Dienstag, 16. Januar 2018: bei n-tv



Wie weit würdest du gehen, um das zu retten, was von der Menschheit übrig ist? S" noch vor offizieller Amtseinführung und verschuldete die USA gleich mal bei der neu gegr. Het is hier in Singapore idd vrij heet. Neueste Kommentare 1 Mont kein Gehalt bekommen von Ulli um

ARD: Waffenexporte auf Rekordhoch


Die Füller für Kim und Trump liegen ebenfalls schon bereit. Vor wenigen Sekunden wurden zwei Mappen auf den Tisch gelegt. From the TV network pool, a behind the scenes photo of anticipated signing event. Zudem werde man sich verpflichten, den Schwung beizubehalten. Spitzenklasse", sagte Donald Trump am Rande des Gipfeltreffens. Nun wollen er und Kimg Jong Un ein Dokument unterzeichnen. Um was für einen Vertrag es sich dabei handelt, erklärten sie zunächst nicht. Es ist demnach unklar, ob tatsächlich ein konkreter Schritt in Richtung einer atomaren Abrüstung Nordkoreas gelungen ist.

Das Gipfeltreffen soll mit einer gemeinsamen Vereinbarung abgeschlossen werden. In Asien gibt es weitgehend positive Reaktionen auf das Gipfeltreffen.

In Südkorea gab es Beifall bei Übertragungen auf öffentlichen Plätzen. Und auch der neue malaysische Premierminister Mahathir Mohamad , der gerade zu Besuch in Tokio ist, hat die Hoffnung, "dass beide Parteien die Tatsache akzeptieren werden, dass in Verhandlungen beide Seiten etwas geben müssen, wenn sie erwarten, eine gute Lösung zu finden.

Ein anderer Nutzer schrieb: Das allein ist aber durchaus bemerkenswert. Bislang hat es ein bis zwei Tage gedauert, bis Nachrichten so aufbereitet waren, dass sie es in die nordkoreanischen Staatsmedien geschafft haben. Ein schönes Souvenir für die Journalisten vor Ort: Im Pressezentrum werden Wasserflaschen mit den Konterfeis der Protagonisten verteilt. Die Sekretärin des US-Präsidenten soll ihm gesagt haben: The NK delegation prepares to dine pic.

Never discussed, no interest, last place on Earth I want to go to. Die erste Arbeitssitzung ist beendet, das Mittagessen hat begonnen. Unsere Kolleginnen und Kollegen vor Ort sind nicht ausnahmslos optimistisch, dass das Treffen die gewünschten Ergebnisse bringen wird. Dreimal wurde Kim auf dem Weg zum Meetingraum von Medienvertretern gefragt, ob er "denuklearisieren" und "Ihre Atomwaffen aufgeben" werde. Reagiert hat der nordkoreanische Machthaber auf diese Fragen nicht.

Ein wichtiges Thema in südkoreanischen Medien: Kim ist sieben Minuten vor Trump am Hotel angekommen. Das wird als Höflichkeitsgeste gedeutet. Nach koreanischem Brauch erweist der Jüngere dem Älteren seine Ehre, indem er früher zu vereinbarten Terminen erscheint. Der japanische Aktienmarkt reagiert positiv auf das Gipfeltreffen und hat Gewinne verzeichnet.

Die Anleger scheinen optimistisch zu sein, dass die Gespräche zwischen Trump und Kim zur gewünschten Entspannung beitragen werden. Der Nikkei-Index legte um 0,28 Prozent zu und schloss bei Entwarnung gibt es aus Washington: Trumps Berater Larry Kudlow soll zwar einen "sehr leichten Herzinfarkt" gehabt haben, seine Ärzte teilten aber mit, dass es ihm gut gehe und dass er sich schnell erholen werde. Kim ist der Meinung, gemeinsam mit Trump habe er es geschafft, "alte Praktiken und Vorurteile" zu überwinden, die "gegen uns gearbeitet haben".

Trump and Kim at expanded bilat pic. Inzwischen sitzen sich die Delegationen an einer langen Tafel gegenüber. Trump und Kim sprechen mit Hilfe von Dolmetschern miteinander. Die Kameras dürfen für einen Moment live dabei sein. Trump scheint die ganze Zeit mit Kim zu sprechen.

Trump und Kim schreiten gemeinsam zu weiteren Meetings durchs Capella Hotel. Zuvor haben sie sich auf ihren Smartphones die ersten gemeinsamen Fotos angeschaut - und scheinen zufrieden zu sein. Erste Reaktionen aus Seoul: An einem Bahnhof der südkoreanischen Hauptstadt wird das Treffen zwischen Trump und Kim wohlwollend zur Kenntnis genommen.

Es gab Hindernisse, aber wir haben sie überwunden , um hier zu sein. Video of handshake pic. Da ist das Bild, das um die Welt geht. Kudlow sei ins Krankenhaus gebracht worden, so Trump. Our Great Larry Kudlow, who has been working so hard on trade and the economy, has just suffered a heart attack. He is now in Walter Reed Medical Center. Auch Donald Trump schreitet mit ernstem und fokussiertem Blick durch die Tür des Capella Hotels - genau eine Minute, bevor das Gipfeltreffen offiziell beginnen soll.

Ein Lächeln war auf seinem Weg aus dem Auto durch den Haupteingang nicht zu erkennen. Beide sind nun am Gipfelort angekommen. Im Luxushotel Capella auf der Insel Sentosa vor Singapur wollen sie um 3 Uhr deutscher Zeit zuerst persönlich miteinander reden und danach in einer erweiterten Runde.

Es geht vor allem um die atomare Abrüstung Nordkoreas, die Verbesserung der bilateralen Beziehungen und eine dauerhafte Friedenslösung für die koreanische Halbinsel. Der Gipfel gilt als historisch - noch nie zuvor hat es ein Treffen zwischen einem amtierenden US-Präsidenten und einem nordkoreanischen Machthaber gegeben. Eine Minute später folgt die nächste Eilmeldung: Das Luxusresort liegt relativ weit entfernt von den dicht bevölkerten Wohngebieten Singapurs und lässt sich deshalb gut absichern.

Die Insel ist zudem nur durch eine einzige Brücke mit dem Festland verbunden, die sich leicht für den Autoverkehr sperren lässt. Das Capella-Hotel mit seinen Zimmern und Gästevillen ist in restaurierten Kolonialgebäuden untergebracht, darunter einem früheren Offizierscasino der britischen Armee. Entworfen wurde das Hotel vom britischen Stararchitekten Norman Foster. Was wurde schon versucht, um Kim Jong Un zu stoppen?

Und warum klappte das nicht? Die Hintergründe, übersichtlich erklärt, können Sie hier in unserem Format "Endlich verständlich" nachlesen. Bei dem Treffen in Singapur sind sie allerdings nicht dabei. Er hatte Kim im April und im Mai an der innerkoreanischen Grenze getroffen. Eine wirtschaftliche Zusammenarbeit, neue Familientreffen, aber vor allem ein dauerhafter Frieden kann aus Sicht Südkoreas nur dann gelingen, wenn Nordkorea atomar abrüstet.

China will vor allem Stabilität vor seiner Haustür. Es fürchtet einen Kollaps in Nordkorea, will den Status quo wahren, einen Krieg vermeiden und hätte kein Problem damit, wenn es mit der atomaren Abrüstung Nordkoreas länger dauern sollte. Kim nahm eine Einladung für dieses Jahr nach Russland an. Unter starkem innenpolitischen Druck bringt Regierungschef Shinzo Abe auch immer wieder die Frage der Entführten ins Spiel, die nichts mit dem Atomkonflikt zu tun hat. In den Siebziger- und Achtzigerjahren hatte Nordkorea mehrfach Japaner entführt.

Die Verschleppten sollten Spionen Pjöngjangs beibringen, Japanisch zu sprechen, und ihnen helfen, sich wie Japaner zu verhalten. Fünf konnten inzwischen heimkehren. Unterdessen nähern sich asiatische Aktien einem Neun-Monats-Hoch an. Der japanische Nikkei Index legte 0,4 Prozent zu. Anleger gehen davon aus, dass die Bank of Japan am Freitag weitere geldpolitische Lockerungen ankündigen wird, um den zuletzt stärkeren Yen zu drücken und die heimische Wirtschaft endlich in Schwung zu bringen.

Empfehlen Sie meinen Newsletter Ihren Freunden weiter. Die Euro Grundinvest galt bislang noch als eines der solideren Anlageprodukte des schillernden Malte Hartwieg. Erstmals erfuhren Anleger nun, wie es dort um ihre Investments steht. Szenarien für die Zukunft einer Zweck-Ehe. Die Trennung von der Postbank war für die Deutsche Bank schon beschlossene Sache, doch nun könnte alles ganz anders kommen.

Das Handelsblatt stellt Szenarien vor, die für die Zukunft der Geldhäuser denkbar sind. Bekannt ist, dass die Deutsche Bank ihr Filialnetz kräftig ausdünnen will. Eine Handelsblatt -Analyse zeigt: Wo sich das Institut zurückzieht, ist der Rivale Commerzbank weiter vor Ort. Investmentbanker bekommen weniger Geld.

Seit mindestens vier Jahren verdienten die Banker im Schnitt nicht mehr so wenig. Trennen, was nicht zusammengehört. Was wäre passiert, wenn Lehman eine Universalbank gewesen wäre? Dann hätte die Pleite noch schwerwiegendere Folgen gehabt. Bank legt neuen Private-Equity-Fonds auf. Das berichtet das Wall Street Journal. Fünf bis acht Milliarden Dollar sollen bis zum Jahresende eingesammelt werden.

Shortcuts aus der Finanzbranche. Grund ist eine umstrittene Millionenzahlung zu ihrer Zeit als französische Wirtschaftsministerin. Ausländische Investoren könnten Hunderte Milliarden abziehen. Wem gehört der stille Riese? Vom Start-up zur Vollbank. Bankensituation für KMU schlechter als Insbesondere kleine Unternehmen beschreiben ihre Banken- und Finanzierungssituation schlechter als im Vorjahr.

Hauptgrund für die schlechtere Gesamtsituation seien vor allem die eingeschränkte Kommunikation und geringe Transparenz der Banken bei Kreditentscheidungen.

Als digitaler Marktplatz eröffnet Compeon Mittelständlern die Möglichkeit, eine individuelle Anfrage mit ihrem konkreten Finanzbedarf gleichzeitig bei mehr als Banken und Sparkassen zu platzieren.

Diese haben dann innerhalb einer individuell festzulegenden Frist Zeit, ein entsprechendes Angebot abzugeben.