Blümel staunt - Börsentagebuch eines Optimisten


Manchmal scheitert die Liebe an den hohen Ansprüchen. Bei Beate ist das nicht das Problem: Sie sucht schlicht einen sympathischen, etwa gleichaltrigen Mann.

Mehr als 1,5 Millionen Follower nehmen am glamourösen Leben der Schönheit teil. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte [] am 1. Deutschland Europa Fernreisen Service.

BlüBlo-Stimmung

Die Pharmaindustrie erhofft sich Erleichterungen bei der Zulassung von Medikamenten, die bisher nach unterschiedlichen Verfahren in Deutschland und den USA geprüft werden müssen.

Wie detailliert und liebevoll der Streaming-Hit produziert ist, sehen wir an diesem geheimen Ende, das noch eine Überraschung bereithält. Knapp die Hälfte der Deutschen würde gerne von zu Hause aus arbeiten, doch nur 12 Prozent dürfen das auch. Das Arbeitsministerium will ein gesetzliches Recht auf Home-Office. Immer wieder muss sie sich der Kritik stellen, scheinheilig zu sein. Jeder noch so kleine Schritt zählt! Vom Auto bis zum Fernseher: Wir zeigen Ihnen die Highlights.

Erst kurz vor seinem Tod hatte er Erfolg. Lange hat die Tochter von Rapper Eminem ihr Privatleben auch privat gehalten. Mehr als 1,5 Millionen Follower nehmen am glamourösen Leben der Schönheit teil. Zwei Deutsche verschwinden nach ihrer Einreise in Ägypten spurlos.

Ein Schnappschuss mit den Promis - davon träumen viele. Auch eine eigene Immobilie kann sich lohnen - und wird sogar staatlich gefördert. Der Verein belegte ihn mit einer Geldstrafe. Es ist bei Weitem nicht der erste Skandal um den dünnhäutigen Franzosen. Mit dem Rauchen aufzuhören ist schwer, aber nicht unmöglich — vorausgesetzt, man beachtet einige wichtige Punkte. Diese Tricks helfen Ihnen dabei, von der Zigarette loszukommen.

Vier Ernährungsexperten raten von Diäten ab und empfehlen etwas ganz Neues: Vor 50 Jahren umkreisten erstmals drei Astronauten den Mond. Der neue Bildband "Moonshots" dokumentiert die Eroberung des Weltraums. Wir zeigen die besten Bilder der Nasa. Die Warteliste an der Web-Individualschule in Bochum ist lang. Für Kranke, Mobbingopfer, verletzte Seelen.

Aber auch junge Promis gab es schon. Kein Fahrer fährt gern in die Werkstatt. Oftmals werden die Besuche dort sehr teuer. Wie verraten Ihnen, woran Sie erkennen, ob Sie in der Werkstatt abgezogen werden. Dazu wurden die Triebwerke eines russischen Kampflugzeuges auf das Fahrgestell eines Panzers montiert.

Haushaltsstreit in Washington Historische Stätten wegen "Shutdown" reihenweise geschlossen - doch die in Trumps Hotel bleibt offen Vermüllte Nationalparks, geschlossene Museen: Bandersnatch" findest du niemals ohne Hilfe Über diesen Film redet zurzeit die halbe Welt: Inspiration Von wegen "heuchlerischer Öko-Blogger": Government Shutdown Snoop Dogg zur Haushaltssperre: Love from Hell Daddy wider Willen: Wenn deine Mitbewohnerin ein Baby kriegt und dich als Vater einspannt.

Nachrichten aus Deutschland Kinder laufen in Parkhaus über Autos und verursachen Gerichtstermin mit Filmstar Vorwurf sexueller Übergriffe: Gesunde Nachtruhe Sechs Tipps für einen gesunden Schlaf. Essen mit Nebenwirkung Hirnschäden durch zu viel Selen: Wie sich eine Frau versehentlich selbst vergiftete. Mann lässt sich nicht aus der Ruhe bringen — und schleift seine Tochter durch den Flughafen. Französisches Model "Schönstes Mädchen der Welt": So sieht Thylane Blondeau heute aus. Rezept für Kartoffelpuffer Reibekuchen — so lecker wie bei Oma.

Bilder des Tages Schlauchschmuck. Zauberhafte Insekten Angst vor Krabbeltieren? Nach diesem Video nicht mehr! Gesellschaft Weltgeschehen stern Crime Wissen. Kampf gegen Artensterben Rettet die Bienen: Phantombild veröffentlicht Gruppenvergewaltigung von Freiburg: Polizei sucht elften Verdächtigen. Insomnia "Wer frei vögelt, denkt auch frei": Schneemassen im Alpenvorland Winterchaos in Süddeutschland - und es kommt noch mehr Schnee. Auswärtiges Amt ist eingeschaltet Zwei Deutsche in Ägypten verschwunden — wurden sie von den Behörden verschleppt?

Shutdown Alles für die Mauer: Trump-Anhänger unterstützen Notstands-Pläne des Präsidenten. Hat sich Christian Lindner selbst zum Geburtstag gratuliert? Sorry, ich bin privat hier 99 Orte zum Vergessen. Stylewatch Stoffbombe, Spitzenkleid oder gleich einen Schlafsack: Das sind die Looks der Golden Globes. Leute Mode Liebes Leben.

So erschien Katie Price vor Gericht. Sarah Knappik Trauerfall in der Familie. Detox Mit diesen Tipps klappt die Detox-Kur.

Lady Gaga Ihren Golden Globe lässt sie nicht mehr los. Flachschaden Auf Konferenz der Flacherde-Anhänger: Die Erde ist eine Scheibe und alle Europäer sind Kommunisten. Bassiani in Tiflis Mehr als Techno: In diesem Club tanzt Georgien für Freiheit und den Wandel. Jahrtausende im Verborgenen Mit Höhlenforschern unterwegs an Orte, die noch nie jemand betreten hat. Quiz Wer hat's erfunden? Testen Sie Ihr Wissen! In Florida McDonald's-Mitarbeiterin wird verprügelt, weil sie keinen Plastikstrohhalm rausgeben will.

Wolkenimpfung Regen auf Knopfdruck: Stern - Die Woche. Instagram-Projekt "In was für einer Welt leben wir eigentlich?! Gründen Sei dein eigener Chef: Was es bei der Selbstständigkeit zu beachten gibt. E-Sport Ärger in der Gamer-Szene: Fifa-Profi sorgt für Zeitspiel-Skandal. Verbraucherschutz, Kennzeichnungspflicht, Datenschutz, Arbeitnehmerrechte.

Die Urteile fällen keine Richter, sondern von den Konzernen selbst ausgewählte Wirtschaftsanwälte. Schon die Drohung solcher Klagen kann reichen, um unliebsame Gesetze aus der Welt zu schaffen. Die verhängten Schadensersatzzahlungen können Staaten in den Ruin treiben. Die Vertragsverhandlungen finden ohne echte Transparenz, ohne Debatte und Beteiligung der demokratisch gewählten Parlamente statt.

Auf massiven öffentlichen Druck hin stellt die EU-Kommission inzwischen einige ihrer Verhandlungspositionen online - allerdings weigert sich die US-Seite dasselbe zu tun. Deshalb bleibt ungewiss, wo mögliche Kompromisslinien liegen werden.

Da beide Verhandlungspartner eine "Paketlösung" anstreben wird die EU-Kommission massive Zugeständnisse machen müssen, soll das Abkommen jemals unterschriftsreif werden. Obwohl die Zivilgesellschaft wenig erfährt, haben einige hundert Industrielobbyisten exklusiven Zugang und die Möglichkeit, ihre Interessen direkt in den Vertrag zu diktieren. Auf den Pressekonferenzen nach den jeweiligen Verhandlungsrunden werden lediglich Allgemeinplätze zum Besten gegeben.

Das bedeutet pro Jahr ein Wachstum von 0, Prozent, also unter der Nachweisgrenze. Nicht berücksichtigt sind dabei mögliche negative Effekte. Diese untersucht eine Studie der Tufts University. Es droht der Verlust von fast Ferner droht eine wachsende Instabilität der Finanzmärkte.

Durch TTIP droht eine Ausweitung niedrig entlohnter Beschäftigung, zunehmende Einkommensungleichheit, verschärfte Sparpolitik der öffentlichen Haushalte und eine geringere Tarifbindung. Privatisierungen, Ausgliederungen und Deregulierung vor allem im Dienstleistungsbereich können einfach genutzt werden, um Niedriglohn-Jobs zu schaffen. Dieses Versprechen ist leider eine leere Hülse. Dem gegenüber stehen hunderte Gespräche mit Industrielobbyisten , bei denen diese unmittelbar Einfluss auf die Verhandlungstexte nehmen können.

In ihm sitzen neben sieben Industrievertretern zwei handverlesene Vertreter von Umweltschutzverbänden, zwei von Gewerkschaften und einer von einer Transparenz-Organisation. Die bisher veröffentlichten Protokolle der Sitzungen zeigen, dass über Belanglosigkeiten geredet wurde, nicht über die wirklich kritischen Fragen.

Und auch diesem Komitee werden voraussichtlich keine Vertragstexte zugänglich gemacht. Wenn Abgeordnete die Verhandlungsunterlagen sehen dürfen, dann nur in speziellen Leseräumen.

Die Verhandlungen wurden im Juni offiziell aufgenommen. Dagegen regt sich Widerstand aus den Mitgliedsstaaten - sehr zu recht. Würde der Vertrag auch von den Mitgliedsstaaten ratifiziert, bedeutet das in der Regel, dass die Parlamente abstimmen. Möglich sind aber auch Volksentscheide in einzelnen Mitgliedsländern. Wird der Vertrag von nur einem EU-Staat nicht ratifiziert , ist er gescheitert.

In Deutschland hängt es vom Inhalt des endgültigen Vertrages ab, ob nur der Bundestag entscheidet oder auch der Bundesrat zustimmen muss.