Der Kreuzzug der USA gegen Deutschland



Der Patient zahlte nicht! Das Oberlandesgericht Oldenburg sah diese Konstellation als eine Benachteiligung der Ehefrau, die unangemessen ist, an und stellte besonders auf den Erfahrungs- und Altersunterschied bei der früheren Vertragsunterzeichnung ab, sodass der Vertrag für nichtig erklärt wurde. Und das ist nur ein Beispiel.

Minikredit Anbieter


Die Frage ist grundsätzlich nur auf welchen Wegen ich dort an einen Beruf käme, der mir Sicherheit sowie ein gutes Einkommen beschert. Meine Empfehlung bleibt weiterhin das Studium, da Sie ja zudem über die Ausbildungsverkürzung schon bewiesen haben, dass Sie im Lernen gut sind.

Wenn Sie in der Branche bleiben möchten, können Sie den Studiengang danach ausrichten. Denn die Autobranche wie auch alle anderen Branchen sind im Umbruch. Hallo liebe Automobilverkäufer, dies ist vielleicht nicht der richtige Beitrag das zu fragen, jedoch muss ich für meinen Halbjahresbericht an der FOS einen vier seitigen Bericht über den Verkauf eines Fahrzeugs schreiben.

Ich habe meine Kollegen schon befragt, wie das so abläuft, jedoch würde mich auch interessieren, wie das so generell bei anderen Autohäusern abläuft wenn es da überhaupt einen Unterschied gibt. Leider lassen sich viele nur noch durch das Gehalt leiten eine Arbeit zu tun. Aber das ist doch nicht die richtige Einstellung. Vielmehr geht es doch aber daraum, das man das tut, was man liebt! Andere haben sich ganz aus der Branche verarbschiedet und ganz andere — gerade die ehem.

Nachwuchsverkäufer sind schon innerhalb des ersten Jahres nach Zertifikat wieder gegangen weil sie sicherlich Liebe hätten um den Beruf auszuüben, aber dann halt einfach das monatliche Salär diese Liebe ad absurdum zum Einkommen stand… — und du darfst einfach nicht vergessen dass gerade die ehem.

Hallo zusammen, Wenn ich das so lese sind hier einige bei der gleichen Marke! Ohne jeden Beitrag bis zum Ende zu lesen. Auch ich bin schon seit vielen Jahren dabei, jedoch sowas konnte ich mir im Traum nicht vorstellen!!! Das Ding ist ich habe mit der Zeit keine Lust mehr auf meine gelernten Berufe da sie unheimlich auf den Körper einwirken, was man sich sicher vorstellen kann.

So nun zum eigentlichen ich habe also überlegt , was mach ich ich jetzt eigentlich und bin zu dem Entschluss gekommen, ich könnte Autoverkäufer werden. Hallo Alfred, Danke für Deinen Kommentar. Ich denke — um wirklich Automobilverkäufer zu werden solltest Du hierfür zunächst die Weichen stellen und Deine berufliche Ausbildung in diese Richtung lenken Industriekfm.

Auf der anderen Seite solltest Du Dir unbedingt überlegen ob Du bereit bist wöchentlich! Aber darum geht es mir hier nicht. Was die Stunden betrifft wäre das nicht das problem, da ich am Tag mindestens 10 bis 11 Stunden arbeite und das ohne Pause. Ebenso denke ich das der Beruf auch viele Vorteile mitsich bringen kann. Nochmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Also muss ich hier schon mindestens Autos im Monat verkaufen um mit verschiedenen Marken auf ein vernünftiges Gehalt zu kommen.

Leider habe ich der Autobranche aufgrund solcher Vertragsgestaltung den Rücken zugewendet. Über die selbstverständliche berufliche Gucci-Kleidungspflicht sprechen wir jetzt mal nicht.. Jene Verkäufer verdienen gut, manche haben aber aufgrund anderer Vertragsgestaltung bessere Konditionen als zu den Kollegen selbes Autohaus, Filliale — sowohl finanziell, als auch in der Weiterleitung der Kundenkontakte!

Autos auszeichnen, Waschen, Parken, Fahren.. Sind wir doch mal ehrlich: Mehr Infos zu diesem Thema: Die Neuwagenprovision orientiert sich natürlich auch daran, wieviel Rabatt Prozent du dem Kunden gewährst! Orientierung hier auch der Einkaufspreis des Neuwagens, Nachlässe, nachträgliche Reparaturen etc. Wie aber schon in vielen Kommentaren zuvor, erhalten die Autohäuser Mengenprovisionen etc. Die Frage stellt sich also, wieviel das Autohaus entsprechend an die Verkäufer weiterleitet.

Provisionsvereinbarungen die mit Betriebsrat etc. Vielleicht arbeitet hier von den Lesern ja jemand in diesem Premiumsegment klassischer Automobile? Also, nun mal eine einfache Frage!! Mache so Fahrzeuge im Schnitt pro Jahr. Komme manchmal auf 45std, manchmal aber auch nur 37std, je nachdem wie ich mich rausmogeln kann. Mach das jetzt seit etlichen Jahren. Würdet Ihr das aufgeben für eventuell mehr Kohle bei Premium Marke, oder würdet Ihr lieber auf Nummer sicher gehen so wie ich???

Bin manchmal sehr gespalten wenn ich lese was man verdienen kann, aber wehe man schafft die Vorgaben nicht, dann überlebst Du ja nicht mal die Probezeit gell?? Der wahre Luxus ist die Zeit.

Wenn Du mit dem Geld klarkommst, würde ich nicht wechseln. So hast Du doch zeitlich gesehen ein hohe Lebensqualität. Rechne Deinen Diestwagen noch drauf. Was Mike schreibt stimmt bezüglich seiner Rechnung, was bleibt netto über so nicht. Ob man oder verdient macht im Jahr bei Steuerklasse 3 ca. Hiermuss jeder für sich entscheiden, was für ihn persönlih das Wichtigere ist. Ferner garantiert dir niemand, dass Du nachher wirklich mehr Geld hast. Habe vor einigen Monaten einen Fall, da hat ein Verkäufer trotz ca.

Ich empfehle dir, nicht zu wechseln. Hängt aber auch von Alter usw. Hierbei werde ich 1. Findet ihr das passend?

Ich kenne es von anderen Arbeitgebern eigentlich so, dass Junior-Verkäufer ein Fixgehalt bekommen, andererseits finde ich den Anreiz nicht verkehrt, bzw. Als Junior-Verkäufer wirst du kumuliert ca. Ist ja alles schön anonym hier. Ich arbeite seit 11 Jahren in der Werbung. Ich verkaufe Werbung in Fachmagazine und habe dies vorher bei einem Zeitungsverlag getan.

Jetzt bei einem Fachmagazin max. Ein Autohaus mit dem ich seit Jahren zusammenarbeitete wollte mich mit 1. Ich habe sowieso einen Wechsel vollzogen und habe dort 10 Monate auf Festgehalt gearbeitet. Ohne Festgehalt wäre ich verhungert. Die Frage die ich mir seit ich diesen sehr interessanten Blog aufmerksam lese ist, warum tut Ihr Euch das an? Die Frage bezog sich aber darauf, ob ich ihn mir wirklich leisten kann nachdem ich ihm erzählt habe das ich Werbung verkaufe. Wenn ich nun lese dass eben dieser junge Verkäufer im besten Fall mit Übrigens hätte ich den Wagen gekauft.

Jetzt habe ich bei einer anderen Marke Hallo MS, danke für Deinen Beitrag! Schwierig ist es in der Altersregion: Und zurzeit läuft es sehr schleppend. Nein so schlimm ist es auch nicht Krank sein wird noch bezahlt es gibt ja auch noch Gesetze. Unsere Provisoinen sind nicht so übbig das du normalerweise min. Wenn du keine Finanzierungen hast dann kann es schon mal finster aussehen.

Urlaub muss man 5. Tage nehmen damit man Sie bezahlt bekommt. Ähm… 5 Tage damit sie bezahlt werden?????? Was soll das denn??? Zur Erinnerung — wenn jemand 30 Tage arbeitet, festangestellt, dann bekommt er für 3 Tage die er im Urlaub ist dennoch am Ende des Monats sein Gehalt in der gleichen Höhe wie wenn er keinen Tag im Urlaub war… — gleiches gilt natürlich an Feiertagen!

Mir ist bewusst, dass ich Seminarzeiten haben werden, allerdings sagte man mir, dass sich diese auf 2x 2 Wochen beim Hersteller begrenzen. Bei 2x 2 Wochen denke ich mir, dass sich dieses Provisions-Problem nicht so stellt. Es sind zwar effektiv 2 Wochen keine Verkäufe, die Auslieferungen und damit verbundenen Auszahlungen verteilen sich ja aber. Auch handelt es sich bei der Zertifizierung um kein volles Jahr mehr.

Das sollte doch also zu verkraften sein? Wir sprechen übrigens über eine Juniorverkäufer-Ausbildung bei einem deutschen Premiumhersteller.

In dieser Zeit sind wenigstens 20 Seminartage zu allgemeinen Verkaufsthemen zu absolvieren, darunter Branche und Markt, Verkäuferpersönlichkeit, die Technik von Verkaufsgesprächen, Gebrauchtwagen, betriebswirtschaftliche und rechtliche Grundlagen des Verkaufs sowie Kundenbindung. Zudem werden in den Seminarblöcken herstellerspezifische Themen geschult.

Unter anderem lernen die Teilnehmer die jeweilige Vertriebsorganisation näher kennen und absolvieren spezielle Produkttrainings. Oder — es mal überspitzt vormuliert: Du fängst am Auf der anderen Seite stimmen andere Rahmenbedingungen. MS, du hast natürlich Recht, wenn du sagst, dass es Berufe gibt, die besser entlohnt werden. Dort hätte ich kurzfristig sicherlich auch mehr Kohle verdient, aber was soll ich sagen … die Produkte langweilen mich total.

Ich verzichte lieber auf den einen oder anderen Groschen und habe einen Beruf den ich liebe und für den ich lebe. Lieber M, nochmal — nur für den Fall dass du unseren erhobenen Finger noch nicht gesehen hast — Du wirst vermutlich auf mindestens 30 Seminartage kommen, plus Urlaub 30 Tage und plus Krankheit 3 Tage — damit bist du schon mal 63 Tage ohne Absicherung!

Dann wären da noch die Feiertage etc. Die Situation ist die, dass das Autohaus unterbesetzt ist, ich werde Kundenlisten zum Abtelefonieren bekommen Kalt- oder sagen wir mal Lau-warm-Akquise, ehemalige Kd. Mein Eindruck ist eindeutig, dass es dort stark an Manpower fehlt. Es gibt für ein gutes Einzugsgebiet dort nur insgesamt 4 Verkäufer, inkl. Weitere Infos hier im Blog: Derzeit gibt es Glaspaläste bei Niederlassungen da sitzen 14 Verkäufer tagtäglich drin und das Potential — also was zur Tür reinkommt und wirklich ein Auto kauft reicht gerade für 5 Verkäufer….

Dass dort nun Strafen bis zu einer Höhe von Was die Konditionen aanbelangt, habe ich übrigens heute erfahren, dass diese bei markengleichen Händlern im näheren Umkreis identisch sind, man hat sich also abgesprochen. Ich sehe es als Chance, aber auch als Risiko. Da ich aber eher der Optimist bin, halte ich an meinem Vorhaben fest. Könnte nicht die Zeit für ein Forum gekommen sein? Es wird doch langsam unübersichtlich hier. Wie ich in dem Beitrag: Nicht nur Privatkunden, auch Geschäftskunden benötigen eine Einwilligung!

Was viele nicht wissen: Auch bei der Telefonaquise von Geschäftskunden sind sie auf ganz dünnem Eis — denn Telefonwerbung bei Geschäftskunden ist zulässig, wenn Sie das Einverständnis des Angerufenen vermuten können. Das ist dann der Fall, wenn Sie ihm Lieferungen oder Leistungen anbieten, die er für sein Kerngeschäft benötigt — und jeder Richter zerpflückt diese Argumentation wenn Sie behaupten dass ein Bäckermeister ein Automobil für sein Kerngeschäft benötigt….

Klar würde es mich freuen öfters von Dir den aktuellen Wasserstand deiner Ausbildung zu erfahren — wir können auch gerne nen eigenen Blogpost hierfür ins Leben rufen! So wie ich das sehe, ist doch unter diesem Artikel schon Schreibstoff für einige Threads, davon abgesehen finde ich fehlt ein Online-Ort um sich, unter Auto-Verkäufern, austauschen zu können. Hierzu haben wir eine Abstimmung eingerichtet, an welcher ich bitte mitzumachen und abzustimmen — Hier gehts zur Abstimmung: Die Leidenschaft zum Automobil… Auch ich habe eine Leidenschaft zum Automobil und habe wie oben erwähnt für 10 Monate den Schritt gewagt.

Ok, ich habe für die ersten 14 Monate ein Festgehalt ausgehandelt. Aber was mich viel mehr gestört hat waren die Arbeitszeiten. War mein Kollege Widersacher z.

Dies gerne mal 3 Wochen am Stück. Ich habe einen Sohn, der kam damals zur Welt. Ich habe ihn kaum gesehen und bei aller Leidenschaft zum Automobil wird mancher Kinderlose hier spätestens wenn ein Kind da ist genau drüber nachdenken ob ihm die Leidenschaft oder die Familie wichtiger ist. Klar, jemand der 50 Jahre ist und sein ganzes Leben schon Autos mit Leidenschaft verkauft hat nicht gerade optimale Chancen in einer anderen Branche von vorne anzufangen.

Jemand der wie Mike im Schnitt auf Denn Mike hat offensichtlich auch Stammkunden deren Leasingverträge alle paar Jahre auslaufen und die immer wieder kommen. Aber Anfänger der keine Freunde im Autohaus haben wird weil er vom ohnehin schon kleinen Kuchen ein Stück abhaben will sollte sich das mit der Leidenschaft mal gut überlegen. Ich habe in meinen 10 Monaten einige Motivierte gute Jungs voller Enthusiasmus kommen sehen und nach kurzer mindestens genauso enttäuscht wieder gehen sehen.

Ihnen wurden fantastische Summen vorgerechnet und dementsprechend haben Sie Gott und die Welt von Ihren Tschechischen Autos überzeugen wollen. Liebe Kollegen, die Antwort scheint einfach: Die über die Medien erzeugte ekelhafte Preistreiberei können wir leider nicht ändern.

LG aus Berlin PS. Ob der Wandel im Handel zwangsläufig zu besseren verdienst fürht, bezweifel ich stark, da sich die kosten und ertragsstruktur wahrscheinlich nicht dahingehend entwickelt, vielleicht bzw.

Man kann es allenfalls nur noch als Schmerzensgeld ansehen wenn man sich den in uns gesetzten Druck mal vor Augen führt und wieder nicht zu vergessen die Std die man kloppt!! Und mir deutlich vermittelt über den Beruf nochmal in Ruhe nach zudenken!! Ich denke eher wie ich hier schon gelesen habe der klassische Ladenverkäufer wird irgendwann nicht mehr gebraucht, genau wie in den Ballungszentren der Wunsch bei den Jungen Leuten nach einem Auto doch deutlich rückläufig ist.

Hier sind nicht wie bei uns früher ein Auto eine Art Statussymbol sondern die Geräte mit dem angefressenen Apfel ;! Oder warum ist der durchschnittliche Neuwagenkäufer mittlerweile fast 53 Jahre alt?? Weil den meisten mittlerweile das Auto fahren nur noch ein Mittel zum Zweck ist. Nicht mehr und nicht weniger, leider. Daher wird der Autokauf auch hinten angestellt, trotzdem wenn man mal sieht was man NEU für rund 10K Euro bekommt ist das kaufen im Billig wie nie.

Ich höre jetzt mal auf hab mich gerade selbst aufgestachelt!! Wenn jemand eine gute Idee hat wegen einer Jobidee bitte einfach melden ich werde nun aufmerksam mit lesen und meinen Senf auch nochmal einbringen. Hallo Jupp, ich kann Ihnen nur zustimmen.

Betrachte die Entwicklung im Verkauf von Fahrzeugen nur aus der 2. Wenn die Branche das nicht zahlen kann, wird sie viele gute Mitarbeiter verlieren.

Nun zu Ihrem Problem. Da ich zu meinen Ehemaligen Kontakt pflege, kenne ich auch deren berufliche Entwicklung nach der Berufsausbildung. Vielleicht wäre das auch eine Alternative für Sie. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Nichts ist davon eingetreten. Was die autos heute kosten ist jedem bekannt, arbeite ca 60 std und habe viel stammkundschaft. Füher gab es für den zeitraubenden job das passende einkommen, heute geht es über die schmerzgrenze deutlich hinaus.

Ich kann hier mein Vorrednern nur zustimmen, selbst als Enthusiast, welcher disch wirklich berufen fühlte für die Tätigkeit und damit bei Hunz und Kunz bekannt war und ist muss leider eins erkennen, Aufwand steht nicht mehr im Verhältnis zum Nutzen.

Um Grunde findet hier eine unnatürliche Arbeitskraeftebereinigung am Markt statt, ganz im Hinblick auf die Veränderung, welche das Ziel bzw. Das ist auch ok und allgemein wird hier eine Ist-Situation sowie moegliche Szenarien aufgezeigt, welche in näher Zukunft auf die Branche und den ein oder anderen hier hineinstechen können.

Leider ist es für mich wie bei einigen hier, dass der Verdienst nicht im Verhältnis zum Aufwand steht. Wie schon einmal beschrieben, es wird interessant sein zu beobachten, mit welchen Werkzeugen die Hersteller etc. Aktuell kann Vllt noch im freien Vertrieb von Kfz ein wenig von den alten guten Tagen wieder finden.

Wenn man den Blog von Anfnag an liest dachte ich erst: Puhh bin ich echt der einzige dem es so geht?? Aber nun sieht die Sache ganz anders aus, was mich einerseits beruhigt aber anderseits auch beunruhigt. Ich für meinen Teil habe mich entschlossen dem Job nicht mehr auszuüben und werde nun eine Umschulung machen, da ich endlich mal einen Job mit ca Std im Monat und freien WE haben möchte.

Wenn die Kohlen dann nicht ausreichen sollten, kann ich mir immer noch einen kleinen Nebenjob suchen. Hier sehe ich den Vorteil dass ich nicht Std im Monat im selben Laden bin. Ich werde hier noch mitlesen und auch schreiben, da ich es interessant finde wie sich das ganze entwickeln wird. Die Entwicklung ging eben die letzten 10 bergab. Ein Hauptgrund ist die Spezalisierung. Früher konnte man jedem Kunde jedes Auto verkaufen. Es wurde mit relativ wenig Verkäufer Masse gemacht.

Die Verkaufszahlen und die Kohle haben gestimmt. Heute sitzt an jedem Eck im Hause ein Verkäufer. So sitzen mittlerweilen in vielen Häusern Verkäufer ähm Berater , was man früher mit Vollbluttypen gestemmt hat. Nicht das verkäuferische Talent sondern der Platz an dem man sitzt ist entscheidend. Der Aufwand und die Stunden sind jedoch für alle gleich. Dann kommen noch die ganzen unverständlichen Vorgaben der Konzerne dazu. Für junge Leute nur noch traurig und deprimierend.

Sicher hängt da viel Mühe und Zeit dran. Schade das ich diesen erst jetzt gefunden habe! Hätte den Blog vor zwei Jahren gebrauchen können. So kommt nie eine brauchbare Antwort. Man möchte einfach nicht gern darüber reden! Naja wenn ich mir alle eure mal mehr mal weniger hilfreiche Beiträge lese auf das Thema Vergütung bezogen weis ich auch warum!

Was soll diese Verschwiegenheit? Und die Vergütung geht von Wohlstand bis besser Hart4 beantragen und die Zeit besser investieren! Eigentlich ist es doch eine einfache Rechnung! Jeder von uns hat einen Haushalt Familie oder Singel Bedeutet man muss genug verdienen diesen decken zu können!

Zu dem fahren wir doch alle gern in den Urlaub. Aber in jedem Fall kommt der Sprit dazu. Bei Seite legen sollte man auch was für evtl Anschaffungen!

Unterm Strich find ich sollte jemand mit der Steuer Klasse 1 auf jeden Fall Netto brauchen können! Nicht in den ersten Jahren. Ich freue mich auf die Jahresabrechnung! Da glaube ich wird es ganz schön knapp! Meine eigentlich Frage an euch also: Was macht man wen der Chef sagt es fehlen noch paar Mark im Topf?! Oder verstehe ich da was falsch! Endlich mal ein Automobilverkäufer, der nicht jammert. Ich denke, so wie es Mike geht, sollte es allen Verkäufern gehen.

Zwischen und Euro abhängig vom Jahr sollten es schon sein. Obwohl ich selbst kein Verkäufer bin, schätze ich die Arbeit im Automobilverkauf hoch ein.

Ich wünsche allen Automobilverkäufern ein schönes Weihnachtsfest und ein gesegnetes Jahr Kurze Anmerkung zu den letzen Kommentaren. Sicherlich gibt es Vertriebler, welche einen guten bis sehr guten Verdienst einfahren, nur ist das von Einzugsgebiet zu positionierung, Kundenstamm etc, etc. Aber und jetzt kommt der entschiedene Unterschied, man kann eins doch festhalten, volumen und Händler, machen wir uns nichts vor, volumen und Hersteller, da müssen die vk gut vedienen, wieso, weil hier mit Brteibsräten etc ganz anderen provi s gearbeitet wird.

Premium genau der gleiche mist, sorry aber ehrlich gesagt habe ich das gefühl das man von einen angeschlagenen Gaul zum nöchsten argumentiert…. Die frage ist halt wo man sich besser und erfolgreicher mit seinen ganz individuellen Voraussetzung und wünschen einbringen ….

Ich überlege in den Job als Autoverkäufer als Quereinsteiger zu wechseln. Dafür habe ich Ende letzten Jahres auch bei einem Assessment-Test von Audi teilgenommen und bestanden. Was verdient man da so als Neu bzw Gebrauchtwagenverkäufer?

Auf was sollte ich bei meinem Gespräch bezüglich des Gehalts achten? Vielen Dank vorab für einige Infos. Hallo Martin, Also ich denke das Thema: Geh einfach mal davon aus dass Du zunächst noch die Zertifizierung machen musst, heisst du wirst als Juniorverkäufer eingesetzt werden — ein Jahr lang.

Ok da hab ich ja mal einen Anhaltspunkt. Ich soll wohl hauptsächlich in Bautzen eingesetzt werden. Da ich jedoch als Quereinsteiger anfange und auch einen gewissen Lebensstandard habe,brauche ich glaub schon die erste Zeit ein höheres Festgehalt…oder was meinst du???

Gespräch findet übrigens an diesem Freitag statt und ich wollte halt gern wissen,was ich da so aufrufen kann an Gehalt…. Aha… und wie definieren sie den Bedarf? Ist ein Verkäufer weg gegangen oder plötzlich über Nacht die Nachfrage nach Audi in der Region so stark gestiegen dass die bisherigen Verkäufer diese nicht mehr befriedigen können? Wenn einer weggegangen ist — frage dich immer — warum ist er weggegangen… hat er zuviel verdient, Pensum schon erfüllt?

Was machen die anderen Verkäufer wenn Du kommst — branchenfremd und ohne Ahnung… — und wie werden sie sich verhalten wenn du diesen Verkäufern in die Tasche bzw. Gespräch diesen Freitag abwarten und die Dinge die ich genau so sehe wie du dann dort auch ansprechen. Dann kann ich dir sicher auch mehr sagen und werde dich sicher nochmal das ein oder andere fragen. Vielen Dank erstmal bis hierhin. Hallo Martin, ja super — schön dass wir uns da einer Meinung sind… — Nachdem dieser Artikel hier schon total voll ist mit Meinungen etc.

Hallo zusammen, Alle hier getätigten Aussagen kann ich voll bestätigen! Ich habe von 96 bis beim Stern gearbeitet und kenne noch die richtig guten Zeiten. Jahreseinkommen offiziell immer über Arbeitszeit aber auch damals schon 50 h pro Woche. Bis heute habe ich meinen Sprung in die Selbstständigkeit nicht bereut,auch wenn in den ersten Jahren ganz harte Zeiten angesagt waren… zudem meine Kollegen mich mitleidig belächelt haben…als ich im 10 Jahre alten Gebrauchtwagen versucht habe,vielleicht ein Geschäft zu generieren …Heute fahren fast alle nur noch A-Klasse,wg.

Was ich jetzt mache??? Wieviele GW müsste denn ein Verkäufer ungefähr verkaufen, um auf einen 6-stelligen Jahresgehalt zu kommen? Im Durchschnitt werden Provisionen i. Aber um vielleicht mehr Meinungen einzuholen — stell doch diese Frage in unserem Forum: Ich bin mir unschlüssig welche die bessere Wahl wäre. Was könnten die gravierensten Unterschiede sein? Ich vermute das in Berlin auch wesentlich mehr Verkäufer als Konkurenz auftreten werden.

Danke für die schnelle Antwort. Nur muss ich entscheiden ob ich die Bewerbung nach HH schicke oder nach Berlin. Je nachdem müsste ich umziehen. Und auch die Ausbildung gestaltet sich geringfügig anders. In HH ist die Stelle direkt online ausgeschrieben. Kannst du nur eine Bewerbung versenden????? Aber wenn es dich weiterbringt, dann fahr nach Berlin zum Salzufer und schau dich um und sprich mit den Verkäufern — die haben eh nix zu tun — können dir bestimmt deine Fragen beantworten….

Wer sagt hier Ammen Märchen — wenn ich kein Fahrzeug ausliefere bekomme ich ,00 Euro Brutto — also noch nicht mal ,00 Euro netto — und falls jemand fragt, auch ich muss ,00 Euro Miete bezahlen kleine Wohnung auch ich muss 40,00 Euro Strom bezahlen — auch ich muss die CI einhalten und jeden Tag im Anzug da sein — etc. Im übrigen geht gerade die durchschnittliche Provision kräftig runter Premium Segment Da ich Familie mit Sozialen Bindungen hier habe kann ich auch nicht einfach in ein Ballungsgebiet ziehen um mehr Kunden zu haben… Es ist nicht alles Gold was glänzt — aber die Hersteller sollten sich einmal ihr Vorgehen gerade in Bezug auf Preispolitik im Internet genau überlegen und die Gängelung der Vertragshändler in CI etc.

Trotz alledem liebe ich meinen Beruf und kann mir nichts anderes als den Verkauf vorstellen — für Neueinsteiger ist es der schlechteste Moment meiner Meinung nach. Ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch in einem Autohaus. Ich bin 45 Jahre alt, absoluter Quereinsteiger und möchte, nachdem mein alter Job wegrationalisiert wird, einfach was Neues machen.

Autos faszinieren mich schon immer — und so bin ich dort gelandet. Der Inhaber erzählte etwas von bis Fixum und dass ich bei ca. Ich habe halt überhaupt keine Ahnung von der Branche… Meine Frage: Hälst du das für realistisch? Es handelt sich um eine japanische Marke an einem recht guten Standort mit gutem Einzugsgebiet und hohem Bekanntheitsgrad. Gleichzeitig haben mich die vielen negativen Stimmen hier verunsichert. Würdest du jemandem jenseits der 40 überhaupt zu dem Quereinstieg raten?

Ich bin hin — und hergerissen und würde mich über eine Antwort von dir sehr freuen. Aber als kurze Antwort zu deiner Frage: Dein Alter ist nicht entscheidend — viel entscheidender ist, wie der gute Autohausbesitzer es sich vorstellt einen Verkäufer ohne ZDK-Zertifizierung zu verpflichten — bekommst du die entsprechenden Schulungen — wenn ja — wer verkauft dann, wenn du auf Schulung bist die Fahrzeuge und wieviel verdienst du dann — und………..

Ich hab mir das von dir empfohlene Forum jetzt mal angesehen und sehr viele wertvolle Informationen gefunden. Vieles, was die Kollegen dort beklagen, wäre wohl bei meinem zukünftigen Arbeitsplatz auch nicht anders.

Insgesamt sieht das nicht nach den besten Konditionen aus. Aber bislang hatte ich eben keinen Vergleich. Hallo Quereinsteiger, in der Tat — das klingt alles nicht wirklich gut… Ich empfehle Dir, um Deinen eigenen Weg für Dich persönlich besser einschätzen zu können auch mal diesen Artikel: Hallo Frank, ich bin 25 und gelernter Kfz-Mechatroniker , doch da der Beruf wie du weist nicht gut bezahlt wird überlege ich wenn es mir möglich ist als Quereinsteiger an zu fangen.

Meine Frage ist daher ob ich das richtig verstanden hab das man als Automobilverkäufer ca euro im monat hat auch wenn man nichts verkauft? Ja und nein — dieses geld bekommst als so genanntes Gerantiegehalt wenn du nichts, oder zu wenig geliefert hast — ist aber auch von Firma zu Firma unterschiedlich ob sowas gezahlt wird — wenn es gezahlt wird ist es lediglich eine Art Dispokredit den dir die Firma vorstreckt und dann wieder zurückfordert wenn du drüber kommst in den nächsten Monaten.

Nachwuchsverkäufer fertig ist, also als Automobilverkäufer auf Provision angestellt ist: Bis vor einem Jahr dachte ich noch krass was die so verdienen bei den Premium Herstellern usw ….. Nach Kontakten und Fakten hier in Forum wurde mir klar wie hart deren Job ist …. Mir sind meine Und dank der Provision komme ich ja besser weg als ein Top Auto Verkäufer geschockt!!!!!

Nun zu meiner Geschichte. Ich habe zuerst eine Ausbildung als KFZ-Mechaniker genossen,anschliessend bei einem anderen Unternehmen eine Ausbildung als Automobilkaufmann angehangen. Danach viele Verkaufslehrgänge etc. Rein im Verkauf bin ich nun schon 9 Jahre,und zwar bei einem kleineren Vermittler einer grossen Deutschen Automarke. Zusätzlich zum Verkauf tätige ich bei meinem Arbeitgeber verschiedene Aufgaben wie z.

Mein Gehalt habe ich natürlich nach Beendigung der Ausbildung verhandelt. Durchschnittlich liegt meine Nettoverdienst zwischen 1. Ein Dienstwagen steht mir nicht zur Verfügung. Nun habe ich von einem grossen Händler der gleichen Automarke eine Abwerbung vorliegen.

Bei meinem jetzigen Arbeitgeber habe ich einen sicheren Arbeitsplatz,aber es geht eben nicht viel im Verkauf,und das neue Angebot reizt irgendwie. Ich bin mir absolut unschlüssig was ich machen soll? Es geht niee um das schnöde GELD da wird man irgenwann ein sehr einsamer Mensch, weil keiner mit ihm mehr möchte u. Sehr interessant zu lesen. Ich bin seit 2 Jahren in einem Autohaus tätig und seit einem Jahr an meinem Standort für den Verkauf zuständig.

Wer Geld verdienen will in diesem Job muss die Ärmel hoch krämpeln, in die Hände spucken und arbeiten, arbeiten, arbeiten….. Schreibe ich keine Angebote, führe Kundengespräche oder kümmere mich um andere Belange im Haus, so setze ich mich an meinen Tisch und überlege mir Gewerbe-Mailings oder versuche via Telefon Ex-Kunden zu reanimieren.

Anfangs viel mir das Klinkenputzen, wie man so schön sagt, wirklich schwer. Doch wenn man positiv an die Leute heran tritt wird man auch verkaufen. Als Mutti einer kleinen Tochter war es anfangs sehr schwer ihre Entwicklung nicht mehr wirklich mit zu bekommen.

Man vermisst das Mäuschen und macht sich Vorwürfe. Ich habe mich gefragt ob es der richtige Weg ist. Jeden Morgen freue ich mich darauf auf Arbeit zu fahren. Er erfort sicher ein dickes Fell, aber gibt einem viel zurück. Und ist man glücklich ist es auch das persönliche Umfeld.

Und wisst ihr was? Meine Tochter vermisst nichts und ich unterhalte Kind, Wohnung, Auto und diverse private Unternehmungen. Das nennt man einen Glücklichen Menschen und gratuliert zum Werdegang und wünscht weiterhin maximale Freude bei den Dingen, da man tut! Nachdem Gespräch stellte sich heraus, dass aufgrund meiner beruflichen Vorbildung als staatl. Maschinenbautechniker, eine Ausbildung als zert.

Nutzfahrzeugverkäufer am besten auf mich zutreffend würde. Zu meiner aktuellen Position. Technischer Vertrieb — Maschinenbau ca. Soll ich das Risiko wirklich eingehen und nochmals eine Ausbildung beim Stern beginnen.

Ausbildungsvergüttung wäre zwischen 2. Ich müsste mich finanziell sehr einschränken, die neue Perspektive reizt schon, aber ist es das Risiko wirklich wert, eine Festanstellung mit relativ guten Gehalt aufzugeben? Würde gerne mehr Verdienen, aber ist das so schnell als Nutzfahrzeugverkäufer beim Stern möglich? Hätte ich diese Wahl die du derzeit hast — ich würde da bleiben wo ich derzeit bin und nach 37,5 Stunden mir ins Fäustchen lachen wenn ich an die Automobilverkäufer denke die da gerade mal auf Betriebstemperatur sind….

Sie erhalten verdienen Sie das überhaupt? Wenn Sie einen Lehrauftrag erhalten wollten, der wird freiberuflich! Dazu müssen Sie erst einmal die Lehre ist natürlich Voraussetzung… bis zum Doktor rer. Doktor der Naturwissenschaften, also Physik etc. Nach dem 35 — Lebensjahr könnte man dann mit jenen Summen rechnen:. Sie hingegen sitzen in einer Festanstellung aus, dürfen auf Kosten des Unternehmers krank machen es gibt Personen, die halten sich seit 20 Jahren krankenfrei fit.

Können Sie sich vorstellen das lehrt man in der Immobilienwirtschaft , wie teuer ein Mitarbeiter ist, wenn die Raumkosten hinzugerechnet werden?

Sollte ich mich irren, dann die letzte Frage: Was ich mir jedoch vorstellen kann, ist, dass man LKWs verkauft oder Busse oder Landwirtschaftsfahrzeuge, die scheinen ja recht viel zu kosten. Sie jedoch leben im Luxus. Daran kann man ein Geschmack finden: Der Unternehmer tauscht nicht nur! Stellen Sie sich bitte vor: Sie können jederzeit durch einen Maschinenbau-Ing. Also hier im strukturschwachen Nordewesten der Republik kenne ich zahlreiche Senior Verkäufer die über 15 Jahre dabei sind und die unter 3.

Für Stunden ohne Urlaubs -und Weihnachtsgeld etc. Warum soll ich mir ein Auto kaufen, wenn ich bei guter Pflege den Wagen ab dem Bleibt mir doch mit dem Sch….. Einst konnte man noch eine Kerze selbst austauschen und auf dem Acker auf dem freien Lande jede Reparatur selbst durchführen….

Habe noch nie auf Provision gearbeitet daher kenne ich es nicht Mein Jahresgehalt beträgt ziemlich genau Ich arbeite ca Stunden in der Woche. Ich befinde mich in einer sogenanten Komfortzone. Ich habe die ersten Jahre auch ohne Ende mir den Arsch aufgerissen. Beispielsweise die Lüge vom FachkräfteMangel: Sie sprechen auch den super Verkauf an! Kürzlich hörte ich von einem ehemaligen Dörfler innerhalb meiner Familie: Der nächste Mcdoof ist 50km entfernt!

Da hat man wenig Möglichkeiten und jeder tratscht ueber jeden. Satt Geld durch einen Mikrokosmos, in den niemand aufgenommen werden will aber dafür gutes Geld. Wenn man damit leben kann. Hallo Frank, zunächst möchte ich dir für diesen Blog ein Lob aussprechen. Vor allem für diejenigen, die es in Erwägung ziehen als Quereinsteiger beziehungsweise als Branchenbekannte eine Berufslaufbahn im Automobilvertrieb zu beginnen. Ich selber bin inklusive meiner Ausbildung zum Automobilkaufmann seit in der Automobilbranche tätig.

Habe meine Verkäufer-Zertifizierung bei einem Volumenhersteller absolviert und arbeite seit bei einer deutschen Premiummarke, bei der ich ebenfalls die Verkäufer-Zertifizierung absolvieren musste. Leider muss ich feststellen, dass diese Faktoren, selbstverständlich alle zusammenhängend, immer wieder von den erfolgslosen Verkäufern aufgeführt werden. Klar, auf dem Papier arbeiten alle Verkäufer 60 Stunden in der Woche!

In der Praxis ist dies jedoch absolut nicht der Fall, da mir oft auffällt, wie diejenigen Verkäufer ihren Arbeitsalltag bestreiten. Surfen im Internet, schwätzchen mit Kollegen, jeden 2. Tag absolute Lustlosigkeit, tägliche ausgiebige Mittagspause teilweise verbunden mit einem vorgetäuschten Kundenbesuch usw… Und so dreht sich die Spirale in Form von Unzufriedenheit durch gescheiterte Geschäfte, schlechtes Einkommen und selbstverständlich durch monatliche Negativergebnisse der Druck durch den Vorgesetzten!

Ich erlebe viele Verkäufer absolut unvorbereitet. Wenn man einen eventuell schon bekannten Kunden in irgendeiner Form akquiriert hat, so kann man vorab einen geschätzten Inzahlungnahmepreis einholen. Man kann dann auch gegebenenfalls die Ausstattung des Fahrzeugs mit den aktuellen Lagerbeständen abgleichen, um für sich bereits zu klären, ob man sogar kurzfristig Liefern kann.

Dies sind nur ein paar von vielen Beispielen die ich erwähne! Verkäufer die sauber arbeiten, viel Drehen und alle Möglichkeiten jeden Tag aufs neue ausschöpfen, JA die haben Stress! Die meisten Einsteiger haben einfach die falsche Einstellung zu diesem Beruf! Es muss doch wohl klar sein, dass es keinen Beruf gibt in dem man wenig Stress, wenig Druck, super Arbeitszeiten und ein fürstliches Gehalt einstreicht!?

Und ich behaupte ganz klar, dass man auch Heute noch sehr gut in diesem Beruf verdient, wenn man die richtige Einstellung hat! Selbstverständlich benötigt es Zeit, um erfolgreich zu werden und kontinuierlich seine Fahrzeuge zu verkaufen.

Dafür ist das Gehalt eines guten Automobilverkäufers, der die zurückliegenden Jahre vernünftig und nachhaltig gearbeitet hat, vergleichbar mit anderen Berufen auf gleichem Bildungsstandart, mehr als zufriedenstellend!

Die meisten gescheiterten und jammernden Verkäufer haben doch innerhalb von maximal 2 Jahren aufgegeben. Auch wenn anscheinend vor 20 Jahren alles besser war, wir leben im hier und jetzt! Nicht nur in unserer Branche ist der Druck gestiegen. Vorab entschuldige ich mich bei denen, die sich von meinem Beitrag angegriffen fühlen, da auch mir selbstverständlich bewusst ist, dass es regionale und im Einzelfall auch betriebliche Faktoren gibt die es unmöglich machen in diesem Beruf zu bestehen.

Lieber Krompilein, vielen Dank für Deine Nachricht! Ich werde explizit hierzu in den kommenden Tagen Stellung nehmen — in einem eigenen Beitrag! Es ist eine Dreisstigkeit, dass man 2. Man kann auch nicht erwarten, dass jemand, der kein Studium absolviert hat genauso viel Gehalt verdienen möchte wie jemand, der mehrere Jahre an der Uni verbracht hat. Wenn Du liebe Lisa mit 11,36 Euro in der Stunde arbeitest finde ich das prima — viele Autoverkäufer tun dies ja auch — genauso wie viele die jahrelang studiert haben und nun Taxi fahren oder Zahnarzt in einer Uni-Klinik sind oder oder oder….

Lieber Frank, erstens reden wir hier von Luxus- in den meisten EU Ländern kann man mit dem Gehalt nicht mal vernünftig was zu essen kaufen. Zweitens sollte man auch froh sein überhaupt einen Job zu haben. Und Drittens wird das jedem selber überlassen, was und für wie viel er arbeitet. In DL gibt es genügend Möglichkeiten sich weiter zu bilden und für besseren Lohn arbeiten zu gehen. Oder sich selbtändig zu machen. Aber nur rummeckern und nichts ändern wollen geht gar nicht.

Liebe Lisa, verstehe ich das richtig? Das würde ja heissen dass man froh sein muss einen Job zu haben von dem man nicht leben kann??? Klar kann jeder jeden Tag für sich selber neu bestimmen Was er macht und Wofür er dies macht — aber das sind Carpe-Diem-Weisheiten — denn wenn ich mir den einen oder anderen Kollegen ansehe, der mit knapp 50 Jahren und fast 30 Jahren Automobilvertrieb aktuell knapp über der Garantiegehalt-Grenze fliegt und jeden Monat kämpft sich und seine Familie mit zwei Kindern über Wasser zu halten — der hat sehr begrenzte Möglichkeiten sich weiter zu bilden als was…?

Dies führt eine Premiummarke und ist mit 8 Autohäusern im Raum Bayern vertreten. Jetzt meine Frage, zu der ich hier mein Brutto Gehalt auch angeben werde.

Ich bin, wie so üblich bei uns in Bayern, über eine Zeitarbeitsfirma in diesem Industrieunternehmen angestellt. Hier verdiene ich zwischen 2. Bin durch google auf den Block bzw. Leider habe ich nicht die Zeit um noch die 2. Hälfte der Kommentare zu lesen. Warum ich überhaupt nach dem Begriff Automobilverkäufer gesucht habe?

Ich bin momentan an einem Punkt im Leben an dem ich eine berufliche Veränderung suche aber gleichzeitig die finanzielle Sicherheit benötige da ich Freundin und 2 Kinder habe. Ich habe vor einigen Jahren eine schulische Ausbildung zum kaufm. Assisstenten mit Fachabitur absolviert. Da das einfach zu wenig Geld war um leben zu können bin ich durch einen bekannten zu einem bekannten Versicherer gekommen Seriös, kein Strukturvertrieb wo ich z.

Dazu kommt, dass ich in den vergangenen Monaten wirklich relativ schlechte Ergebnisse abgeliefert habe bedingt durch viele Seminare von Februar bis Juni mindestens 1 Woche, oft auch 2 Wochen Seminare und auf Grund der wenigen Zeit die ich für die Familie hatte und natürlich auch den finanziellen Druck im Nacken. Das hat auch meine Beziehung extrem belastet. Im Vertrieb ist es aber schwierig bei persönlichen Problemen den Kunden von einem Produkt zu begeistern das er ja nicht mal anfassen kann ….

Naja, lange Rede kurzer Sinn: Ich bin am überlegen die Branche zu wechseln. Ich muss viel Papierkram zuhause erledigen usw was einem sehr schwer fällt wenn die Kinder einen mit Kulleraugen anschauen und wollen das Papa mit Ihnen spielt da er ja so selten zu Hause ist.

Dieses ewige mit dem Finanzamt, Krankenkasse, Rentenstelle rumärgern nervt mich auch tierisch. Ich habe kein Problem auf Provisionsbasis zu arbeiten aber am liebsten wäre mir das als Festangestellter. Wie läuft das als Automobilverkäufer generell? Habe auch ein paar mal gelesen das sogar von Tür zu Tür gegangen wird?! Das mag ich ja schon in der Versicheurngsbranche nicht da es, zumindest im Privatkundensegment, nicht mehr wirklich akzeptiert wird.

Meine bisherige Vorstellung vom Automobilverkäufer war bisher immer der klassische Filialverkäufer. Was gibt es sonst noch? Ich liebäugle damit mich bei einem BMW-Haus mit einigen Filialen zu bewerben doch gab es hier in den Kommentaren auch einige Kommentare die mich dann doch etwas abschrecken.

Ich möchte ja nicht vom Regen in die Traufe. Was ist eure Meinung dazu bzw. Sollte ich den Schritt wagen oder würde das meine Situation auch nicht verbessern? Also um es kurz zu machen — ein BMW Autohaus kann dich nur nehmen wenn Du zertifiziert bist, oder wenn du als Juniorverkäufer dich innerhalb eines Jahres ausbilden und schlussendlich zertifizieren lässt solltest du das Assessmentcenter überstehen. In beiden Fällen kann das was du in Monat netto anpeilst in den meisten Fällen nicht gezahlt werden — wie auch — ohne Produktkenntnisse, ohne Kundenstamm und ohne Verbindungen bzw.

Vertriebspartnern sehr wenig Chancen haben, zumal es im Autovertrieb derzeit im Prinzip eine ähnliche Bewegung gibt wie in Deiner aktuellen Branche. Danke für die schnelle Antwort Frank. Da ist aber immer nur die Sprache von Wochensemiaren und nach den ersten 3 Wochen soll man bereits Kunden betreuen können?! Das in so kurzer Zeit nicht alles über die verschiedene Produkte lernen kann ist klar.

Ist ja in Versicherungsbranche nichts anderes. Da hat es gut ein halbes Jahr gedauert bis man alle Produkte halbwegs auf dem Kasten hatte. Gäbe es denn überhaupt eine Möglichkeit in den Bereich des Automobilverkäufers zu gehen ohne das man monatelang am Hungertuch nagen muss?

Man nehme, am Beispiel BMW, 28 — in Worten achtundzwanzig verschiedene Grundprodukte Modelle — die man mit zig Sonderausstattungen teils erklärungsbedürftiger wie das Auto selbst und verschiedenen Paketen ausstatten kann, mixe es mit unzähligen Abverkaufs- und Rabattierungsaktionen die teilweise nur Tage laufen und teils nicht miteinander kummulierbar sind , und nehme dann eines der vielen Finanzierungs-, Versicherungs und Wartungspakete.

Achso, ja und ohne bestehenden Kundenstamm und Netzwerk musst du erstmal Kunden an deinen Schreibtisch bekommen…. Ich könnte noch stundenlang weiterschreiben — aber eigentlich ist in meinem Blog so viel interessantes Wissen dass Du Dir die Zeit zum Lesen nehmen solltest um Klarheit für Dich und Deine Pläne zu bekommen.

Ich möchte einmal ein einfaches Fazit ziehen: Egal was wir von unserem Beruf halten oder wie faszinierend er für Nachwuchstalente aussieht. Jede Zertifizierung kann man sich sparen. Entweder Du bekommst Sie vom Hof oder nicht… so einfach ist das. Eine Person mit Lehrabschluss hat erheblich weniger in sein Fortkommen investiert wird dahingehend noch unterstützt, währenddessen der Lehrbeauftragte — er lehrt an Universitäten und Fachhochschulen gegenüber …..

Da läuft was gewaltig schief. Ist sicherlich zu hinterfragen. Das man bei VW, Audi etc. Wir breuchten noch eine Rubrik mit dem Inhalt Sätze die man nicht sagen darf und es trozdem getan hat:.

Wenn ich das richtig verstehe gibt es einen Ausgleich für Urlaubs- und Feiertage? Das bei Krankheit bin ja selten krank ein Ausgleich gezahlt wird hat sich in den letzten Jahren raus gestellt, aber nicht für Urlaubs- oder Feiertage. Selbst die Sonntage für Sonderschau wurden nicht ausgeglichen. Durchschnittlich verkaufe ich Autos im Monat. Da finde ich müsste mal nachgebessert werden, wenn man sich das hier alles so durch liest. Anderes Beispiel wäre Euro fest pro Fzg bei Fixum. Das wären doch reelle Zahlen, oder?

Jeder der ein Auto los wird, bis Viertel des Kaufpreises schlage ich als Laie Interessent vor. Schriftsetzer wurden vor 20 Jahren auch entsorgt. Was mich interessieren würde ist, welche Marke und oder Markenhändler zahlt seinen Verkäufern….

Also der Speerspitze der Firma entspannte ,- Grundgehalt. Was mich eher interessiert ist die Sache mit der Urlaubsentgeltung. Das wurde mir bisher, wissend oder unwissend, nicht gezahlt. Leider kann man nur die letzten 3 Jahre einfordern. Das werde ich natürlich erst nach der Gehaltsbesprechung aufm Tisch packen. Im Schnitt verkaufte ich bisher in 45 Fahrzeuge. Von Bastler bis Neuwagen. Wobei die Neufahrzeuge überwiegen. Dennoch Sicherungsgehalt von etwas mehr als 2. Verdiene ich weniger als Fix und Prov.

Dabei fühle ich mich nicht ausgebeutet. Es ist bisher immer mehr ausgezahlt worden. Steuerklasse 3 und ein Kind. So bleiben immer über 3. Wenn unbezahlten Überstunden anfallen, mache ich diese auch freiwillig ist ja auch meine Prov.

Zwischendurch bummel ich diese aber auch ab. Bei 45 Fahrzeugen im Schnitt nur 5. Ich kenne etliche Kollegen die leider noch weniger verdienen. Aber mit dem Gehalt bin ich mehr als zufrieden. Ein Professor mit der Laufbahn zum Dr.

Die Dissertation bedeutet 6 Jahre ein 8 h Tag selbst finanzieren und kommt nicht unter Dann ist das bei einem Fixum von ,- Euro unglaubliche ,55 Provision im Schnitt pro verkauftes Fahrzeug! Ich sage nicht, dass Das nicht möglich ist aber nie im Leben mit Reimporten, da ist normal der Preiskampf zu hart.

Auch die Frage zum Studium finde ich zweifelhaft, da wir im Kapitalismus leben. Das bedeute da wo am meisten Geld erwirschaftet wird, wird am meisten bezahlt. Ich arbeite deutlich über 50h… Mein Motto zu fähren Gehältern ist. Die Wochenarbeitszeit mal sollte das mind. Und das ist für alle Verkäufer fair. Ich hatte von 45 Fahrzeugen im Monat geredet! Also gesamt Fahrzeuge. Das hätte ich dann selber stark angezweifelt. Also der Kunde braucht den Verkäufer nicht mehr… ausrangieren… Der Kunde vielleicht…: An Alle die es noch nicht verstanden haben.

Verkäufer sind nicht da Kunden zu beraten oder Service zu bieten etc… Berufsziel ist! Hauptsache das Band ist leer. Ein Verkäufer muss unzählige Prämiensysteme, Abrechnungsmethodiken für unzählige Fahrzeugtypen immer aktuell kennen um handeln zu können von aktuellen Richtlinien und Vorschriften für Auszeichnungen, Finanzierungen etc… mal ganz zu schweigen.

Das Ziel des Berufs ist: So viel wie möglich, rechtlich sichere Fahrzeugbestellungen zu schreiben und Punkt. Das wusste ich nicht: Man kann es auch einfacher dem Hofzerimonienmeister machen!

Man kann auch einen Statistiker die wahnwitzigsten Interpretationen formeltechnisch untersuchen lassen…. Ich glaube, da wird zuviel Mensch pseudobeschäftigt, des Beschäftigens wegen…. Wozu das Ganze nur? Weniger ist mehr, oder wie ein bekannter Mensch anno Wir sollten aber als Menschen, nicht immer nach Sinn oder Unsinn suchen. Es ist halt Alles wie es ist. Ich sage es aber auch immer wieder nur ungern.

Wichtig sind im Beruf aber zwei Dinge: Er muss mehr Spass machen als Sorgen und Geld aufs Konto bringen. Hallo liebe Bloger und Blogerinnen, kurz zu meiner Person: Ich bin 19 Jahre alt und absolviere momentan meine Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel bei Karstadt.

Im Sommer nächsten Jahres bin ich ausgelernt. Mein Traum war und ist es nach wie vor aber Autos zu verkaufen. Ich habe aber eine Frage. Wie sollte ich eurer Meinung nach jetzt vorgehen? Soll ich mich auf eine Ausbildung zum Automobilkaufmann bewerben? Sind diese Berufe überhaupt vergleichbar? Oder besteht die Möglichkeit für mich nach der Ausbildung quer einzusteigen? Ist der Automobilverkäufer eigentlich eine anerkannte Ausbildung? Ich komme übrigens aus der Nähe von Hamburg Neumünster falls das relevant ist.

Einen gemeinsamen Anwalt im Ehescheidungsverfahren gibt es im Übrigen nicht. So können sich also, entgegen der landläufigen Meinung, nicht beide Ehegatten bei völliger Übereinstimmung durch ein und denselben Scheidungsanwalt vertreten lassen, denn ein Anwalt kann tatsächlich immer nur für eine Partei tätig werden. Allerdings können sich beide Eheleute auf einen Anwalt einigen und sich in die entstehenden Kosten hälftig teilen, auch wenn der Anwalt offiziell nur den Antragsteller vertritt.

Eine solche Verfahrensweise ist jedoch nur möglich, wenn es keinen weiteren Streit gibt. Sicherlich lassen sich durch die Beauftragung lediglich eines Anwalts die Verfahrenskosten reduzieren. Doch spätestens bei offenen Zugewinn-, Sorgerechts- und Unterhaltsfragen ist es empfehlenswert, einen eigenen Anwalt zu Rate zu ziehen. Die Regelungen dieser Angelegenheiten wirken sich massiv auf den späteren Lebensweg und -standard aus. Man sollte demnach hierbei auf eine kompetente Rechtsberatung vertrauen können.

Unter dem Begriff Scheidungsfolgesachen sind alle Angelegenheiten zusammengefasst, die möglicherweise im Zuge einer Ehescheidung zu regeln sind. Diese Fragen können während des Scheidungsverfahrens als Scheidungsfolgen mitgeregelt oder vom eigentlichen Scheidungsverfahren abgetrennt werden.

Allein bei dem Versorgungsausgleich ist der Familienrichter von Amts wegen dazu angehalten, eine Entscheidung zu treffen. Gegebenenfalls kann jedoch auch der Versorgungsausgleich zuvor wirksam in einem Ehevertrag ausgeschlossen werden. Natürlich müssen nicht alle Folgesachen gerichtlich geregelt werden. Die Vorteile einer frühzeitigen Einigung liegen auf der Hand: Damit wird die Scheidung jedoch noch nicht notwendigerweise rechtskräftig.

Die rechtskräftige Entscheidung kann herbeigeführt werden, wenn beide Eheleute anwaltlich vertreten sind und diese einen entsprechenden Rechtsmittelverzicht erklären. Ist nur ein Anwalt im Verfahren beteiligt, muss noch die Beschwerdefrist abgewartet werden.

Die Rechtskraft tritt dann in der Regel ca. Gerichte und Anwälte investieren etliche Arbeitsstunden und stellen diese den Scheidungsparteien in Rechnung. Wie hoch die Honorare im Einzelnen ausfallen, bestimmt sich dabei nach dem Verfahrenswert. Für die Festlegung des Verfahrenswertes zeigt sich das zuständige Familiengericht verantwortlich: In aller Regel bildet sich der Verfahrenswert, oder Streitwert, wie er auch genannt wird, aus dem zusammengerechneten verdreifachten Nettoeinkommen beider Ehepartner.

Nur in sehr seltenen Fällen berücksichtigen Richter auch die Vermögenssituation für die Bestimmung des Streitwertes. Wie hoch letztendlich die Scheidungskosten tatsächlich ausfallen, lässt sich nicht präzise vorherbestimmen. Mit Hilfe von Prozesskostenrechnern kann man jedoch eine etwaige Prognose erstellen. Insbesondere bei einvernehmlichen Scheidungen drängt sich schnell die Frage auf, wer für die Kosten des Rechtsanwaltes aufkommen muss.

Während also der Antragsgegner auf juristischen Beistand verzichten darf, flattert dem Antragssteller die Anwaltsrechnung ins Haus. In der Tat gilt die einfache Faustregel: Derjenige, der den Scheidungsantrag stellt, steht auch in der Zahlungspflicht des dazu erforderlichen Anwalts.

Wenn Sie als Antragssteller vermeiden möchten, allein auf den Anwaltskosten sitzenzubleiben, gäbe es die Möglichkeit einer Kostenteilungsvereinbarung: Mittels einer solchen Vereinbarung können Sie sich vor der Antragsstellung eine anteilige Kostenübernahme durch den Ehepartner zusichern lassen.

Es gibt ein minderjähriges Kind und der Versorgungsausgleich wurde durch notarielle Vereinbarung wirksam ausgeschlossen. Für den Fall, dass Eheleute nicht für die Verfahrenskosten aufkommen können, hat der Staat Abhilfe geschaffen. Unter bestimmten Voraussetzungen bietet er Scheidungswilligen die Möglichkeit der Verfahrenskostenhilfe an, die auch Prozesskostenhilfe genannt wird. Es gibt die Möglichkeit der Verfahrenskostenhilfe mit Ratenzahlungsverpflichtung und die der Verfahrenskostenhilfe ohne Ratenzahlungsverpflichtung.

In ersterem Fall vergibt der Staat ein zinsloses Darlehen, welches in Raten zurückgezahlt wird. In letzterem Fall erübrigt sich sogar die Rückzahlung.

Lassen Sie sich wegen der Möglichkeit der Beantragung von Prozesskostenhilfe vor Antragstellung von einem Anwalt beraten. Die entsprechenden Formulare hat er ebenfalls vorrätig bzw. Noch mehr Informationen rund um das Thema der Verfahrenskostenhilfe bietet die Broschüre des Bundesministeriums der Justiz. Als weitere finanzielle Erleichterung kommt neben der Verfahrenskostenhilfe auch das steuerliche Absetzen der Scheidungskosten in Frage.

In einem vielbeachteten Urteil entschied das Finanzgericht Düsseldorf, dass künftig auch Aufwendungen, die im Zuge der Scheidungsfolgeregelungen entstehen, steuerlich absetzbar sind. Dem entsprechend sollen auch die damit entstandenen Kosten zum steuerlichen Abzug zugelassen sein. Es lohnt sich somit in jedem Fall, die Scheidungskosten bei der Steuererklärung einzureichen.

Bei einer einvernehmlichen Scheidung sind sich die Partner im Vorfeld bereits über ihre gescheiterte Ehe und möglicherweise auch über die Folgesachen einig. Um Geld zu sparen, wird nicht selten überlegt, die Scheidung ganz ausfallen zu lassen oder die Trennung über Jahre hinzuziehen. So könne man sich das Geld für die Scheidung sparen und sein Leben ohne den anderen weiterleben. Dabei wird selten bedacht, dass mehr als nur die Folgesachen eine Rolle spielen. So steht dem Ehegatten beispielsweise laut Erbrecht der Pflichtteil noch immer zu, insofern dies nicht durch ein Testament anderweitig geregelt wird.

Steuern können Sie durch eine nicht vollzogene Scheidung auch nicht sparen, denn nach Ablauf eines Kalenderjahres ausgehend vom Trennungsbeginn sind Sie verpflichtet, sich selbstständig beim Finanzamt zu melden. Dort werden Sie wieder so eingestuft wie eine allein lebende Person: Ob eine Scheidung streitig oder einvernehmlich erfolgt, liegt allein in der Hand der Ehepartner.

Die einvernehmliche Scheidung ist die zeitsparendere und günstigere Variante. Sie kommt allerdings nur zustande, wenn sich beide Ehepartner über das Ende ihrer Ehe sowie die Trennungsfolgen einig sind. Als klare Vorteile der einvernehmlichen Scheidung lassen sich benennen:. Etwas komplizierter und langwieriger verhält es sich hingegen mit der sogenannten streitigen Scheidung:. Mit der streitigen und einvernehmlichen Scheidung sind die Scheidungsvarianten im deutschen Rechtsraum erschöpft.

Die Begrifflichkeit der Scheidungsklage , wie man ihn oft aus zahlreichen Ländern wie Österreich oder der Schweiz hört, ist dagegen in Deutschland nicht verankert. Unsere Nachbarländer verstehen unter der Scheidungsklage das Dokument, mit dem einer der beiden Ehegatten seine Scheidungsabsichten bekundet und mit dem die Scheidung ins Rollen gebracht wird.

Hierzulande wird die Scheidung jedoch nicht eingeklagt, sondern lediglich beantragt. Selbstverständlich gibt es Möglichkeiten, Alternativen zu einer streitigen Scheidung zu finden und diese in eine gütliche Richtung zu lenken. Eine davon ist die sogenannte Mediation. Der Besuch bei einem Mediator kann dazu beitragen, verhärtete Fronten aufzuweichen und die Parteien zu Lösungen zusammenfinden zu lassen.

Als neutrale Person agiert er vermittelnd zwischen den streitenden Partnern, kann erklären, beraten und diskutieren — und verhindert durch sein Beisein ein zu starkes Aufkochen emotionaler Befindlichkeiten.

Auf diese Weise können die Trennungsfolgen aufgelistet und Lösungsansätze schriftlich fixiert werden. Da gerade beim Vorhandensein von gemeinsamen Kindern eine möglichst friedliche Scheidung wertvoll ist, ist vor allem in diesen Fällen der Gang zum Mediator empfehlenswert.

Beim Jugendamt oder anderen Familienberatungsstellungen werden Informationsabende oder Einzeltermine angeboten, bei denen zum Thema Trennung sowie dem Umgang mit den Kindern beraten wird. Dennoch sollten auch nach dem Scheidungsurteil gewisse Aspekte im Blick behalten werden:. Im Zusammenhang mit den Konsequenzen einer einvernehmlichen Scheidung taucht oft die Frage auf, welche Personen oder Institutionen über die erfolgte Scheidung informiert werden sollten.

Wie bereits oben erwähnt, sollten Sie sich unbedingt an Ihre Krankenkasse wenden, sofern es sich bei dieser um eine gesetzliche Krankenkasse handelt. Auch andere Versicherungen, die Sie gemeinsam mit ihrem Ex-Partner abgeschlossen haben, zum Beispiel Haftpflicht- oder Rechtsschutzversicherungen, haben ein berechtigtes Interesse daran, die veränderte Lebenssituation zu erfahren.

Haben Sie mit Ihrem ehemaligen Ehegatten gemeinsame Bankkonten oder Bankgeschäfte betrieben, ihm womöglich Bankvollmachten erteilt, so ist die Scheidung auch für Ihre Bank von Interesse. Sie sollten sich somit auch an diese wenden. Da Sie als Geschiedener einer neuen Steuerklasse zugeordnet werden, sind zudem die Stadtverwaltung und das Finanzamt über die Scheidung in Kenntnis zu setzen.

Ebenso wie der Arbeitgeber , der die neue Steuerklasse für seine Gehaltsabrechnung benötigt. In diesem Zusammenhang taucht auch immer wieder die Frage auf, ob die steuerlichen Vorteile mit der Scheidung zwangsläufig und sofort verloren gehen. Dabei erfolgt die neue Steuerklassenzuordnung in aller Regel nicht umgehend mit der Trennung: Der Gesetzgeber hat entschieden, dass die neue Steuerklasse erst ab Beginn des auf die Trennung folgenden Kalenderjahres gilt.

Natürlich gleicht keine Scheidung der anderen. Insofern stellt sich zuweilen die Frage, ob für bestimmte Fälle nicht unter Umständen Spezialregelungen für die einvernehmliche Scheidung greifen.

Grundsätzlich lässt sich sagen: An dem Grundverfahren einer einvernehmlichen Scheidung ändert sich im seltensten Fall etwas. Einige Sonderfälle seien dennoch hier aufgeführt. Wie sieht es aus mit der finanziellen Versorgung nach der Scheidung? Bei wem leben die gemeinsamen Kinder — und wer darf sie wann und wie oft besuchen?

Was passiert mit der gemeinsamen Wohnung und deren Interieur? Die Auseinandersetzung mit all diesen Trennungsfolgen ist für Sie als Scheidungswilliger unumgänglich. Die Frage ist allein, wann und wo Sie ihre Antworten auf die etlichen Fragen finden möchten.

Zwei Wege sind denkbar: Sie können auf den vom Gericht anberaumten Termin warten und dort die Details der Trennung und ihrer Folgen ausfechten. Alternativ können Sie dies jedoch auch im Vorfeld bei einem Anwalt und Notar tun — mit Hilfe einer Scheidungsfolgevereinbarung.

Unleugbarer Vorteil einer Scheidungsfolgevereinbarung ist, dass Sie damit das Scheidungsverfahren erheblich abkürzen: Indem Sie dem Gericht sogleich ein Dokument vorlegen, in dem alle relevanten Trennungsfolgen bereits rechtswirksam gelöst wurden, kann die Scheidung schnell ausgesprochen werden. Nachfolgetermine bei Gericht, für die womöglich lange Wartezeiten bestehen, können Sie auf diese Weise umgehen.

Zudem zeigt die Erfahrung, dass die Verhandlung einer Scheidungsfolgevereinbarung für die Eheleute entspannter abläuft: Die Scheidungsfolgevereinbarung ebnet den Weg zur einvernehmlichen und damit unkomplizierten Scheidung. Nachteile einer Scheidungsfolgevereinbarung sind hingegen kaum ersichtlich. Allein, wenn Sie mit ihrem Ehepartner vollständig einig über alle Trennungspunkte sind, könnten die Anwaltskosten der Scheidungsfolgevereinbarung einen vermeidbaren Nachteil darstellen.

Dennoch verbleibt hier das Risiko, dass es sich Ihr Ehepartner womöglich doch noch vor Gericht anders überlegt und es zum langwierigen Streit kommt. Bei allem Gerangel um angehäufte Vermögenswerte, künftige Zahlungen und Rentenansprüche: Hat eine Ehe Kinder hervorgebracht, so sind diese das höchste Gut.

In der Tat hat der Gesetzgeber versucht, durch zahlreiche Regelungen dafür Sorge zu tragen, dass die Kinder so wenig wie möglich von der Scheidungsentscheidung ihrer Eltern betroffen werden. Das Umgangsrecht steht demjenigen Elternteil zu, bei dem das Kind sich nicht hauptsächlich aufhält. Für den Gesetzgeber war es im Sinne des Kindeswohls wichtig, sicherzustellen, dass das Kind trotz Scheidung zu beiden Elternteilen eine innige und gesunde Beziehung aufbauen kann — auch wenn es zwangsläufig von einem der beiden räumlich getrennt wird.

Sollte dies nicht möglich sein, werden vom Gericht entsprechende Regelungen getroffen. Dabei wird das Gericht in aller Regel auf althergebrachte Schemata zurückgreifen: Diese sehen zum Beispiel vor, dass dem Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt, ein Umgangsrecht für jedes zweite Wochenende zusteht. Ob diese Regelungen für das einzelne Kind tatsächlich die geeignetsten sind, bleibt fraglich.

Insofern ist es umso ratsamer, dass Sie als Eltern gemeinsam eine gütliche und für das Kind sinnvolle Einigung erzielen. Die Eltern sind somit angehalten, keine Umstände zu schaffen, die der Ausübung des Umgangsrechts entgegenstehen könnten.

Sie sollen alle möglichen organisatorischen Vorkehrungen treffen, damit das Umgangsrecht reibungslos ablaufen kann. Dann kann es sein, dass bei der Durchsetzung des Umgangsrechtes Gerichtsvollzieher und Polizisten zum Einsatz kommen. Als Hüter des Kindeswohls tritt das Familiengericht auch in Erscheinung, wenn der Umgang mit einem Elternteil dem Kind zu schaden droht. In einem solchen Fall können Eltern ihr Sorge- oder Umgangsrecht vollständig verlieren.

Es gibt auch Paare, die sich für eine Trennung entscheiden — ohne eine rechtswirksame Scheidung zu vollziehen. Bei dieser Entscheidung spielen sicherlich finanzielle Erwägungen eine tragende Rolle: Zudem bietet eine Ehe oftmals ein sicheres Finanzpolster als das Single-Leben. Doch dies ist nicht die einzige Motivation, verheiratet zu bleiben: In gemeinsamer Zusammenarbeit wird das neue Getrenntleben finanziell und praktisch ausgestaltet und organisiert.

Alternativ besuchen Sie unsere umfangreiche Wissens-Sammlung. Diese Webseite verwendet Cookies. Scheidung einreichen und Kosten RA-knauf. Scheidungsrecht Ablauf einer einvernehmlichen Scheidung Kosten einer einvernehmlichen Scheidung Vergleich: Wie läuft ein Trennungsjahr ab? Dauer des Verfahrens Wie lange einvernehmlichen Scheidungsverfahren andauern wird, lässt sich nicht allgemeingültig sagen.

Faktoren, die die Dauer zwischen Antrag und rechtswirksamen Scheidungsurteil beeinflussen, sind unter anderem: Inwieweit sind sich die Parteien über die einzelnen Details der Scheidung einig?

Wie überlastet ist das Amtsgericht? Wie schnell arbeitet der zuständige Familienrichter? Wird der Versorgungsausgleich durchgeführt und wie lange braucht es, die Konten bei den Rentenversicherungsträgern zu klären?

Kann der Prozess beschleunigt werden? Beispiele aus der Vergangenheit zeigten immer wieder, dass eine Verkürzung der Verfahrensdauer vor allem dann eintritt, wenn Sie folgende Punkte beachten: