Ein Trend beginnt sich zu etablieren, und das bietet spekulativen Anlegern eine interessante Investitionsmöglichkeit. Zudem warten clevere Anleger nach einer Kursexplosion vorsichtshalber erst einmal eine Korrektur ab. Mit kleinen und marktengen Papieren wie Marihuana-Aktien schwanken Anleger nämlich immer zwischen höchster Verzückung und tiefster Verzweiflung.

Diese Papiere sind ziemlich volatil, also schwankungsanfällig. Die Investoren dürfen bei der Hauptversammlung der Konzerne auch keinen Extrajoint für einen Ausflug in die Welt der Verzückung erwarten.

Marihuana wird in diesem Bereich etwa zu Ölen verarbeitet. Bei medizinischem Marihuana sollen mit Hilfe der Pflanze oder der grundlegenden Extrakte aus dieser Pflanze Krankheiten oder Symptome behandelt werden. Das ist eine Idee, für die sich offenbar immer mehr Menschen erwärmen können. Freier Rausch für freie Bürger? Von einer solchen Liberalität sind die meisten US-Bundesstaaten noch entfernt. Die Zahl derer, die medizinisches Marihuana legalisierten, wächst.

Auf nationaler Ebene steht man einer Freigabe von Marihuana allerdings weiter skeptisch gegenüber. Weitere Forschungen könnten neue Wirkstoffe zu Tage bringen.

Davon leben die Marihuana-Unternehmen. Dies bedeutet, dass das US-Justizministerium jederzeit gegen Cannabisgeschäfte vorgehen könnte, die in Bundesstaaten operieren, die Marihuana entweder für medizinische oder Freizeitzwecke legalisiert haben.

Dieses Risiko wurde im Januar deutlich, als US-Generalstaatsanwalt Jeff Sessions die Politik der Obama-Administration aufhob, die die Bundesregierung weitgehend daran hinderte, in Bundesstaaten einzugreifen, die Marihuana legalisiert hatten. Diese Obama-Politik schloss das Cole-Memo mit ein, das Bundesanwälte anwies, sich in den meisten Fällen auf die Staats- und Kommunalbehörden zu beschränken, wenn es um die Verfolgung von Marihuana-Aktivitäten ging. Es gibt jedoch zum jetzigen Zeitpunkt keine Garantie, dass diese Rechtsvorschrift in Kraft treten wird.

Infolgedessen kann es für viele US-Marihuana-Unternehmen schwierig werden, durch Kreditaufnahme Kapital zu beschaffen oder sogar Girokonten zu eröffnen. Viele Marihuana-Aktien haben eine sehr hohe Bewertung was der Markt denkt, dass sie wert sind , die auf der Erwartung eines enormen Wachstums in den nächsten Jahren basiert.

Es besteht jedoch eine eindeutige Gefahr, dass diese Wachstumserwartungen nicht erfüllt werden können. So ist die Wahrscheinlichkeit eines Angebotsüberhangs, vor allem in Kanada, hoch. Die meisten, wenn nicht sogar alle der lizenzierten kanadischen Marihuana-Bauern haben ihre Produktionskapazitäten stark ausgebaut. Eine Angebotsschwemme ist nahezu unvermeidlich auf dem Weg.

Was würde ein Angebotsüberhang für die Marihuana-Anbauer bedeuten? Wenn das Angebot die Nachfrage übersteigt, fallen in der Regel die Preise. Marihuana-Anbieter könnten in diesem Szenario einen Umsatz- und Ertragsrückgang verzeichnen.

Diese Rückgänge würden wahrscheinlich auch zu einem Verfall bei den Aktienkursen führen. Die gute Nachricht ist, dass die globale Nachfrage nach Marihuana wahrscheinlich signifikant steigen wird.

Die schlechte Nachricht ist allerdings, dass es durchaus möglich ist, dass der Anstieg der globalen Cannabisnachfrage nicht schnell genug erfolgen wird, um die Kapazitätssteigerung der Marihuana-Bauern zu kompensieren. Dies würde bedeuten, dass die kanadischen Marihuana-Züchter weiterhin mit dem Szenario der Angebotsüberflutung konfrontiert wären, was wahrscheinlich zu sinkenden Aktienkursen führen würde. Diese Berichtspflichten helfen Anlegern, die Risiken beim Kauf der Aktien besser einzuschätzen, während die Marktkapitalisierungsanforderung ein akzeptables Liquiditätsniveau sicherstellt, welches sich darauf bezieht, wie leicht die Aktien gekauft oder verkauft werden können, ohne ihren Preis zu beeinflussen.

OTC-Aktien müssen diese Anforderungen nicht erfüllen. Informiere dich über das Managementteam, überprüfe die Wachstumsstrategie, die Wettbewerbsposition und informiere dich über die Finanzlage des Unternehmens. Wenn es noch nicht profitabel ist, solltest du sicherstellen, dass die Finanzlage, zu der auch liquide Mittel und kurzfristige Anlagen gehören, ausreicht, um das operative Geschäft auch in Zukunft zu finanzieren.

Wenn dies nicht der Fall ist, könnte das Unternehmen zusätzliches Bargeld durch eine Kapitalerhöhung diese zusätzlichen Aktien werden den Wert der bestehenden Aktien sinken lassen oder durch Kreditaufnahme höhere Zinskosten könnten eine finanzielle Belastung für das Unternehmen darstellen beschaffen müssen.

Es gibt spezielle Aspekte für die Marihuana-Branche, auf die du unbedingt achten solltest. Unternehmen mit niedrigeren Kosten werden besser in der Lage sein, in Zeiten, in denen das Angebot die Nachfrage übersteigt, wettbewerbsfähig zu bleiben. Da eine Angebotsüberflutung in nicht allzu ferner Zukunft sehr wahrscheinlich Auswirkungen auf Kanada haben wird, ist es auch ratsam, die internationalen Aktivitäten der kanadischen Marihuana-Anbauer zu überprüfen.

Unternehmen, die bereits über Vertriebsvereinbarungen und -aktivitäten in Deutschland und anderen bevölkerungsreichen Ländern verfügen, werden voraussichtlich mehr Wachstum verzeichnen als Unternehmen, die diese nicht besitzen. Darüber hinaus solltest du untersuchen, wie viele Optionsscheine und Wandelanleihen von der Gesellschaft ausgegeben wurden.

Optionsscheine geben den Anlegern die Möglichkeit, zukünftig Aktien zu kaufen. Wandelanleihen können in der Folgezeit in Stammaktien getauscht werden.

So beginnen beispielsweise Wandelschuldverschreibungen zunächst als Darlehen, können aber später in Aktien umgewandelt werden. Eine hohe Anzahl an Optionsscheinen oder Wandelanleihen könnte zu einer Verwässerung der Aktie und dies wiederum zu einem Kursverlust führen. Einige kanadische Marihuana-Züchter haben diese Methoden der Geldbeschaffung ausgiebig genutzt.

Suche nach den besten Marihuana-Aktien. Vielleicht möchtest du auch einen Blick auf marihuanafokussierte, börsengehandelte Investmentfonds ETFs werfen. In der Pressemitteilung steht auch, dass Cannabis Pflanzen zugekauft wurden die in den provisorischen Gebäuden wachsen und verarbeitet werden um die vorgeschriebene Transaktion durchzuführen. Marapharm hat den genehmigten Platz dafür. Sie sind in guter Gesellschaft als Marapharm Investor. Aphria Inc produziert derzeit auf Aphria hat den fachen Börsenwert von Marpharm!

Part II cummulative greenhoiuse growing: Umsatz 5,1 Mio CAD. Finanzierung über Mio. We will continue to scrutinize all proposals to ensure the best decisions are made for Marapharm.

Dieser Börsenbrief stellt nur die persönliche Meinung von Helmut Pollinger dar und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen.

Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Ein weiterer Interessenskonflikt ist auch dahin gegeben, da die beschriebenen Unternehmen direkt oder indirekt auch Kunden der bullVestor Medien GmbH sind, waren oder in Zukunft sein werden.