Entwicklungen rund um das Erdöl im Sudan und Südsudan 2016


In den aufstrebenden Volkswirtschaften sollte die Geldpolitik stärker gestrafft werden, (das für Leiterplatten verwendet wird).

In autoritären Regimen wie der Volksrepublik China, aber auch in Demokratien wie der Türkei, finden sich Christen ganz offen drangsaliert und benachteiligt. Nach wiederholten Bitten des Südsudan und der Drohung, den Öltransit ganz eizustellen zeigt Khartoum nun Flexibilität bezüglich der Reduktion der Transitgebühr. Für die fragilen Finanzsysteme in den letztgenannten Ländern könnte eine Option darin bestehen, dass Chinas Präsenz im Sudan hatte insgesamt weitreichende Folgen. Das Produktionswachstum dürfte sich beschleunigen, und die Arbeitslosenquote wird im gesamten Jahresverlauf voraussichtlich weiter zurückgehen, auch wenn das Tempo der Expansion infolge der Anstrengungen der privaten Haushalte zur Reduzierung ihrer Verschuldung sowie der ersten Schritte zur Konsolidierung der öffentlichen Haushalte begrenzt bleiben wird.

alle Artikel

In den aufstrebenden Volkswirtschaften sollte die Geldpolitik stärker gestrafft werden, (das für Leiterplatten verwendet wird).

Wo Pläne der Regierungen für vorliegen, basieren die Finanzprojektionen auf diesen. Diese Festlegungen ermöglichen es, den Konsolidierungsbedarf in Ländern zu berücksichtigen, in denen die Regierungen noch keine Pläne vorgelegt haben, die ausreichend detailliert wären, um in die Projektionen einbezogen werden zu können. Für Frankreich ist in die Projektionen das mittelfristige Konsolidierungsprogramm der Regierung einbezogen.

Diese verlangen, dass die Verbindlichkeiten zu Marktpreisen und nicht zu konstanten nominalen Preisen verbucht werden wie dies insbesondere nach der Maastricht-Definition der gesamtstaatlichen Verschuldung der Fall ist. Um die Analyse im Rahmen des OECD-Wirtschaftsausblicks von den aus Neubewertungen resultierenden vorübergehenden starken Schwankungen der Niveaus der Staatsverschuldung unabhängig zu machen, wurde die Veränderung der Staatsverschuldung in diesen Ländern näherungsweise anhand der nach der Maastricht-Definition der Verbindlichkeiten des Staatssektors verbuchten Veränderung ermittelt.

Bei den unterstellten Leitzinsen werden die erklärten Ziele der jeweiligen Währungsbehörden berücksichtigt, sie hängen jedoch auch von den Projektionen der OECD bezüglich Wirtschaftstätigkeit und Inflation ab, die von denen der Währungsbehörden abweichen können.

Daher ist das Zinsprofil nicht als eine Projektion der Zentralbankabsichten oder der diesbezüglichen Markterwartungen zu interpretieren. Der Zielsatz für Tagesgeld der Federal Reserve wird demnach im weiteren Jahresverlauf voraussichtlich in mehreren kleinen Schritten bis Mitte um Basispunkte angehoben werden, um sicherzustellen, dass die Inflationserwartungen fest verankert bleiben.

Eine allmähliche Normalisierung des wichtigsten Leitzinses wäre bei abnehmendem Kapazitätsüberhang und einer wieder steigenden Trendrate der Inflation ab Anfang gerechtfertigt. Es wird davon ausgegangen, dass der kurzfristige Leitzins im ganzen Projektionszeitraum bei 10 Basispunkten verharrt. Die Arbeitshypothesen bezüglich der langfristigen Renditespreads der Staatsanleihen im Euroraum gegenüber Deutschland sind: Die Projektionen gehen von allgemein unveränderten Wechselkursen gegenüber ihrem Stand vom 6.

Mai aus, d. Für die Preise anderer Rohstoffe wird unterstellt, dass sie im Projektionszeitraum konstant auf dem Durchschnittsniveau von März und April liegen werden. Redaktionsschluss für die in den Projektionen zu Grunde gelegten Daten war der Einzelheiten zu den spezifischen Annahmen für einzelne Länder sind den Kapiteln 2 und 3 zu entnehmen.

Auch der private Konsum wird den Projektionen zufolge ab dem zweiten Halbjahr wieder zu steigen beginnen. Der Anstieg des Importvolumens dürfte jedoch nach einem vorübergehenden drastischen Rückgang im zweiten Quartal angesichts der für den Ersatz der Kernenergie erforderlichen höheren Öleinfuhren stärker als sonst ausfallen.

Im Jahr bis zum vierten Quartal wird die gesamtwirtschaftliche Produktion den Projektionen zufolge weitgehend konstant bleiben, doch dürfte das Wachstum auf das Kalenderjahr bezogen negativ ausfallen. Das Wachstum wird insofern ausgewogener, als davon auszugehen ist, dass die private Endnachfrage im Projektionszeitraum allmählich anziehen wird, weil der Bremseffekt der Haushaltskonsolidierung und der von den hohen Energiepreisen kurzfristig ausgehende Druck auf die Realeinkommen durch die nach wie vor akkommodierende Geldpolitik und die günstigen finanziellen Bedingungen kompensiert wird.

Die Arbeitsmarktbedingungen werden sich vermutlich verbessern, wobei das Produktionswachstum zunehmend mit einer Nettoarbeitsplatzschaffung einhergehen wird, wenngleich die Arbeitslosenquote den Projektionen zufolge bis Ende nur auf rd.

Wie in Kasten 1. Der kurzfristige Rückgang der BIP-Wachstumsrate wird voraussichtlich bis ins zweite Halbjahr hinein andauern, da die Inlandsnachfrage von den Effekten der restriktiveren geldpolitischen Bedingungen gedämpft wird, die Gesamtinflationsrate steigt, und von der Schwäche der japanischen Wirtschaftsverfassung kurzfristig negative Effekte ausgehen.

Derzeitige Situation, Ausblick und Politikoptionen Die Wirtschaftsaussichten im Euroraum bleiben uneinheitlich, was durch den derzeitigen notwendigen Prozess zur Wiederherstellung des Gleichgewichts zwischen den Kernvolkswirtschaften und einigen Volkswirtschaften an der Peripherie des Euroraums begründet ist. Besonders intensiv ist dieser Anpassungsprozess in den Ländern, die die Europäische Union und den IWF um Unterstützung gebeten haben und die unter intensiver Beobachtung durch die Finanzmärkte stehen.

Das Wachstum der Inlandsnachfrage wird sich den Projektionen zufolge in Portugal, Griechenland und Irland sowohl als auch abschwächen, doch könnte das dynamische Exportwachstum bis — mit Ausnahme Portugals — zu einem moderaten BIP-Wachstum führen.

Die notwendige Haushaltskonsolidierung in diesen Ländern schreitet voran. In Griechenland entsprach sie rd. In allen drei Ländern haben die Regierungen Eventualverbindlichkeiten im Zusammenhang mit expliziten und impliziten Bürgschaften der Banken, durch die sich die Bruttoschuldenquoten sogar noch mehr erhöhen könnten.

Griechenland verpflichtete sich im Rahmen des Finanzhilfepakets zu weitreichenden Strukturreformen, darunter eine Lockerung der Beschränkungen auf den Produktmärkten, eine Stärkung der Anpassungsfähigkeit der Arbeitsmärkte und eine Reform des Rentensystems. Strukturreformen werden auch beim Programm Portugals im Vordergrund stehen, das u. Anpassungen im Bereich des Beschäftigungsschutzes und der sozialen Sicherungssysteme vorsieht.

Die Märkte sind folglich bei der Preisbildung von einer hohen Wahrscheinlichkeit ausgegangen, dass es in diesen Ländern zu einer Umschuldung der staatlichen Verbindlichkeiten kommt. Selbst wenn die Regierungen ihre haushaltspolitischen Ziele mehr oder minder zielkonform einhalten sollten, wären ihre Finanzpositionen langfristig nicht tragbar, wenn die Marktzinssätze längere Zeit auf ihrem derzeitigen Niveau verharren würden.

Ermöglicht wurde dies durch den Beschluss der EZB, die Standards für die von ihr bei Pensionsgeschäften verlangte Qualität der Sicherheiten zu lockern. Für Griechenland, Irland und Portugal besteht das Endziel darin, langfristig tragbare Finanzpositionen zu erreichen und der Regierung und den Banken wieder Zugang zu privaten Finanzierungen zu verschaffen. Obwohl die Perspektive einer Fortsetzung der Unterstützung kurzfristig die Märkte beruhigen könnte, würde sie möglicherweise die Marktrenditen für Staatsanleihen in die Höhe treiben, wenn die Anleger zu der Auffassung gelangten, dass die öffentliche Finanzierung ihre Forderungen entwertet, insbesondere dann, wenn öffentliche Kredite als de facto vorrangig betrachtet würden.

Sollte eine derartige, als vorrangig eingestufte finanzielle Unterstützung die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls nicht ganz wesentlich reduzieren, würde sich dies in höheren Risikoprämien niederschlagen Gros, , sowie Chamley und Pinto, Bei hochverschuldeten Ländern müssten die Staatsschulden über einen sehr langen Zeitraum und zur Wiederherstellung finanzieller Tragfähigkeit mit niedrigen Zinssätzen umgeschuldet werden.

In der Praxis sind dem Rückgriff auf diese Lösung jedoch enge Grenzen gesetzt, denn es muss eine angemessene Antwort auf die drei folgenden Fragen gefunden werden: Wie lässt sich ein Zusammenbruch des inländischen Finanzsektors vermeiden, der katastrophale Folgen hätte; wie kann den durch das Finanzsystem bedingten Spillover-Effekten auf andere Länder begegnet werden, und wie sollen die von einem Land aufs andere übergehenden Ansteckungseffekte verhindert werden? In Indien dürfte die Fortsetzung der Haushaltskonsolidierung und der geldpolitischen Straffung dazu beitragen, dass das BIP-Wachstum im Projektionszeitraum auf eine tragfähigere Jahresrate von rd.

Die Inlandsnachfrage wird — unter dem Einfluss der von einem dynamischen Geschäftsklima und der Notwendigkeit höherer Infrastrukturausgaben beflügelten privaten Investitionen — weiter eine wichtige Quelle des Wirtschaftswachstums sein.

In Russland wird die Inlandsnachfrage den Projektionen zufolge — gestützt durch das hohe Niveau der Rohstoffpreise — stark zunehmen. Trotz der von dem starken Importwachstum und den restriktiveren monetären Bedingungen ausgehenden Bremswirkung wird davon ausgegangen, dass das Produktionswachstum bei rd. Die Gesamtinflation bekommt Auftrieb Die in jüngster Zeit stark gestiegenen Rohstoffpreise trugen dazu bei, dass sich die Jahresrate des Verbraucherpreisanstiegs Gesamtinflation sowohl in den Vereinigten Staaten als auch im Euroraum auf rd.

In Japan kam die Abnahme der Gesamtinflationsrate nun zum ersten Mal seit fast zwei Jahren zum Stillstand, doch wird die jährliche Inflationsrate durch die für August geplante neue Berechnungsbasis des Verbraucherpreisindex voraussichtlich um rd.

Der Anstieg der Gesamtinflation ist in vielen aufstrebenden Volkswirtschaften noch deutlicher, was in diesen Ländern durch den höheren Nahrungsmittel- und Energieanteil am Gesamtkonsum und die stärkere Energieintensität der Produktion begründet ist. Es sind auch deutliche Anzeichen dafür vorhanden, dass der tendenzielle Inflationsdruck in Volkswirtschaften wie China, Indien, Brasilien und Indonesien jetzt infolge der inländischen Kapazitätsengpässe ansteigt.

Die Zunahme der langfristigen Inflationserwartungen Abb. Unit labour costs are economy-wide measures. Expected inflation implied by the yield differential between year government benchmark and inflation-indexed bonds. Expected inflation over the next five to ten years.

Es wird schwieriger, die Kapazitätsüberhänge in der Wirtschaft einzuschätzen Der Anstieg der Kerninflation ist vermutlich durch das Nachlassen der Bremswirkung der an den Arbeits- und Produktmärkten fortbestehenden Kapazitätsüberhänge auf den Preisauftrieb bedingt Moccero et al. Auch der Lohnkostendruck ist noch moderat Abb.

In den Vereinigten Staaten wird die Jahresrate der Kerninflation den Projektionen zufolge im Projektionszeitraum von derzeit rd. Es wird davon ausgegangen, dass die Deflation in Japan fortbestehen wird. Bei diesen Zahlen sind die durch die Anhebung der indirekten Steuern und höhere administrativ geregelte Preise bedingten Preisniveauanpassungen mitberücksichtigt, die auch im Vereinigten Königreich und mehreren zur Peripherie des Euroraums zählenden Volkswirtschaften vorübergehend zu einem Anstieg der Kerninflationsrate führen Kasten 1.

Gewisse weitere Fortschritte dürften bei den Bemühungen erzielt werden, im Euroraum eine Wende im Vergleich zu den vergangenen Kosteninflationsmustern herbeizuführen. Die Arbeitsmarktbedingungen werden sich wohl weiter verbessern Das Tempo der Erholung hängt weiterhin von den Fortschritten ab, die bei der Beseitigung des Arbeitskräfteüberhangs an den Arbeitsmärkten erzielt werden. Auch die Erhebungsergebnisse zu den Einstellungsabsichten verbessern sich Abb.

Capacity utilisation has been normalised by subtracting the historical average and dividing by the standard deviation. Manufacturing sector for Japan and the euro area; all industries for the United States. The output gap is an economy-wide measure. It has not been adjusted for the effect of extended unemployment benefit duration, which might reduce its absolute magnitude.

Da in den meisten Ländern mit einem leichten Anstieg der Erwerbsquoten gerechnet wird, nachdem sich diese z. Der Effekt einer Anhebung der indirekten Steuern und der administrativ geregelten Preise kann ganz erheblich sein.

In der Praxis könnten Hersteller und Vertriebsunternehmen ihre Margen reduzieren, um den Absatz zu sichern. Ein Anstieg der administrativ geregelten Preise hat dagegen sofortige Effekte.

Im Januar wurde der MwSt. Folglich hängt die Notwendigkeit einer geldpolitischen Straffung von dem Grad der Zweitrundeneffekte der Mehrwertsteueranhebung auf die Inflationserwartungen ab. Insbesondere könnten wiederholte Mehrwertsteueranhebungen dazu führen, dass die Inflationserwartungen steigen. Diese Anteile beziehen sich auf Güter und Dienstleistungen, die gewöhnlich nicht von der Mehrwertsteuer ausgenommen sind.

Indirekte Steuern werden auf einige der von MwSt. Wegen näherer Einzelheiten vgl. HICP refers to the harmonised index of consumer prices. Core countries include Germany, France and Italy.

Deutschland ist eine auffällige Ausnahme. Hier liegt die Arbeitslosenquote u. Die zunehmende Anspannung an den deutschen Arbeitsmärkten deutet darauf hin, dass sich der Lohndruck über den Projektionszeitraum hinaus weiter verstärken könnte.

In den Vereinigten Staaten wird die Arbeitslosenquote den Projektionen zufolge ebenfalls relativ stark zurückgehen, was durch das stärkere Beschäftigungswachstum und den Effekt der unterstellten schrittweisen Reduzierung der Höchstdauer des Leistungsanspruchs bis Ende bedingt ist. Der Arbeitsmarktstrukturpolitik kommt eine wichtige Rolle zu 48 Die Arbeitsmarktstrukturpolitik spielt bei der Bewältigung der Aufgabe, die strukturelle Verfestigung der konjunkturell bedingten Arbeitslosigkeit so gering wie möglich zu halten, eine wichtige Rolle.

For the United States, it has not been adjusted for the effect of extended unemployment benefit duration. Reformen zur Stärkung des Wettbewerbs in Bereichen, in denen ein starkes Potenzial für neues Beschäftigungswachstum besteht, wie im Einzelhandel und bei den freiberuflichen Dienstleistungen, könnten die Arbeitsmarktergebnisse ebenfalls relativ rasch verbessern.

Die Leistungsbilanzungleichgewichte bleiben hoch Allerdings bleiben die globalen Ungleichgewichte angesichts des projizierten starken Anstiegs der Leistungsbilanzüberschüsse in den ölfördernden Nicht-OECD-Ländern mit hoher Sparquote unter dem Einfluss des hohen Ölpreisniveaus erheblich.

Infolgedessen wird das Recycling der Öleinnahmen zwar zunehmen, doch dürfte es nicht ausreichend sein, um den Überschuss in diesen Leistungsbilanzen signifikant zu verringern. The vertical dotted line separates actual data from forecasts. World trade remains robust and imbalances remain elevated Percentage change from previous period Goods and services trade volume 1 World trade of which: Regional aggregates include intra-regional trade. Growth rates of the arithmetic average of import volumes and export volumes.

Vietnam; Thailand; India and Indonesia. Average unit values in dollars. Strukturreformen könnten infolge ihrer Auswirkungen auf Ersparnis und Investitionen auf mittlere Sicht nützlich sein, um die Grunddeterminanten der globalen Ungleichgewichte anzugehen OECD, a. Analog hierzu könnten Steigerungen der Produkt- und Arbeitsmarktflexibilität in den Ländern des Euroraums mit Leistungsbilanzdefizit die notwendige Anpassung des realen Wechselkurses und der internen Ressourcenallokation in diesen Ländern überdies erleichtern Barnes, In positiver Hinsicht sind die Risiken weitgehend ökonomischer Natur und stellen endogene Komponenten des Expansionstempos dar.

Demgegenüber sind die Abwärtsrisiken vielfältiger, es handelt sich dabei entweder um Faktoren, die durch das Erholungstempo bedingt sind oder Risiken, die sich aus der Möglichkeit des Eintretens besonderer Ereignisse ergeben, die zu einer erneuten Konjunkturschwäche führen könnten. So können beispielsweise die Ölpreise im Projektionszeitraum steigen oder fallen, und die durch die Staatsverschuldung im Euroraum bestehenden Spannungen können rascher zunehmen oder rascher schwinden als erwartet.

Und obwohl das Erdbeben in Japan und seine Folgen kurzfristig ein negatives Risiko darstellen, könnten weitere Wiederaufbaupakete die Konjunkturbelebung beschleunigen. In diesem Szenario ist auch eine erhebliche Wechselkursveränderung berücksichtigt. Zu den wichtigsten positiven Risiken zählen derzeit: Insbesondere nach einer Periode der Zurückhaltung könnten die Käufe von Gebrauchsgütern, vor allem von Pkw, den Trend übertreffen, sobald sich das Vertrauen der privaten Haushalte wieder festigt.

Ferner ist Spielraum für eine stärkere Expansion der Unternehmensinvestitionen vorhanden als in den zentralen Projektionen unterstellt. Dies könnte der Fall sein, wenn die zukünftigen positiven Effekte neuer Reformen auf die Konjunktur und die Staatsschuldenquoten in einer vorausschauenden Vermögenspreisbewertung berücksichtigt würden, was zur Stärkung der Bilanzen und Stützung der Gesamtnachfrage beitragen würde, oder wenn die Reformen einer Verbesserung der kurzfristigen Arbeitsmarktergebnisse Vorschub leisten.

Zu den Abwärtsrisiken zählen im Wesentlichen Die Projektionen sind mit einem breiten Spektrum an Unsicherheitsmomenten behaftet.

Einige dieser Risiken gelten für alle Volkswirtschaften, andere wiederum speziell für den Euroraum. Wie frühere Episoden, so z. Das würde die negativen Effekte der jüngsten Ölpreishausse auf Einkommen und Nachfrage wie oben erörtert bei gleichzeitiger Intensivierung des Aufwärtsdrucks auf die Gesamtinflation verstärken.

Die erhöhte geopolitische Ungewissheit könnte diese negativen Risiken noch verstärken und zu einem generellen Rückgang der Risikofreude an den Finanzmärkten führen. Höhere Ölpreise würden die globalen Ungleichgewichte ferner stärker ausweiten, indem sie die bereits hohen Leistungsbilanzüberschüsse ölproduzierender Volkswirtschaften mit hohen Sparquoten erhöhen und durch die Veränderung des Ex-ante-Gleichgewichts zwischen globalen Ersparnissen und Investitionen möglicherweise einen Abwärtsdruck auf die realen Zinssätze ausüben.

Dies würde das Konsum- und Geschäftsklima voraussichtlich weiter eintrüben und sich negativ auf die Inlandsnachfrage auswirken sowie ferner die weltweite Wirtschaftstätigkeit etwas dämpfen, vor allem für Hersteller im Ausland, die auf spezifische Inputs aus Japan angewiesen sind, welche nicht aus anderen Ländern bezogen werden können.

Auf kurze Sicht könnte sich die Konjunktur drastisch abschwächen, wenn sich herausstellen sollte, dass die im vergangenen Jahr vorgenommene Straffung der geldpolitischen Zügel stärker ausgefallen ist, als zur Eindämmung des Preisdrucks notwendig gewesen wäre.

Alternativ hierzu gilt aber auch, dass sich der Inflationsdruck bei unzureichender Straffung in der Vergangenheit wahrscheinlich weiter verstärken wird, was letztlich zusätzliche einschneidende Politikaktionen erforderlich machen würde und mit der Gefahr eines mittelfristig sehr viel stärkeren Konjunkturabschwungs verbunden wäre.

Risiken im Finanzbereich könnten durch die hohe Staatsverschuldung im Euroraum Die Besorgnis über den Wert von Staatsanleihen ist eng mit Befürchtungen in Bezug auf die Zahlungsfähigkeit der Banken verbunden, was sich aus dem starken Engagement vieler europäischer Banken in Staatsanleihen, den de jure oder de facto von den Regierungen eingegangenen Verpflichtungen zur Unterstützung der Banken und dem Fehler einer klaren EU-Infrastruktur für den Fall der Zahlungsunfähigkeit von Banken und Staaten erklärt.

Sollte es zu einer ungeordneten Schuldenumstrukturierung kommen, könnte ein Übergreifen der Effekte auf den Kern des europäischen Finanzsystems nicht ausgeschlossen werden, was negative Effekte auf die Konjunktur und eine weltweit erhöhte Risikoaversion zur Folge hätte Blundell-Wignall und Slovik, In diesem Fall könnte es auch in den Kernländern zu negativen Effekten auf die Fiskalpolitik kommen, sofern weitere Unterstützung für das Bankensystem erforderlich ist, sowie zu einer Erschütterung der Glaubwürdigkeit der Geldpolitik, da wahrscheinlich auch die Bilanz der EZB einer ähnlich hohen Belastung ausgesetzt wäre.

In beiden Ländern ist die Haushaltskonsolidierung angesichts der hohen und steigenden öffentlichen Verschuldung unbedingt erforderlich. In den Vereinigten Staaten machen politische Probleme die Finanzpolitik nahezu unvorhersehbar. In den Vereinigten Staaten haben die Preise für durch Wohnhypotheken besicherte Wertpapiere dem erneuten Rückgang der US-Immobilienpreise bisher standgehalten, doch kann die Gefahr einer starken Korrektur nicht von der Hand gewiesen werden, wenn sich die Flaute am US-Immobilienmarkt vertiefen und verfestigen sollte.

Wie im Finanzstabilitätsbericht der EZB von Dezember und dem Financial Stability Report der Bank von England festgehalten wurde, übersteigt bei einem beachtlichen Anteil der Gewerbeimmobilien der Hypothekenwert den Immobilienwert negative equity , was für den Bankensektor ein kontinuierliches Risiko möglicher Verluste bedeutet.

Die Interaktion verschiedener Abwärtsrisiken könnte sich als besonders kostspielig erweisen Die Abwärtsrisiken sind nicht völlig voneinander unabhängig.

In der Tat könnte ihre Interaktion in den OECD-Ländern eine Art leichter Stagflation entstehen lassen, wenn weitere, durch negative angebotsseitige Schocks bedingte Erhöhungen der Gesamtinflation dazu führen würden, dass die Inflationserwartungen ihre Verankerung verlieren und die Konjunktur für einen längeren Zeitraum dämpfen.

Beispielsweise könnten die Inflationserwartungen bei weiteren zusätzlichen Erhöhungen der Ölpreise zunehmen, wobei der damit einhergehende Anstieg der Zinssätze die Stabilität des Bankensektors und der öffentlichen Finanzen gefährden könnte. In einem derartigen Szenario würde das Produktionswachstum schwächer ausfallen als erwartet und höchstwahrscheinlich deutlich unter der Trendrate liegen, während die Inflation deutlich über dem Inflationsziel der Währungsbehörden liegen würde.

Für Länder, in denen die Preiskorrekturen noch im Gange sind, ist es hilfreich zu untersuchen, ob der Korrekturprozess ein Ende findet und ein Aufschwung einsetzen wird. Für Länder, in denen die Korrekturen abgeschlossen sind, oder in denen sich diese nicht konkretisiert haben, ist es sinnvoll zu untersuchen, wann ein nächster Höchststand erreicht wird. Die hier verwendete Definition von Höchst- und Tiefständen ist in der Anmerkung zur Begleittabelle dargelegt.

Die in den Modellen verwendeten Erklärungsvariablen umfassen die geschätzte Lücke zwischen den tatsächlichen und den tendenziellen realen Wohnimmobilienpreisen, das Wachstum der realen Wohnimmobilienpreise in der jüngsten Vergangenheit, die Zahl der Höchststände bei den Wohnimmobilienpreisen in anderen OECDLändern, den Zinssatz, die Inflation, die Wohnungsbauinvestitionen und die Abweichung der Arbeitslosenquote von ihrem langfristigen Gleichgewichtsniveau unemployment gap.

Zur Ermittlung der Prognosen wurden zwei unterschiedliche Szenarien unterstellt. Im ersten Fall Szenario 1 wird davon ausgegangen, dass die realen Wohnimmobilienpreise seit dem letzten beobachteten Quartal konstant sind vgl.

Der Verlaufspfad der wichtigsten, in diesem Modell verwendeten Erklärungsvariablen steht mit den Projektionen im vorliegenden Wirtschaftsausblick im Einklang. Die wichtigsten Ergebnisse dieser Analysen sind nachstehend zusammengefasst vgl.

Das Spektrum der angewandten Szenarien bietet einige Anhaltspunkte bezüglich der Robustheit der Schlussfolgerungen, obwohl es bei dieser Art von Modellen auch Fehlalarme geben kann Crespo Cuaresma, Die wichtigsten Ergebnisse lauten: Von diesen wird in Griechenland, Irland, Spanien und den Vereinigten Staaten oder in beiden Szenarien ein Tiefstand erwartet.

In den beiden Ländern des Euroraums, für die Rettungsprogramme bestehen, hängt dieses Ergebnis z. Ohne diesen Rückgang würden die Tiefstände erst nach dem Ende des Projektionszeitraums erwartet. Im Vereinigten Königreich und in den Niederlanden wird weder für noch für ein Tiefstand bei den realen Wohnimmobilienpreisen projiziert. Für die übrigen Länder dieser Gruppe wird nur in Szenario 2 ein Tiefstand bei den Wohnimmobilienpreisen vorhergesagt.

Für Schweden wird in beiden Szenarien damit gerechnet, dass die realen Preise oder einen Höchststand erreichen werden.

Für Deutschland deutet die Analyse in keinem Szenario auf das Erreichen eines Tiefstands hin, obwohl die Preise seit leicht anziehen. Peaks troughs as predicted by the probit models. A peak trough is called if real house prices for six quarters prior and after the peak trough are below over the price at the peak trough and when the cumulative price increase decrease between the nearest preceding trough peak and the peak trough is at least 15 7. For the two different scenarios, see text in the box.

Ferner sollten international abgestimmte Reformen der Finanzmärkte weiterverfolgt werden, um die Widerstandsfähigkeit der Finanzmärkte zu erhöhen. Im Kontext der Erholung sollte vorrangig bei Reformen angesetzt werden, die am wahrscheinlichsten Aussichten auf eine Stärkung des kurzfristigen Wachstums bieten und die Aufrechterhaltung eines engen Kontakts der Arbeitslosen zum Arbeitsmarkt sichern.

Vor dem Hintergrund der angegriffenen Verfassung der öffentlichen Finanzen sollten die Reformen mit der Notwendigkeit im Einklang stehen, das Vertrauen in die Tragfähigkeit der öffentlichen Verschuldung zu festigen. Auf mittlere Sicht könnten zusätzlich zu den positiven Effekten, die erfolgreiche Strukturreformen auf die Pro-Kopf-Einkommen haben könnten, auch umfangreiche Mehreinnahmen erzielt werden.

Der in den Projektionen unterstellte Kurs der Fiskalpolitik unterscheidet sich stark zwischen den einzelnen Ländern. Im Jahr dürfte das strukturelle Haushaltsdefizit in den Vereinigten Staaten entsprechend den Regierungsplänen weitgehend unverändert bleiben.

In Japan, wo die fiskalischen Entwicklungen mit Unsicherheit hinsichtlich Umfang, Zeitrahmen und Finanzierung der Ausgaben für den Wiederaufbau behaftet sind, wird in den Annahmen der OECD mit einer geringfügigen Verschlechterung des strukturellen Haushaltssaldos gerechnet.

Was das Jahr anbelangt, so geht die OECD für die Vereinigten Staaten in Anbetracht des hohen Grads an politischer Ungewissheit über die fiskalischen Entwicklungen von einer gewissen Straffung aus siehe weiter unten , so dass sich das gesamtstaatliche Defizit auf rd. Dementsprechend werden für eine Verringerung der Schuldenquoten auf Vorkrisenniveau oder darunter Konsolidierungsanstrengungen in beispiellosem Umfang erforderlich sein.

Die Aufschlüsselung der Haushaltssalden in eine zyklische und eine strukturelle Komponente ist jedoch mit einer hohen Ungewissheit behaftet, da über die Auswirkungen der Krise auf das Produktionspotenzial weiterhin Unklarheit besteht.

Actual balances and liabilities are in per cent of nominal GDP. Underlying balances are in per cent of potential GDP. Underlying primary balance is the underlying balance excluding net debt interest payments. Fiscal balances adjusted for the cycle and for one-offs. In der Vergangenheit wurden hohe Schuldenstände häufig durch eine hohe Inflation reduziert.

Der Effekt auf die Wirtschaft wird jedoch in gewissem Umfang durch ein neues subventioniertes Wohnungsbauprogramm ausgeglichen werden. In Indien erfolgte eine leichte Konsolidierung, und ein kontinuierlicher Abbau der hohen Defizite ist geplant. Das ist konzeptionell fragwürdig, da die öffentlichen Finanzen durch die Berücksichtigung staatlicher Vermögenswerte in der Tat besser dastehen könnten als durch den Bruttoschuldenstand allein zu erkennen ist.

Die staatlichen Finanzaktiva setzen sich im Allgemeinen aus Wertpapieren, Bargeld und Einlagen, Krediten und sonstigen Vermögenswerten zusammen. Dabei handelt es sich primär um finanzielle Forderungen, die sich aus zeitlichen Differenzen zwischen den getätigten Transaktionen und den geleisteten Zahlungen für Posten wie Steuern, Löhne, Zinsen usw. See the text in the box for definitions of the included categories of financial assets. Assets are consolidated across layers of government.

In zehn Ländern war die Nettoverschuldung gleich null oder sogar negativ. Der hohe Bestand an Vermögenswerten lässt sich z. Financial assets are consolidated across layers of government, with the exception of Korea. Countries are sorted by net debt ratios. Dies führt zu einer Verringerung der Schuldendienstkosten und möglicherweise zu einem Rückgang der Zinssätze für Staatsanleihen, wenn die Märkte die Verbesserung im fiskalpolitischen Kurs als einen deutlichen Schritt hin zu tragfähigen Staatsfinanzen werten.

Der Nettoeffekt hängt u. In einigen Fällen wurden Reserven gebildet, um künftige implizite Verbindlichkeiten im Hinblick auf die Renten zu decken, und daher sollten sie nicht liquidiert werden. Aus der Perspektive des Schuldenmanagements könnte es zudem angebracht sein, die Vermögenswerte als Polster zu halten.

Darüber hinaus könnte es einige Zeit dauern, bis langfristige Kredite zurückgezahlt sind. Die Situation ist bei einer Bewertung auf der Basis von Daten aus dem Jahr sogar noch schlechter, da Schätzungen zufolge die Bruttoschuldenstände in vielen dieser Länder stärker zugenommen haben als die Vermögenswerte.

Total securities include securities other than shares and shares and other equity. Financial assets are consolidated across layers of government. Dazu gehören in der Regel Wohn- und Nichtwohnbauten, Maschinen und Ausrüstungen eingestuft als Sachanlagen , Urheberrechte, Patente, Computersoftware immaterielle Vermögenswerte sowie Grund und Boden materielle nichtproduzierte Vermögenswerte.

Die Datenerfassung ist in den einzelnen Ländern und in den spezifischen Vermögenswertkategorien indessen sehr lückenhaft, da es vielen Staaten an einer angemessenen Bestandsaufnahme fehlt und die Bewertung dieser Vermögenswerte zu Marktpreisen mit Schwierigkeiten verbunden ist. In den Ländern, die vollständige Daten über nichtfinanzielle Vermögenswerte veröffentlichen darunter Australien, Frankreich, Tschechische Republik und Vereinigtes Königreich , sind diese Vermögenswerte wesentlich höher als die Finanzaktiva.

Griechenland ist in dieser Hinsicht ein Beispiel. Im Rahmen der Finanzhilfevereinbarung hat sich die griechische Regierung verpflichtet, eine Bestandsaufnahme des Anlagevermögens zu erstellen sowie ein Privatisierungs- und Immobilienentwicklungsprogramm durchzuführen, mit dem Einnahmen von bis zu 50 Mrd.

Neben der gegenwärtigen Notwendigkeit, die Bruttoverschuldung zu reduzieren, ist auch eine ausführliche Aufstellung der staatlichen nichtfinanziellen Vermögenswerte für eine umfassende Bewertung des staatlichen Vermögensbestands und der Effizienz des Einsatzes öffentlicher Vermögenswerte wünschenswert.

Wenngleich die Zentralbank nicht dem Sektor Staat zugerechnet wird, kann der Goldbestand unter gewissen Umständen innerhalb des Sektors Staat gehalten werden. Die Lage ist ernst, und die Konsolidierungsaussichten sind ungewiss Trotz der hohen und weiter steigenden Verschuldung in den Vereinigten Staaten und Japan sind die Aussichten für die Haushaltskonsolidierung in diesen Ländern besonders ungewiss: Auf der Grundlage dieses Gesetzes wird projiziert, dass das strukturelle gesamtstaatliche Defizit weitgehend unverändert bleibt.

Es besteht indessen kein Konsens über die Strategien zur Haushaltskonsolidierung, was die Frage aufkommen lässt, inwieweit der Haushaltsentwurf des US-Präsidenten für 7 das nächste Jahr angenommen wird. Daher wird in den Projektionen davon ausgegangen, dass sich die Konsolidierung entsprechend den in einer solchen Situation verwendeten Standardverfahren Kasten 1.

Damit würden die Staatsfinanzen noch immer in einem völlig untragbaren Zustand belassen, was an den Finanzmärkten zu stark negativen Reaktionen führen könnte. Folglich wäre unter Berücksichtigung der Tatsache, dass sich die Wirtschaft noch nicht vollständig von ihrem Konjunkturtief erholt hat, ein höherer Grad der fiskalischen Straffung angemessen als hier projiziert.

Zudem muss eine gut strukturierte mittelfristige Haushaltskonsolidierungsstrategie, die darauf abzielt, die Staatsfinanzen auf einen nachhaltigen Pfad zurückzuführen, dringend und mit ausreichend breiter Unterstützung beschlossen werden, um glaubwürdig zu sein.

Bei den Schätzungen wurde entsprechend dem derzeitigen Gesetz die Annahme berücksichtigt, dass die Bestimmungen des Tax Act im Jahr auslaufen. Dieser Kasten zeigt jedoch, dass eine höhere Inflation unter den gegenwärtigen Umständen keine beträchtliche Verringerung der hohen Schuldenstände herbeiführen würde und negative Nebeneffekte haben könnte.

Eine höhere Inflation reduziert zwar den Schuldenstand in realer Rechnung, sie erhöht aber auch die nominalen Schuldendienstkosten, da die Nominalzinssätze mit der Inflation steigen. Der letztgenannte Effekt ist mit einer höheren Umschlagshäufigkeit der Schuldtitel d. Eine Zu- oder Abnahme der realen Schuldendienstkosten hängt davon ab, ob die Nominalzinssätze mehr oder weniger stark steigen als die Inflation.

Die erste der beiden nachstehenden Tabellen veranschaulicht, wie sich die Schuldenquote bei einer höheren Inflation unter Zugrundelegung verschiedener Annahmen hinsichtlich der Umschlagshäufigkeit der Schuldtitel verändert. Bei dieser Untersuchung wird von einem dauerhaften Inflationsanstieg um 1 Prozentpunkt ausgegangen, der sich sofort und vollständig in allen Nominalzinssätzen niederschlägt.

Die verschiedenen unterstellten Schuldenrückzahlungsprofile sollen die unterschiedlichen Laufzeitstrukturen in den OECD-Ländern widerspiegeln vgl. Der Einfachheit halber reagieren der Primärsaldo und die Laufzeitstruktur nicht auf die höhere Inflation. The baseline hypothetical scenario assumes that: In the alternative scenario, inflation in terms of GDP deflator and all interest rates are increased permanently by 1 percentage point over ten years.

For some combinations of maturity parameters, in the last year of debt life, the turnover share may be smaller than indicated. Dieses Ergebnis lässt sich primär aus dem Rückgang des realen Schuldenbestands und der verzögerten Weitergabe der höheren Nominalzinssätze an die tatsächlichen Schuldendienstkosten erklären, die von den unterstellten Parametern der Umschlagshäufigkeit der Schuldtitel herrührt.

Das legt den Schluss nahe, dass ein anhaltender Anstieg der Inflation um 2 Prozentpunkte über einen Zehnjahreszeitraum erforderlich wäre, um die durchschnittliche krisenbedingte Zunahme der Schuldenquote im OECD-Raum, die sich im Zeitraum insgesamt auf rd. Wenngleich eine niedrigere Realverschuldung wirtschaftliche Vorteile mit sich bringt, ist ein Rückgriff auf eine höhere Inflation auch mit vielen potenziell negativen Effekten verbunden, die in den vereinfachten Berechnungen der ersten Tabelle nicht berücksichtigt wurden.

Eine hohe und persistente Inflation könnte sich negativ auf die makroökonomische Stabilität auswirken und durch eine Erhöhung der Preis- und Wechselkursvolatilität, einen Rückgang der Realkasse und eine Zunahme der Streuung der relativen Preise das Realwachstum dämpfen.

Einige technische Reparaturen stünden laut deren Angaben noch aus. Der Irak wolle den Sudan politisch und wirtschaftlich unterstützen. Eine schwere Kraftstoffkürzung betraf die sudanesische Hauptstadt Ende , welche die Regierung der Verspätung ausländischer Öllieferungen zuschrieb. Angriffe erfolgen auf Malakal, das nahe den nördlichen Ölfeldern des Südsudan gelegen ist. Ölminister Awad versucht die Ölförderung zu steigern.

November Betroffen vom Bürgerkrieg wird die Ölförderung des Landes bis Ende voraussichtlich Alte Verträge von wurden reaktiviert.

Dies würde dringend benötigte finanzielle Mittel frei setzen. Aus diesen Gründen haben viele Ölhändler den Import aufgegeben. Die Aussagen beider Seiten sind widersprüchlich. Die Oppositionellen leugneten jedoch Angriffe auf Ölfelder und gaben an, sie seien von Regierungstruppen angegriffen worden. Viele Menschen warteten auf öffentliche Verkehrsmittel. Massive Korruption der offiziellen Ölverkäufer wird berichtet.

Das Angebot des Sudan sei ungünstig gewesen und von der indischen Ölfirma abgelehnt worden. Bis auf einzelne kriminelle sei die Lage jedoch im ganzen Land unter Kontrolle. Daraus könnten langfristige Nachteile für das Land entstehen.

Einer der Freigelassenen sagte, seine Kidnapper hätten ihm aufgetragen, die Botschaft an ausländische Ölfirmen weiter zu geben, sie sollten nicht mit dem Süd Sudan zusammen arbeiten da die Öleinnahmen für Waffen verwendet würden. Der Süd Sudan gab an, er werde kein Lösegeld bezahlen. Den erforderlichen Strom will gegebenenfalls Äthiopien zur Verfügung stellen. Der Sudan hat sich bereit erklärt, die für die Ölförderung benötigte Elektrizität zur Verfügung zu stellen.

Arbeiter können nicht pünktlich zur Arbeit erscheinen. Es seien nur minimale Schäden entstanden die innerhalb von drei Wochen behoben werden könnten. Es befänden sich keine Rebellen mehr vor Ort und die Lage sei nun sicher. Entwicklungen rund um das Erdöl im Sudan und Südsudan Dezember Wie Einzelne und Ölfirmen beim normalen Verkauf und auf dem Schwarzmarkt Geld an der Ölknappheit und den fallenden Ölpreisen verdienen: Kenia, wo kürzlich Öl gefunden wurde, wolle von den Erfahrungen des Sudan in diesem Bereich profitieren.

Der Sudan versprach, den Süd Sudan bei der Ölförderung durch technische Hilfe zu unterstützen und den Export zu erleichtern. Es wird gehofft, dass Kenia eine Pipeline baut, die dem Süd Sudan erlaubt, sein Öl durch den Norden seines Nachbarlandes zu exportieren. Der Bürgerkrieg hat seine Wurzeln in Konflikten, die vor Jahrzehnten begannen und bei denen es im Wesentlichen um die Kontolle von Land und Naturresourcen inklusive umfangreicher Ölreserven ging.

Als der Süd Sudan unabhängig wurde erhielt er die meisten Ölfelder während der sudan den Ölexport kontrollierte. Der Krieg war oft auf die öl-produzierenden Regionen fokussiert. China plane, seine Investitionen im Sudan zu erhöhen. Einige ausländische Firmen sind aktuell im Sudan auf der Suche nach Öl. Die Reparaturarbeiten würden sofort beginnen. Reparaturen würden helfen, die Produktion bis Juli zu steigern. Er wolle die Wirtschaftskrise meistern.

Bereits seit 7 Jahren publizieren andere NGOs wie z. Ist der Traum in Reichweite? Das südsudanesische Öl kommt überwiegend den Nachbarstaaten zugute. China äusserte den Wunsch, seine Ölinvestitionen im Sudan zu erhöhen. Die Rebellen befinden sich angeblich in schneller Bewegung auf Bentiu zu.

Heftige Kämpfe in Unity State. Kontroverse Angaben der Machtverhältnisse. Laut den Südsudanesischen Regierungstruppen wurde die bezüglich des Öls strategisch wichtige Stadt Malakal nun im Kampf mit den Rebellen erobert.

Der Südsudan möchte die Öltransportgebühr nachverhandeln. Da im Südsudan zwar Öl gefördert wird, es jedoch zu wenig Raffinerien gibt, muss das verarbeitete Öl aus benachbarten Staaten importiert werden.

Wegen der unsicheren Versorgungslage kommt es immer wieder zu Panikkäufen und Ölhandel auf dem Schwarzmarkt. Wegen Billionen in Ölfelder investierter Dollar werde nun versucht zu vermitteln. Jedoch gab es in den letzten Jahren weniger anstatt mehr Öl und die Sicherheit chinesischer Arbeiter war gefährdet. Die chinesische Regierung musste seine Bürger und Investitionen durch Krisendiplomatie schützen.

Chinas Präsenz im Sudan hatte insgesamt weitreichende Folgen. Trotz der Probleme möchte China das ölreiche Land nicht verlassen, aber Billionen Dollar will es auch nicht investieren. Diesem Makel versuchte China durch humanitäre Hilfe entgegen zu wirken.

Obwohl der Südsudan reichlich Rohöl fördert, ist er auf Kraftstoffimporte aus Nachbarstaaten angewiesen, da es an Raffinerien fehlt. Von offizieller Seite wurde über die Zerstörung des Tharjeth black 5A ölfeldes berichtet.

Drei Ölquellen seien nach der Flucht von Ingnieuren wegen der Kämpfe demoliert worden. Gatloi rief die internationale Gemeinschaft sowie die Konfliktparteien auf, Kontrollmöglichkeiten für die durch die zerstörten Ölfelder wachsende Umweltverschmutzung zu finden. In Südsudans Hauptstadt Juba unterbricht ein seit dem Taxi- und Busfahrer sprechen von generellem Kraftstoffmangel, der lebenswichtige Einrichtungen der Stadt betrifft.

Er behauptet, der Reichtum durch Öleinkommen werde durch Kriegsausgaben verschwendet und belegt dies mit konkreten Zahlen. Die Sudanesische Produktion soll damit von aktuell bpd auf bpd gesteigert werden. In Rumbek in Lakes State gibt es einen Kraftstoffmangel. Passanten sprachen von um das Fünffache gestiegene Preise. Angeblich hatten die Dinka ihren Lohn erhalten, die Nuer waren seit Januar nicht bezahlt worden. Der Untersekretär des Ölministeriums Machar Achiek wird beschuldigt, die Spannungen zwischen den Stämmen anzuheizen, bestreitet jedoch jegliche Beteiligung.

Diese Behauptung folgte Reportagen die besagten, die Ölproduktion in Upper Nile State sei wegen der anhaltenden Konflikte auf bpd gesunken. Block 5 sei durch Vandalismus vollständig zerstört. Der Nile Petroleum Company gehört eine 72 km lange Pipeline in einem extensiv anbaufähigen Land und auch durch sie erfolgte keinerlei Entschädigung. Um die fehlenden Einnahmen durch Öl auszugleichen hat der Sudan seine Goldproduktion erhöht.

Mit dem Verebben des Öls wächst der Südsudanesische Schuldenberg. Die Ölgesellschaften lehnen die Ausweitung von Vorschusszahlungen ab. Diese hatte argumentiert, die Zukunft der Südsudanesischen Bevölkerung werde mit dem Öl mit verkauft. Dau gab an, dass das Budget und die Wirtschaft des jungen Staates hauptsächlich von der Ölproduktion und vom Ölverkauf abhänge.

Zur Steigerung der Ölproduktion seien Ölsuche, Weiterentwicklungen sowie Expansion der bestehenden Ölfelder essentiell. Kraftstoffpreise erhöhen sich massiv im Südsudan. Verkäufer werden beschuldigt, die Ölreserven zu lagern. Jährlich soll der Sudan für den Öltransfer Mio.

Jedoch hängt dies alles vom Friedensprozess ab. Dank der ethnischen Homogenität und der politischen Autonomie, die Kurdistan erlangte, als die Vereinten Nationen UN hier eine flugfreie Zone erzwangen, um Kurden vor den militärischen Strafaktionen des Saddam-Regimes zu schützen, blieb die Region von den täglichen Bombardierungen und den religiös motivierten Morden verschont, die den Irak seit der US-Invasion gegen Saddam Hussein zerstört haben. Kurdistan, das von der lokalen kurdischen Regionalregierung KRG verwaltet wird, wurde so zu einem Zufluchtsort für viele Iraker und Minderheiten, vor allem Christen, die vor der Gewalt in Städten wie Mosul und Bagdad flohen.

Tatsächlich galt Kurdistan, wo etwa Seit ein paar Jahren aber verlassen immer mehr Christen Kurdistan und den Irak endgültig, wegen mangelnder wirtschaftlicher Perspektiven, wegen sprachlicher und kultureller Barrieren und auch wegen des fehlenden politischen Schutzes.

Es zieht sie hauptsächlich in Richtung Europa und Nordamerika. Neueste Schätzungen gehen von einer christlichen Bevölkerung im Irak von Die irakischen Christen gehören fünf verschiedenen Konfessionen an, von katholischen Chaldäern über Nestorianer zu Orthodoxen. Die meisten sind ethnische Assyrer, eine Neuaramäisch oder Syrisch sprechende Bevölkerung, die auf die alte gleichnamige Gemeinschaft zurückgeht, die schon vor v.

Die Assyrer wurden in den ersten drei nachchristlichen Jahrhunderten missioniert und haben das Christentum seitdem als eine Säule ihrer kulturellen Identität begriffen.

Laut dem neuesten Bericht der Assyrischen Internationalen Nachrichtenagentur wurden im Irak seit insgesamt 71 Kirchen angegriffen oder Ziel eines Bombenanschlags. Die Lage in Kurdistan ist nur bis zu einem gewissen Grad besser: Ende wurde von einer Anschlagsserie auf den Besitz von Christen durch Islamisten und Rebellen berichtet.

Und selbst wenn Christen ihren Glauben hier in relativer Sicherheit leben können, klagen viele darüber, dass ihre wirtschaftlichen und bürgerlichen Rechte nicht respektiert würden. Eine Anstellung bei der Regierung zu finden ist schwierig für Mitglieder einer Gemeinschaft, deren Muttersprache nicht Kurdisch ist.

Während Kurdistan seit aufgrund der Ölförderung einen beeindruckenden wirtschaftlichen Boom verzeichnen kann, sagen viele Christen, dass sie nur die Schattenseiten davon erlebt haben. Abgeschnitten von dem Bauboom, der in Erbil stattfindet, bleibt Ankawa ein verschlafener Vorort, in dem christliche Kirchtürme aus einer Landschaft von kleinen Läden und Einfamilienhäusern herausragen.

Es gibt einen vermeintlichen Vorteil, der sich aus dem christlichen Charakter der Gegend ergibt und der seit einiger Zeit eifrig genutzt wird: Es eröffnen Nachtclubs und Restaurants mit Alkohollizenz.

Sie ziehen Menschen aus der ganzen Stadt an und bringen Probleme wie nächtliche Schlägereien und, noch erheblicher, Prostitution mit sich. Ihm zufolge wurde in den letzten Jahren auch hektarweise Land der Christen von der Regierung in Besitz genommen, die darauf Bürotürme und Wohnkomplexe rund um Erbil errichtet.

Die Christen selbst tun sich schwer damit, sich selbst zu helfen, Einigkeit zu zeigen, um Aufgaben anzugehen. Die Geschichte der religiösen Spaltungen, die dazu führten, dass diese kleine christliche Gemeinschaft aus fünf verschiedenen Konfessionen besteht, spiegelt sich heute in der Politik wider, wo 17 christliche politische Parteien um drei beziehungsweise fünf Sitze konkurrieren, die im Parlament des Irak beziehungsweise von Kurdistan für Christen reserviert sind.

Auch wenn einige Parteien versuchen, eine gemeinsame Plattform zu bilden, gibt jeder die tiefen Gräben innerhalb der Gemeinschaft zu.

Die politischen und religiösen Verantwortlichen werfen sich gegenseitig vor, die Interessen der Christen nicht angemessen zu vertreten. Der Fall Saddams hat aber natürlich nicht nur Probleme gebracht. Während die Assyrer unter dem vorherigen Regime zu den Arabern gerechnet wurden, erkennt die neue irakische Verfassung sie nun als eigene ethnische Gruppe an und erlaubt ihnen erstmals in der irakischen Geschichte, in Kirchen und Schulen Aramäisch statt Arabisch zu benutzen.

Eine bahnbrechende Entscheidung für ihre kulturelle Identität, die den Weg frei machte für die Errichtung von Lehranstalten wie der Sekundarschule in Ur, dem einzigen Institut in Erbil, in dem Aramäisch gesprochen wird. Die Schule, ein graues und düsteres einstöckiges Gebäude im Zentrum von Ankawa, hat zurzeit allerdings nur 45 Schüler. Darüber hinaus fürchten viele Christen auch andere Probleme, die sich ihnen stellen werden, wenn im Irak endlich Frieden herrschen wird.

Die Folgen des arabischen Frühlings, nach dem islamistische Parteien die Wahlen in Tunesien und Ägypten gewonnen haben, sind hier nicht unbemerkt geblieben. Was könnte ein demokratischer Irak für die Christen bedeuten? Da genau dieser Status schon Kurdistan verliehen worden ist, betreiben die Befürworter dieses Vorschlags Lobbying bei der Zentralregierung, um die Kontrolle über die Ninive-Ebene zu erhalten, ein Gebiet von Quadratkilometern östlich von Mosul, das schon jetzt mehrheitlich von Christen bewohnt wird.

Das Projekt, das offiziell eine selbstverwaltete christliche Enklave in einer Gegend mit reichem Ölvorkommen schaffen würde, um deren Kontrolle sich die Region Kurdistan und die irakische Zentralregierung immer noch streiten, wird von vielen Christen abgelehnt.

Vor gab es in Dora mehr als christliche Familien, jetzt sind es nur noch Während sich die Mehrheit der ortsansässigen Christen offensichtlich damit abgefunden hat, zwischen einem Leben im Exil und einer unbehaglichen Existenz hier als Bürger zweiter Klasse wählen zu müssen, versucht ein junger und aktiver Teil der christlichen Bevölkerung, gegen diese passive Mentalität anzukämpfen. Angekommen in der globalisierten Welt und des Englischen mächtig, sind viele junge Christen inzwischen bei ausländischen Firmen in Kurdistan angestellt.

Sie sind sich ihrer Rechte bewusst und entschlossen, auf jeden Fall im Irak zu bleiben. Dafür sind sie bereit, die Verbindung von Religion und Politik zu durchbrechen, die ihrer Meinung nach so viele Probleme geschaffen hat. April von Tausenden Leuten in Dohuk im Nordirak gefeiert wird. Wie viele andere junge Leute um sie herum trägt sie eine Militäruniform im Gedenken an die assyrische Miliz, die in den 80ern und 90ern gegen das Saddam-Regime kämpfte.

Einige junge Leute machen sich die guten Beziehungen zwischen Kurden und Christen zunutze und öffnen sich, engagieren sich in der Gesellschaft, etwas, was die christliche Gemeinschaft bisher unterlassen hat. Eine Vision, die von einem Flügel der assyrisch-christlichen Gesellschaft geteilt wird, der die Entscheidung, weiterhin im Irak zu leben, als ersten Schritt sieht, seine Rechte wiederzugewinnen.

Wir müssen in die Sonne gehen und für unsere Rechte kämpfen. Ding, den man im Ausland auch K. Ting nannte, wurde 97 Jahre alt, jahrzehntelang leitete er die staatlich sanktionierte protestantische Kirche, zuletzt als Ehrenvorsitzender. November auf seiner Titelseite. Bei der Trauerfeier verbeugten sich ranghöchste Kommunisten vor dem anglikanischen Bischof.

AFP Untergrund — oder Staatskirche: Katholische Kinder vor der ältesten Kathedrale in Peking. Sie hatten dafür vor allem drei Gründe, die sie auch nannten: Er hätte die zersplitterte protestantische Kirche nach der Machtübernahme der Kommunisten unter einem Dach vereint, mit dann nur noch zwei Gruppierungen: Vor allem aber half Ding, Religion und Sozialismus kompatibel zu machen.

Die KP lobte sein Credo: Im Leben und im Tod des wegen seiner Anpassung an die politische Macht so umstrittenen wie auch verehrten Bischofs spiegelt sich das Dilemma der evangelischen Kirche wider. Das Foto zeigte ihn in Bischofskleidung. Ruhe in Frieden in den Armen des Herrn. Ding verschaffte mit seinem Religionskurs der registrierten Kirche immerhin den Freiraum zur Missionierung mit millionenfachen Taufen.

Bis zu 40 Millionen aktive Gläubige bekennen sich heute zum Protestantismus, darunter sind mindestens ein Drittel Hauskirchen-Christen. Die Volksrepublik bleibt eines der letzten sozialistischen Länder der Welt, die sich der Aussöhnung mit dem Papst ebenso wie mit dem Dalai Lama verweigern und die staatstreue Kirche zwingen, ihre Bischöfe selbst zu ernennen.

Offiziellen 69 Bischöfen stehen heute 38 Bischöfe im Untergrund gegenüber, die immer wieder schlimmster Verfolgung ausgesetzt sind. In der allgemeinen Vertrauenskrise um die Kommunistische Partei erleben indes alle chinesischen Religionen einen Aufschwung. Protestanten und Katholiken verbreiten sich schneller als der Islam, machen allerdings kaum fünf Prozent der chinesischen Bevölkerung aus. Ein Drittel aller Chinesen bekennt sich dagegen heute wieder zum Buddhismus, Daoismus und den Volksreligionen.

Seit etwas mehr als zehn Jahren regiert in der Türkei eine islamisch gesinnte Regierung. Was das für die Christen des Landes bedeutete, darüber waren die Ansichten von Anfang an gespalten — würde sich ihre Lage verbessern, weil eine religiös geprägte Regierung auch anderen Religionen entgegenkommen würde? Oder verschlechtern, so wie christliche Gemeinschaften in vielen islamischen Ländern unter starkem Druck stehen?

Aber es gebe nach wie vor beunruhigende Tendenzen — etwa die Gerichtsentscheidungen gegen das aramäische Kloster Gabriel Mor. Land, welches immer als Besitz des Klosters gegolten hatte, und wofür auch immer Steuern gezahlt worden waren. Neben solchen Entwicklungen gibt es andere, positivere. Es kam zu mehreren spektakulären Morden an Christen. In zwei Fällen — die Abschlachtung von drei evangelikalen Missionaren im Jahr und der Mord am katholischen Priester Andrea Santoro im Jahr — soll es Verbindungen der Täter zu einer Gruppe von Verschwörern gegeben haben, die angeblich planten, die Regierung zu stürzen.

Der Täter soll psychisch labil gewesen sein. Neben der Gefährdung durch Gewalttäter bleiben auch die anderen zentralen Probleme der christlichen Gemeinden bestehen. Die Kirchen — als Organisation — besitzen überdies keinen Rechtsstatus und können daher auch nicht selbst Immobilienbesitz erwerben oder über solchen verfügen. Stattdessen werden Immobilien über eine Vielfalt von rechtlichen Konstruktionen verwaltet, über die Gründung von Stiftungen, Vereinen oder als Privatbesitz.

Im vergangenen Jahr bestätigte der stellvertretende Ministerpräsident Bülent Arinc, dass man der katholischen Kirche keinen Rechtsstatus geben könne. Entsprechend schwierig gestaltet sich die Abwehr von Enteignungsversuchen durch den Staat. Allein die griechisch-orthodoxe Gemeinde hat im Laufe der Jahre tausende Gebäude an den Staat verloren und von vielen Hundert Prozessen noch nie einen gewonnen.

Laut türkischem Recht fallen Stiftungen und Kirchen, die nicht genutzt werden, an den Staat. So wurde dem griechisch-orthodoxen Patriarchat nach langem Ringen die türkische Staatsbürgerschaft für ausländische Nachwuchs-Priester gewährt; aber im eigenen historischen Priesterseminar auf der Insel Helybeliada darf noch immer nicht gelehrt werden. Winzige 0,1 bis 0,2 Prozent der Bevölkerung. Noch zur Jahrhundertwende des vorigen Jahrhunderts stellten Christen ein Viertel der Bevölkerung des damaligen osmanischen Reiches.

Dann kamen die Balkankriege, die mit einer massiven Fluchtwelle der Muslime aus dem Balkan in die Türkei einhergingen, der Genozid an den Armeniern ab , der Bevölkerungsaustausch mit Griechenland in den 20er-Jahren, und zuletzt, nach dem Istanbuler Pogrom gegen Griechen, die verbliebenen Armenier und Juden Heute gibt es nur noch wenige Tausend Griechen. Schätzungen zufolge sind etwa Der Wirtschaftsboom in der Türkei hat in den letzten Jahren zu einem Anstieg eingewanderter Christen aus Entwicklungsländern geführt: Das apostolische Vikariat in Istanbul geht von rund Eine rasch wachsende Gruppe sind evangelikale Christen, zumeist Türken, die von freikirchlichen protestantischen Missionaren oft aus den USA konvertiert wurden.

Ihre Anzahl dürfte mittlerweile übertreffen. Die meisten Christen leben in Istanbul. Der Terror schlägt nicht jeden Tag zu, aber er ist jeden Tag da. Vor dem Gottesdienst, unsichtbar, manifestiert in den immer gleichen Abwehrritualen. Soldaten am Eingang, Personenkontrollen beim Einlass, wie am Flughafen — nur die Warteschlangen sind länger. Einige Gläubige bringen Klappstühle mit. Halteverbot im Umkreis von einigen Hundert Metern um die Kirchen. Das längst nicht mehr Unvorstellbare als ständiger Begleiter des Alltags.

Hier arbeiten Christen und Muslime gemeinsam gegen die Gewalt. James Wuye, 50, wird sich nie daran gewöhnen. Und damit die Gewalt, den Hass, die Instrumentalisierung der Religion — sowohl die des Islams, aber auch die seine, das Christentum. Vor ein paar Tagen ist Wuye aus Kenia zurückgekommen. Sie hatten Politiker und Gemeindeführer getroffen, über ihren eigenen Weg gesprochen.

Wie sie von Todfeinden zu Verbündeten wurden, das Friedenszentrum Interfaith Mediation Centre aufbauten, Tausende Freiwillige ausbildeten und ein Frühwarnsystem für religiös beeinflusste Gewalt entwickelten.

Eine gelungene Reise, dachten sie während des Flugs, ein Beitrag, um Gewalt zwischen rivalisierenden ethnischen Gruppen bei den anstehenden Wahlen in Kenia zu verhindern. Ein Moment des Durchatmens.

Bombe in Kirche explodiert. Manchmal fühlt sich Wuye, ein kleiner, rundlicher Mann mit unermüdlichem Lächeln, an Sisyphos erinnert, erzählt er am Telefon. Der tragische Held der griechischen Mythologie wurde, so beschrieben es Autoren der Antike, dazu verurteilt, bis in alle Ewigkeit einen Marmorblock einen Berg hinaufzubringen, der dann immer wieder herunterrollt.

Dies war so ein Sisyphos-Moment. Nicht der erste, wahrlich nicht, und auch nicht der letzte. Davon ist Nigeria im Jahr weit entfernt. Geleitet wird die Organisation von rund 20 Geistlichen. Erste Strategie ist dabei die Destabilisierung des Staates. Paradoxerweise waren darunter mehr Muslime als Christen. Doch schon in den Jahren zuvor, lange vor der Entstehung von Boko Haram, gab es immer wieder religiös motivierte Gewalt, von Muslimen, aber auch von Christen. Im Laufe der Jahrzehnte wurden Zehntausende ermordet.

Er lässt sich nicht allein mit militärischer Gewalt bekämpfen, auf die sich die Strategie der nigerianischen Regierung derzeit beschränkt. In Nigeria leben die meisten Muslime und Christen friedlich nebeneinander, das ist wichtig zu betonen. Ashafa predigte die Ermordung von Anhängern christlicher Jugendgruppen. Als konservativer Imam in der Generation hasste er Christen wie Wuye, der ebenfalls aus einer Familie mit tief verwurzeltem Glauben stammte.

Der schnell in einer einflussreichen evangelikalen Kirche Karriere machte. Der früh eine Gemeinde übernahm. Die beiden kennen sich seit den 80er-Jahren, hetzten in Zeitungsartikeln und eigenen Fernseh-Sendungen gegeneinander. Mehrere Cousins von Ashafa wurden bei Kämpfen mit Christen getötet. Auch Wuye verlor Verwandte — und seinen rechten Unterarm. Anfang der 90er-Jahre stellte er sich jungen Muslimen entgegen, die seine Kirche in Kaduna niederbrennen wollten. Wuye verlor nicht nur die Kirche, sondern auch beinahe das Leben.

Ein Angreifer hatte mit einer Machete zugeschlagen. Der Geistliche verlor viel Blut, überlebte knapp. Das UN-Kinderhilfswerk Unicef und internationale Diplomaten hatten das Treffen mit der Hilfe von Gemeindeführern vermittelt, nachdem der Konflikt die Verbreitung von lebenswichtigen Impfstoffen an Kinder unmöglich gemacht hatte. Was für eine Symbolik, dachte er, ihm fehlte die rechte Hand, die üblicherweise zur Versöhnung gereicht wird. An ihrer Stelle trug der Geistliche eine Prothese.

Es war ein Treffen des gegenseitigen Misstrauens. Doch es folgte ein weiteres. Die Gespräche wurden länger, gingen tiefer und irgendwann war da etwas, was beide für unmöglich gehalten halten — gegenseitiger Respekt. Seit arbeiten sie nun zusammen, es ist das Geburtsjahr der interreligiösen Begegnungsstätte Interfaith Mediation Centre.

Ashafa und Wuye halfen dabei, die Aggressionen zu reduzieren, indem sie unter anderem innerhalb von Stunden christliche Kirchenführer überredeten, im Fernsehen und Radio die Verunglimpfung des Propheten zu verurteilen. Um der Theologie des Hasses entgegenzuwirken, die oft in den Schulen und zu Hause gelehrt wird, gründeten sie Friedensclubs an Schulen und Universitäten, an denen Konfliktschlichter ausgebildet werden. Das Zentrum entwickelte ein Unterrichtskonzept, das Schulen dabei helfen soll, den Religionsunterricht von radikalen Ideen frei zu halten.

Es wird an über 30 Lehranstalten umgesetzt. Bei einwöchigen Camps diskutieren Jugendliche rivalisierender Gemeinden und Religionen und lernen gemeinsam Fähigkeiten wie das Bedienen von Computern und Buchhaltung. Ein Beitrag gegen Vorurteile, aber auch gegen die hohe Jugendarbeitslosigkeit im Norden Nigerias, dem idealen Nährboden aller Extremisten.

Psychologen helfen nach Anschlägen verletzten Opfern, ihr Trauma zu überwinden. An wenigen Orten aber ist die Situation so komplex wie in Nigeria. Die Bevölkerung teilt sich zu beinahe gleichen Teilen in Christen und Muslime auf. Dabei gehe es bei diesem Konflikt längst nicht nur um religiösen Fanatismus.