Junior Gold Miner: Let's do the Soros-Trade



Für 3 und 4 gehören in besonderer Weise: But if you want exposure to the silver price you need to make sure you are getting it.


Es dürfte sich kaum jemand gegen diese Bewegung stellen. Die Bestätigung, dass es niemand tut, ist jetzt eine dynamische und schnelle Erholung bis Wenn es jetzt zu zaghaft geht, wird es vermutlich nichts. Bestenfalls werden hier jetzt taktisch agierende Käufer in den Goldmarkt gelockt.

Das kurzfristige Chartbild deutet einen Doppelboden an. Mai erstmals vorgestellt habe:. Gold könnte also temporär steigen, bevor es dann die bricht das ist eine Hypothese meinerseits und hängt von dem jetzt kommenden Kursgeschehen ab! Gold könnte jetzt also zunächst wieder deutlich steigen.

Wenn Gold über nicht dreht, sondern den langfristigen Aufwärtstrend nach oben fortsetzt, dann sind wir sehr günstig in Goldaktien gekommen. Da gibt uns der Milliardär George Soros Aufschluss. Ein echtes Schlachtfest in diesem ETF! Einige Wochen lang könnte man hier aber gut verdienen, wenn meine Einschätzung für den Goldpreis passt! Dieser Fehlbruch fällt zusammen mit dem steigenden Goldpreis von gestern.

Dieses Kursziel habe ich im Blog www. Bei dem Rückgang seither erreichte der Index ein Tief am April lag bei ,20 Punkten. Am Freitag versuchte der Index, dieses Tief zu brechen. Die Short-Seller haben sich wahrscheinlich schon auf einen neuen Ausverkauf der Goldminenaktien gefreut. Dann kam aber der Montag. Neue Tiefs konnten nicht gehalten werden und Leerverkäufer, die auf fallende Kurse setzen, könnten nervös werden:.

Dies alles ist die Basis für die neue Trading-Idee: Wir sind also in der Lage, den Trade von Soros nachzubilden wenn auch ohne Calls, aber per Direkt-Investment - und wir haben den Vorteil, noch einmal günstiger als Soros in den ETF investieren zu können. Bitte beachten Sie, dass dieser ETF nicht im Bundesanzeiger gelistet ist und somit als grauer oder schwarzer Fonds von den Finanzämtern mit einer Strafsteuer belegt werden kann. Für verbindliche Aussagen wenden Sie sich hierzu bitte an Ihren Steuerberater.

Wir rennen bei dieser Trading-Idee nicht einfach George Soros hinterher. Es kann auch gut sein, dass er alle seine Goldpositionen schon wieder verkauft hat. Die Umschichtungen in seinem Portfolio, die er seit Ich habe mir hier eigene Gedanken gemacht Big Picture und klaue hier quasi nur die Produktidee von Soros, die ich für interessant halte.

Sie sollten niemals blind jemandem an der Börse hinterherrennen, wie Jim Rogers im limitup. Die schlechte News dabei: Die Sektorrota- tion der übrigen Branchen könnte in Gang kommen und parallel verstärkt sich der Wachstumsdruck. Die Bullen sollten sich also schon jetzt über geeignete Hedging-Instrumente schlau machen.

Ihre Tochtergesellschaften unternehmen alle zumutbaren Schritte, um die Zuverlässigkeit der präsentierten Informationen zu gewährlei- sten, doch machen sie keinerlei Zusagen über die Korrektheit, Zuverlässigkeit oder Vollständigkeit der enthaltenen Informationen und Ansichten. Leser, die aufgrund der in diesem Magazin veröf- fentlichten Inhalte Anlageentscheide fällen, han- deln auf eigene Gefahr.

Die hier veröffentlichten Informationen begründen keinerlei Haftungsan- sprüche. Eine Haftung für eventuelle Vermögens- schäden, die aufgrund von Hinweisen, Vorschlä- gen oder Empfehlungen des payoff aufgetreten sind, wird kategorisch ausgeschlossen. Die beiden neuen Kolleginnen tragen u.

Hillary Clinton könnte gegenüber Donald Trump das Rennen machen. Doch was macht Corporate America und die Investoren? Eine Standortbestimmung aus Anlegersicht. Im Gegensatz zu Mitt Romney vs. Barack Obama, polarisierte das Trump vs.

Obendrein ist dieser Wahl- kampf der teuerste in der Jahre alten Geschichte der USA. Bis jetzt haben die Kandidaten bereits jetzt mehr als eine Milliarde Dollar ausgegeben. Egal ob im Einkaufsmarkt, beim samstäglichen Country Club Besuch oder am Arbeitsplatz — die neusten Kandidaten- Schlagzeilen sorgen für Gesprächsstoff, obwohl bisher Politik und Religion stets aus privaten und geschäftlichen Dialogen tabuartig verbannt wurde.

Analysten und Strategen überschlagen sich jetzt mit Szenarios und Was-wäre-wenn-Prognosen. Economist bei High Frequency Economics vor Hektik. Parallel zu den Präsidentschaftswahlen wurden die Kongresswahlen abgehalten.

Wirtschaft läuft besser als gedacht Während das Duell um das Weisse Haus dem Ende entgegenläuft, ist das Wirtschafts- wachstum nach wie vor intakt.

Der Wachstumstrend hat sich abgeschwächt. Vermögen wächst einseitig Einen Boom nennen es nur wenige, denn die Gesellschaftsschichten sind in den USA nach wie vor intakt. Daher sind zwei Jobs keine Seltenheit. Der Lohn der Fleissigen, wie es im amerikanischen Volksmund heisst, kennt keine Limits. Dass dieses Kastensystem regelmässig Ressentiments hervorruft ist wenig verwunderlich.

Es muss aber eingeräumt werden, dass die US-Schul- und Berufsausbildung im Vergleich zu Westeuropa nach wie vor erheblich starken Verbesserungsbedarf hat. An Hochstimmung in Corporate America und satten Dividenden partizipiert folglich nur, wer gute k-Aktienpläne besitzt und parallel sein Geld mit Verstand in Wertschriften investiert. Überschüttet mit guter Performance wurde, wer in den letzten fünf Jahren Stock Options von seinem Arbeitgeber eingeräumt bekam.

Seit sprang Volumen als auch Anzahl der sog. Buy-back Programme deutlich an. Nach Daten von FactSet ist seit dem 3. Quar- tal aber nun eine Trendumkehr zu beobachten siehe Grafik. Parallel gibt es in einigen Sektoren Druck auf das Wachstum der Umsätze.

Hoffnungsvolle Zwischensignale sendet die US-Finanzwelt: Showdown unter Freunden Die Uhren sind gestellt — und zwar schon weit die nächsten Wochen voraus. Barack Obama wird am Januar exakt um Peanuts für Rivalen Donald J. Privat kennen sich beide seit über 20 Jahren.

Bill spielt mit Donald in unregelmässigen Abständen Golf. Schöner kann eine illustre Wahlkampf-Gesellschaft wohl fast nicht aussehen. Nach Berechnungen von Starökonom Robert J. Shiller sind die U. Bloomberg, Daten per Q3 0. Der ETF-Provider WisdomTree, welcher übrigens auch selbst börsenkotiert ist, hat hierzu eigens einen Index kreiert, welcher auf die Aktien mit der kräftigsten Dividendenpower setzt.

Der Index ist fundamental gewichtet und besteht aus dividendenausschüttenden US-Aktien. An aussichtsreichen Sektoren partizipieren Ein guter Seismograf für den sich verän- dernden Appetit unter Anlegern in Bezug auf Unternehmenssektoren sind die Flows der jeweiligen börsenkotierten Indexfonds, besser als ETFs bekannt. So stach in den letzten Wochen ein massiver Geldzufluss in den Gesundheitssektor hervor: Allerdings gilt das Konzept als schwer angeschlagen und brockte vielen Healthcare Providern wie UnitedHealth Aetna, Anthem und Humana millionenschwere Verluste ein — vor kurzem wurde dieses Verlustkatapult gestoppt und der Verkauf von Obamacare Policien gestoppt.

Ein Sektor mit viel Potenzial ist unisono Materials — dort sind u. Bau- und chemische Industrie repräsentiert. Nahezu umsonst, nämlich für lediglich 0. Anleger können wahlweise bis zum 8. November — dem Tag der US-Wahlen — zeichnen. Jedoch wird nach Bekanntgabe des Wahlresultats nur das auf den Wahlsieger lautende Tracker- Zertifikat emittiert. Aber die Schwierigkeit der Titelselektion kennend, ist einzig eine Aktuelle Kurse auf www. Reinrassige Infrastrukturunternehmen werden sowohl von Hillary Clinton als auch Donald Trump profitieren.

Derweil wird in Washington D. Vanguard ist die richtige Wahl: Wenn Sie auf der Suche nach kostengünstigen Obligationen sind, dann sind Sie bei Vanguard genau richtig. Erfahren Sie noch heute mehr. Die Arbeitslosenzahlen waren seit über einem Jahrzehnt nicht mehr so tief und die Erstan- sprüche auf Arbeitslosengeld bleiben sehr niedrig. Was ist aber mit der Unterbeschäftigung?

Die Unterbeschäftigung hat sich in letzter Zeit ein wenig reduziert. Die Abnahme der Arbeitsmarktbeteiligung ist aber mehr- heitlich auf das Altern der Bevölkerung zurückzuführen.

Die Unterbeschäftigung und unfreiwillige Teilzeitbeschäftigung sind zwar immer noch sehr hoch im Bezug zur Arbeitslosigkeit, aber auch diese Tendenz nimmt langsam ab. Inzwischen signalisiert der Arbeitsmarkt in vielen Branchen Lohn- zuwächse.

Daher besteht im Grossen und Ganzen kein Zweifel, dass sich der Arbeits- markt drastisch verbessert hat. Er war Senior U. Economist bei UBS von bis O'Sullivan begann seine Karriere bei J.

O'Sullivan hat einen M. Er hält einen B. Die Arbeitslosenquote ist nach wie vor als relevanter Frühindikator des Lohn- und Inflationsdrucks zu sehen. Allerdings signalisieren die wöchentlichen Arbeitslosenzahlen fristgerechter und zuverlässiger, ob sich der Schwung auf dem Arbeitsmarkt plötzlich ändert. Bis jetzt bleiben die Signale vom Arbeitsmarkt sehr ermutigend. Haben einige Regionen wieder Blasen?

Blasen sind rückblickend natürlich viel einfacher zu identifizieren als vorher, aber ich sehe das nicht als Problem. Die Neu- bauzahlen haben noch Luft nach oben. Die Immobilienpreise in den USA sollten aber zumindest in der Lage sein, genau so schnell wie die Inflation zu steigen.

Die Stabilisierung der Arbeitslosenquote hat der Fed in den letzten Monaten mehr Zeit gegeben, ihre Massnahmen zu über- denken. Wir erwarten, dass sie an der Sitzung im Dezember die Zinssätze um 25 Basispunkte erhöhen und drei weitere Züge folgen werden.

Am Ende wird der wichtigste und entschei- dende Faktor sein, ob die Arbeitslosenrate ihren Abwärtstrend, so wie wir es erwarten, wieder aufnimmt. Natürlich sind auch die Inflationsdaten und die Entwicklung der Finanzmärkte von Bedeutung!

Zurzeit lässt es sich nicht vermei- den, über Politik zu reden. Wir haben beim Brexit gesehen, wie falsch die Experten liegen können — auch über die Auswirkungen des Marktes. Derzeit sieht es jedenfalls so aus, dass Clinton mit leichtem Vorsprung gewin- nen wird.

Ich glaube nicht, dass sich das plötzlich ändern wird. Ein wichtiger ökonomischer Parameter sind Wechselkurse. EUR in den nächsten sechs Monaten? Wahrscheinlich geht der US-Dollar ein biss- chen nach oben, wenn wir mit der Zinsan- hebung der Fed recht behalten. Die Märkte preisen derzeit eine Zinserhöhung ein, aber voraussichtlich nicht genug. Höhere Zins- sätze neigen dazu, die jeweilige Währung zu unterstützen. Ich würde keinen plötz- lichen Anstieg des US-Dollars erwarten, unter anderem da die quantitative Locke- rung in Europa langsam, aber sicher aus- geschöpft ist.

Erwarten Sie allgemein, dass es den Sektoren, unabhängig von den US-Präsidentschaftswahlen, in den nächsten Quartalen gut gehen wird? Allerdings sollten Unterneh- mensinvestitionen besser dran sein als zuvor, da der Energiesektor — insbesondere die Ölförderung — seinen Boden gefunden hat. Und die Konsumausgaben sollten stabil bleiben, wenn das Beschäftigungswachs- tum gesund bleibt.

Der Wohnungsbau hat ebenfalls gewisses Aufwärtspotenzial. Im Weissen Haus ist bald Kassensturz angesagt. Was denken Sie über den amerikanischen Bundes- haushalt in ? Das ist noch alles überschaubar, egal wer am Ende die Regierung stellt. In Kombination mit Kapitalschutz können sie eine leistungsstarke Alternative zu festverzinslichen Anlagen sein. Weniger bekannt dürfte die Möglichkeit sein, asymmetrische Auszahlungspro- file wie kapitalgeschützte Produkte auf aktiv verwaltete Portfolios zu strukturie- ren.

Diese bieten neben einer Beteiligung am Aufwärtspotenzial eine gleichzeitige Begrenzung des Verlustrisikos. Die diskretionäre Anlage in die einzelnen Indexkomponenten wird von der Credit Suisse vorgenommen, basierend auf einer optimierten strategischen Asset Alloka- tion und den vom Credit Suisse Investment Komitee erstellten taktischen Anlageein- schätzungen.

Die Indexzusammensetzung kann auf täglicher Basis angepasst werden. Dies wiederum ermöglich kosteneffizientes Options-Pricing. Eine Lösung für turbulente Zeiten Die Lösung ist für konservative Anleger interessant, deren Portfolios über einen geringen Bestand an Aktien- oder Alter- nativen Anlagen verfügen, aufgrund des höheren Risikos welches mit diesen Anla- gekategorien assoziiert wird.

Ebenso stellen Kapitalschutz-Zertifikate eine Umschich- tungsmöglichkeit für Kunden mit einem hohen Anleihenanteil dar. Aufgrund der sich auf Rekordtief bewegenden Renditen generieren solche Portfolios häufig erheb- liche Gewinne, wobei das zukünftige Auf- wärtspotenzial als gering betrachtet wird. Sie stellen keine Anlageberatung dar, basieren nicht auf andere Weise auf einer Berücksichtigung der persönlichen Umstände des Empfängers und sind auch nicht das Ergebnis einer objektiven oder unabhängigen Finanzanalyse.

Die bereitgestellten Informationen sind nicht rechtsverbindlich und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Abschluss einer Finanztransaktion dar.

Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen und Meinungen repräsentieren die Sicht der CS zum Zeitpunkt der Erstellung und können sich jederzeit und ohne Mitteilung ändern. Sie stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden. Die CS gibt keine Gewähr hinsichtlich des Inhalts und der Vollständigkeit der Informationen und lehnt jede Haftung für Verluste ab, die sich aus der Verwendung der Informationen ergeben.

Ist nichts anderes vermerkt, sind alle Zahlen ungeprüft. Die Informationen in diesem Artikel dienen der ausschliesslichen Nutzung durch den Empfänger. Ohne schriftliche Genehmigung der CS dürfen diese Informationen weder auszugsweise noch vollständig vervielfältigt werden. Struk- turierte Derivate sind komplexe Anlageprodukte und können mit hohen Risiken verbunden sein. Sie sind nur für Anleger geeignet, die alle damit zusammenhängenden Risiken verstehen und in der Lage sind, sie zu tragen.

Der Wert des Anlageprodukts ist nicht ausschliesslich von der Entwicklung des Basiswerts abhängig, sondern auch von der Bonität des Emittenten Emittentenrisiko , die sich während der Laufzeit des Anla- geprodukts ändern kann. Die CS kann an anderen Transaktionen mit einem Basiswert des Anlageprodukts beteiligt sein, die hier nicht aufgeführt sind. Credit Suisse Managed Multi-Asset Index wird in erster Linie das Verlustrisiko beschränkt und darüber hinaus eine grös- sere Diversifikation erreicht aufgrund des breiten Anlageuniversums.

Des Weiteren sind die Kapitalschutz-Zertifikate aufgrund ihres hohen und stabilen Belehnungssatzes interessant, verglichen mit einer direkten Multi-Asset-Anlage. Investoren in diese Kapitalschutz-Zertifi- kate tragen das Emittentenrisiko, welches jedoch durch alternative Lösungen wie Emission durch eine Zweckgesellschaft SPV vermindert werden kann. Ferner ist zu beachten, dass der Kapitalschutz erst bei Laufzeitende zum Tragen kommt und Anleger, die ihre Kapitalschutz-Zertifikate vor Laufzeitende verkaufen, weniger als den geschützten Betrag erhalten können.

Unter bestimmten Umständen kann eine Direktanlage in die Indexkomponenten eine höhere Rendite erzielen. Bei der Zusammensetzung unserer Portfolios setzen wir aktive Manager ein, wenn wir davon ausgehen, dass Alpha-Generierung möglich und konsistent nachgewiesen ist.

Ansonsten implementieren wir unsere Einschätzungen mittels kosteneffizienter Instrumente wie Indizes und Futures. Auf diese Weise können wir effizient unsere Positionierung auf der Zinskurve steuern sowie Investitionen in Kredit sowie andere Anlageklassen.

Da für jedes Instrument die Transaktionen zu offiziellen Schlusskursen ausgeführt werden, profitieren Anleger von absoluter Transparenz in Bezug auf Ausführung, Bewertung und Performance. Sekundärmarkt täglich Mehr Anwendungen Die Lösung steht nicht nur der Credit Suisse für ihre Mandatsverwaltung zur Verfügung, sondern auch externen Portfo- liomanagern.

Versicherungsgesellschaften erstellen zum Beispiel anteilgebundene Ver- sicherungsverträge, die an Kapitalschutz- Zertifikate geknüpft sind. Mit Hilfe aktiv gemanagter Kapitalschutz-Zertifikate kön- nen diese Gesellschaften dank kostenef- fizienter Optionen eine transparente Partizipation an ihre eigenen dynamischen Anlagestrategien anbieten. Ebenso ziehen Vermögensverwalter gehebelte Zertifikate und Warrants auf aktiv gemanagte Indi- zes als Instrumente in Betracht, um das Markt-Exposure in Kundenportfolios effi- zient abzusichern und zu managen bei gleichzeitiger Möglichkeit, das Exposure auf täglicher Basis zu ändern.

Diese Pro- dukte ermöglichen eine gehebelte Partizi- pation, während der maximale Verlust auf die investierte Prämie begrenzt ist. Diese Anwendungen zeigen, wie asymmetrische Erträge aus aktiv verwalteten Strategien ein leistungsstarkes Instrument sein kön- nen, um turbulenten Märkten zu trotzen.

Die Anlagefonds von PostFinance. Damit versuchen Anbieter, zusätzliche Renditequellen zu erschliessen, um Nachfrage zu generieren. Er selektiert in einem zweistufigen Verfahren aus dem Morningstar U. Das ist allerdings keine Garantie für eine Fortsetzung in der Zukunft. Durch die Implikation einer Sektorkappung wird zudem sichergestellt, dass sich allfällige Branchenrisiken im Rahmen halten. Interessierte Anleger finden die Zusammensetzung sowie die aktuellen Gewichte der im Index enthaltenen Werte auf der Webseite von Morningstar http: Gut Partizipation Fossile Energieträger haben nach wie vor eine dominierende Stellung.

Ihre Aufgabe ist es, dafür zu sorgen, dass die Energieträger rasch und reibungslos von den Abbau- und Förderorten zu Raffinerien und Verbrauchern gelangen. Gegenüber anderen Gesellschafts- formen ist das ein Vorteil, da Unternehmen in den USA aus Anlegersicht gewöhnlich einer Doppelbesteuerung unterliegen, indem die Gewinne sowohl auf Unter- nehmens- als auch auf Anlegerebene besteuert werden.

Damit agieren sie in einem langsam, aber stetig wachsenden Bereich der Wirtschaft. Dabei sind Umsatz und Gewinn stärker an die Entwicklung der Energienachfrage als an die Preise der Energierohstoffe gekoppelt. Der Energiehunger dürfte nicht kleiner werden. Davon sollten auch In- frastrukturunternehmen des Energiesektors profitieren können. Die meisten Auguren gehen davon aus, dass sich daran in absehbarer Zeit nichts ändern wird.