Körpergrößen-Rechner für Kinder und Jugendliche



Auch sind die Diagramme verschiedener Autoren und Institute vom gleichen Zeitraum etwas unterschiedlich.

Was ist eine Perzentilenkurve?


Sie dienen dazu, den Wachstumsverlauf Ihres Kindes zu dokumentieren. So kann der Arzt Abweichungen ganz schnell feststellen und gegebenenfalls nach den Ursachen forschen. Was ist eine Perzentilenkurve? Perzentilenkurven zeigen eine Verteilung in Prozent an. Alle Werte, die irgendwo zwischen diesen beiden Linien liegen, sind also ganz normal. Der Kinderarzt kann anhand der Kurve sehen, ob sich das Kind in seinem Tempo gut entwickelt.

Viel wichtiger ist, dass seine Werte schön auf einer ansteigenden Kurve liegen, es also stetig wächst und gedeiht. Sie dokumentieren nur den altersgerechten Wachstumsverlauf. Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen wollen: In den aktuellen Tipps erklärt Kinderarzt Dr.

Informieren Sie sich bitte hier über die 12 Vorsorgeuntersuchungen für Babys und Kinder bis zum Austausch mit anderen Müttern. Wie kommen andere Eltern zurecht? Wo gibt es Hilfen? Über diese und andere Fragen kann man sich hier austauschen Die Lungenentzündung ist eine der möglichen Komplikationen bei Infektionskrankheiten - lesen Sie hier alles über Symptome, Behandlung und Vorsorgemöglichkeit.

Sie sehen niedlich aus und sind ein wahres Wunderwerk der Natur: Plötzlich Schnupfen, Husten, Halsweh? Welche Bedeutung haben die Perzentilenkurven? Alter bis 10 Jahre: Das könnte Sie auch interessieren Vorsorge im ersten Lebensjahr - verpassen Sie keine U-Untersuchung! Was kann mein Kind in welchem Alter? Babys Entwicklung Monate - Bewegung Vorsorge: Mädchen und Knaben werden dabei unterschiedlich beurteilt.

Die Somatogramme haben drei Prozentlinien Perzentilen: P3, P50 und P Bewegt sich Ihr Kind bei etwa P50, so bedeutet das, die Hälfte aller Kinder dieses Alters ist schwerer und grösser als Ihr Kind, die andere Hälfte leichter oder kleiner.

Ihr Kind entspricht also genau dem sogenannten Median. Steht es bei etwa P75, ist es überdurchschnittlich gross oder schwer, aber 25 Prozent der Gleichaltrigen sind noch grösser oder schwerer. Viel wichtiger ist, dass es sich parallel der Normalkurve entwickelt.

Sprünge nach oben oder unten zum Beispiel mit vier Jahren auf der Prozent-Marke, also so gross wie der Durchschnitt, mit fünf Jahren aber nur noch bei P30 sollten Sie ernst nehmen und mit dem Kinderarzt besprechen.

Bei Werten unterhalb der 3. Perzentile oder oberhalb der Perzentile besteht Verdacht auf Kleinwuchs oder Hochwuchs. Ob ein Kind auf lange Sicht eher schlank oder kräftig sein wird, zeigt sich mit ungefähr zwei Jahren. Danach sollte sich der BMI immer ungefähr auf derselben Perzentile weiterbewegen.